MGallery mit drei neuen Hotels in Frankreich
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

MGallery mit drei neuen Hotels in Frankreich

02.05.2012 | Accor Hospitality Germany
MGallery, Accors Kollektion von Hotels der gehobenen Kategorie, hat jetzt drei neue Häuser im Südwesten Frankreichs im Angebot: das Hôtel de la Cité in Carcassonne, Hotel Burdigala in Bordeaux und Hotel Parc Beaumont in Pau. Diese Eröffnungen stehen im Zeichen des dynamischen Wachstums des Netzwerks, das jetzt in Frankreich insgesamt elf Hotels umfasst
MGallery Hotel LeParc Beaumont Außenansicht, Bidlquelle Accor
MGallery Hotel LeParc Beaumont Außenansicht, Bidlquelle Accor
Paris, 30. April 2012. MGallery verfügt derzeit über 50 Hotels in 18 Ländern auf fünf Kontinenten und setzt seine Expansionsbestrebungen weiter fort. Die Marke will bis 2015 auf 100 Häuser weltweit wachsen, davon sollen mehr als ein Drittel bzw. über 30 in Frankreich sein.

"Diese drei Hotels, die von Franchise-Nehmern betrieben werden und sich nun der MGallery Kollektion angeschlossen haben, sind perfekte Beispiele für den Esprit der Marke. In Übereinstimmung mit der angekündigten 'Asset-light-Strategie' des Konzerns haben wir diese Art der Expansion zur Priorität für unser Netzwerk gemacht: Das Hôtelde la Cité, das Burdigala und das Parc Beaumont entsprechen diesem Betriebsmodell. MGallery setzt sein Wachstum in Frankreich fort - in Paris, Lyon und im Süden des Landes stehen demnächst drei weitere Eröffnungen an", erklärt Julie Grégoire, CEO von MGallery Frankreich.

Die drei neuen Hotels der Kollektion liegen im Herzen der mittelalterlichen Festungsstadt Carcassonne, im Zentrum von Bordeaux sowie am Rande des Parc Beaumont von Pau. Jede Anlage verfügt über einen ganz eigenen Charakter und erfreut sich einer spektakulären Kulisse.

Eine Zeitreise in die Vergangenheit
Der zeitlose Charme des Hôtel de la Cité, das 1906 im neugotischen Stil errichtet wurde, hat sich über die Jahrzehnte perfekt erhalten. Das 5-Sterne-Hotel ist von einer mysteriösen Aura umgeben, deren viele Geheimnisse die Gäste verzaubern werden. Das Haus verfügt über61 Zimmer und zwei Restaurants: Im "La Barbacane" wird Gastronomie der gehobenen Klasse unter der Leitung des Michelin-prämierten Kochs Jérôme Ryon geboten. Das "Chez Saskia" eignet sich hervorragend für ein Frühstück oder eine entspannte Mahlzeit in äußerst angenehmer Atmosphäre. Beide Restaurants legen einen Schwerpunkt auf regionale Spezialitäten und auf in traditioneller Weise erzeugte Produkte. Das Hotel hat einen eigenen Weinkeller und eine große Weinauswahl, zu der Weinkellner Georges Gracia kenntnisreich Empfehlungen abgibt.

Zeitgenössische Eleganz in der Weinhauptstadt der Welt

Der Name des Hotels Burdigala ist der antiken gallo-römischen Stadt entlehnt, die heute Bordeaux heißt. Das Hotel wurde von der Familie Gaillac gegründet und eröffnete im Jahr 1988. Die typische weiße Steinfassade im regionalen Stil des 18. Jahrhunderts fügt sich perfekt in die traditionelle Architektur der Stadt ein. Das Haus wurde im Sommer 2011 komplett renoviert und überzeugt durch sein zeitgenössisches, klares und elegantes Interieur. Satinlaken, gepolsterte Bettkopfteile, edle Materialien und Grautöne verleihen den 75 Zimmern und acht Suiten eine ebenso gemütliche wie stilvolle Atmosphäre. Im direkt neben dem Restaurant liegenden Weinkeller findet sich eine hervorragende Auswahl an feinen Bordeaux-Weinen, die das Gourmet-Angebot des "Le Jardin de Burdigala" auf optimale Weise ergänzen. Im Mittelpunkt des Menüs stehen lokale Produkte.

Balkon mit Blick auf die Pyrenäen

Das Hotel Parc Beaumont verfügt über 80 Zimmer und Suiten, für deren Design sich das Architekturbüro Camborde-Lamaison verantwortlich zeigt. Aus allen Zimmern bietet sich ein spektakulärer Blick auf die Pyrenäen. Im hoteleigenen Restaurant "Le Jeu de Paume" kreiert der Chefkoch aus lokalen Produkten wie zum Beispiel Lachs aus Casteit, Ente aus Biraben und Schafskäse aus Ossau Irat einzigartige Gourmet-Gerichte für seine Gäste.

Die hellen, komfortablen Sitzungsräume, mit großen Erkerfenstern und Blick auf den Park, verfügen über alle erforderlichen modernen Einrichtungen und Technologien. Ein Spa, ein beheizter Pool, eine Sauna, ein türkisches Bad, ein Jacuzzi und ein Schönheitssalon laden zum Entspannen ein. Das Spa, die Zimmer und die Flure sind von einer angenehm duftenden Grüner-Tee-Essenz durchzogen.

"Die Expansion des Netzwerks in Frankreich spiegelt unsere internationalen Ambitionen wider. Im Jahr 2012 will MGallery mehr als zehn Hotels weltweit eröffnen und zwar in Großbritannien, Indonesien, Ungarn und der Pazifik-Region", erläutert Frédéric Fontaine, Senior Vice President Global Marketing von Mercure und MGallery.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert