Eröffnungsfeier in 1.500 Metern Höhe: Falkensteiner Hotel Sonnenalpe in Kärnten
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Eröffnungsfeier in 1.500 Metern Höhe: Falkensteiner Hotel Sonnenalpe in Kärnten

20.01.2012 | w&p GmbH
Nach achtmonatiger Um- und Neubauphase präsentierte sich am 18. Januar 2012 das Falkensteiner Hotel Sonnenalpe als siebtes Haus der Gruppe in Kärnten. ORF-Moderator und Kommentator Armin Assinger führte begeistert durch die offizielle Eröffnungs­feier und Segnung des Vier-Sterne-Familienhotels mit Baumhaus-Suiten und Familienzimmern in alpinem Loden­design
Falkensteiner Hotel Sonnenalpe
Falkensteiner Hotel Sonnenalpe
Wien/Nassfeld -- 18. Januar 2012
Weitläufiger Blick aus 1.500 Metern Höhe, außergewöhnliche Baumhaus-Suiten und originelles alpines Lodendesign sowie für kleine Gäste ein spannendes „Falky-Almland“ – dies und mehr begeisterte rund hundert Gäste bei der offiziellen Eröffnungsfeier am 18. Januar 2012 des Falkensteiner Hotels Sonnenalpe am Nassfeld. Der ehemalige Skirennläufer und heutiger ORF-Moderator und Kommentator Armin Assinger führte durch das Programm. Die Falkensteiner Hotels & Residences konnten mit dem Manage­ment des neuen Hotels Sonnenalpe ihr Angebot auf sieben Häuser in Kärnten ausbauen. Neben einem Wellnessprodukt, dem Vier-Sterne-Hotel & Spa Carinzia, verbringen Falkensteiner-Gäste am Nassfeld nun auf 1.500 Metern Seehöhe auch ihren Familien­urlaub.

ORF-Star freut sich über das neueste Falkensteiner-Mitglied
Armin Assinger ist vom Erfolg des revitalisierten Falkensteiner Hotels Sonnenalpe über­zeugt: „Der Um- und Neubau hat ein wunderschönes Familienhotel geschaffen, nicht nur aufgrund der tollen Lage hier inmitten der Skiarena Nassfeld. Vor allem die ansprechende Holz-Architektur und das hervorstechende Loden-Interieur-Design sprechen für sich.“

Investitionen, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten den Tourismus stärken
Die Hoteleigentümer-Familie Michael Pucher zeigte sich glücklich, „dass das Bauvorhaben in einer doch schwierigen wirtschaftlichen Zeit so umgesetzt werden konnte. Für unsere Gäste haben wir viele einzigartige Bereiche, vom Falky-Almland für Kinder, den Baum­haus-Suiten bis hin zum 1.700 Quadratmeter großen Acquapura SPA, geschaffen. Diese Vergrößerung und Erweiterung war nötig, um hier in der Destination Nassfeld weiter voranzukommen sowie auch in den kommenden Jahren die Gäste des Hauses zufrieden­stellen zu können.“

Die Bettenanzahl in Kärnten wurde gesteigert
Erich Falkensteiner und Otmar Michaeler, Eigentümer der Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) AG, dankten der Hoteliersfamilie Michael Pucher, „dass sie uns das Vertrauen der Führung des Falkensteiner Hotels Sonnenalpe geschenkt haben. Wir freuen uns, dass mit diesem Hotel unsere Bettenanzahl in Kärnten auf 2.165 gesteigert werden konnte und die touristischen Ambitionen weiter vorangetrieben werden. Hotel­direktorin Sandra Gneist und ihr Team haben ein Hotel ‚bekommen‘, das die Bedürfnisse von Familienurlaubern perfekt abdecken kann. Wir sind überzeugt, dass wir hier ein Angebot bieten werden, das unsere Gäste – und hier vor allem auch die Kinder – mehr als zufrieden stellt.“

Insgesamt zählt das Falkensteiner Hotel Sonnenalpe 145 Familienzimmer in originellem alpinem Lodendesign. Mit den Baumhaus-Suiten, wo ebenfalls stark auf hochwertiges regionales Design gesetzt wurde, hat man ein besonders interessantes Highlight gesetzt.

Neben dem Wohnbereich lagen die größten Umbaumaßnahmen im 1.700 Quadratmeter großen Acquapura SPA Wasser- und Wellnessbereich, der speziell auf die Bedürfnisse von Kindern und Eltern konzipiert wurde und im neuen Kinderbereich, dem Falky-Almland. Das Kinderkonzept schließt die Destination, die Natur und auch regionale Partner mit ein. Im Mittelpunkt stehen neben viel Spiel und Spaß auch das Vermitteln interessanter und kindgerechter Lerninhalte, wie unter anderem der Besuch einer Schaukäserei oder das Plantschen am Aquatrail.

Tipps

Über Falkensteiner Michaeler Tourism Group im Lexikon lesen

Links

Andere Presseberichte