The Mandala Berlin erhält als erstes Hotel höchste Umweltauszeichnung des DEHOGA
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

The Mandala Berlin erhält als erstes Hotel höchste Umweltauszeichnung des DEHOGA

19.07.2012 | DEHOGA Bundesverband
Das Fünf-Sterne-Hotel „The Mandala“ am Potsdamer Platz ist das erste Hotel in der Hauptstadt, welches den DEHOGA-Umweltcheck in Gold erhält - Ökologie und Ökonomie gehen hier Hand in Hand
Bildquelle: DEHOGA Bundesverband
Bildquelle: DEHOGA Bundesverband
(Berlin, 19. Juli 2012) Das Fünf-Sterne-Hotel „The Mandala“ am Potsdamer Platz ist das erste Hotel in der Hauptstadt, welches den DEHOGA-Umweltcheck in Gold erhält. Gleichzeitig ist es das erste Hotel dieser Kategorie überhaupt, das diese höchste Umweltauszeichnung des Hotel und Gaststättenverbandes in Empfang nehmen kann. Damit besitzen nun 24 Hotels und Restaurants die Auszeichnung in Gold.

„Der Erhalt der ökologischen Vielfalt, der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen und der Gedanke an die nächsten Generationen sind für unsere Branche überlebenswichtig“, betonte DEHOGA-Präsident Ernst Fischer anlässlich der Auszeichnung. „Die ausgezeichnete Hotels und Restaurants sind echte Vorzeigeunternehmen, an denen sich die Branche messen lassen muss.“

Christian Andresen, Geschäftsführer vom The Mandala Hotel: „Die Verleihung des Preises spiegelt die Anstrengungen der letzten Jahre im Bereich Umwelt- und Klimaschutz wider. Wir möchten uns als Unternehmen stetig und nachhaltig verbessern.“ Grundlage des DEHOGA Umweltchecks ist die Auswertung klar definierter Umweltkennzahlen des Betriebes.

Der Kriterienkatalog umfasst die Bereiche Energie- und Wasserverbrauch, Abfallaufkommen/Restmüll und Lebensmittel, wie beispielsweise den regionalen Einkauf. Für jede Kategorie sind Grenzwerte und Anforderungen für die Auszeichnungsstufen Bronze, Silber und Gold festgelegt. Dabei werden die individuellen Besonderheiten der Betriebe umfassend berücksichtigt.

42 Betriebe haben bislang eine Auszeichnung in den drei Stufen erhalten. 40 weitere sind zurzeit in der Beurteilungsphase. Den Teilnehmern am DEHOGA Umweltcheck steht nach erfolgreicher Beurteilung ein wirkungsvolles Marketinginstrument zur Verfügung, das ihnen neue Vermarktungschancen eröffnet und eine klare Positionierung im Wettbewerb ermöglicht. „Nicht selten ist der Nachweis des eigenen Umweltengagements durchaus ein Kriterium für die Auswahl eines Hotels oder eines gastronomischen Betriebes“, erklärte Ernst Fischer.

Zudem werden die Betriebe dabei unterstützt, ökologische Schwachstellen zu entdecken, zu beheben und damit Kosten zu senken. „Ökologie und Ökonomie schließen sich nicht aus. Sie gehen vielmehr Hand in Hand“, sagte Fischer. Der DEHOGA Umweltcheck startete im November 2011 und ist die logische Fortsetzung der gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium 2006 gestarteten Energiesparkampagne Gastgewerbe, an der sich 6.000 Betriebe beteiligt haben.

Alle mit dem DEHOGA Umweltcheck ausgezeichneten Betriebe werden auf der Internetseite www.dehoga-umweltcheck.de veröffentlicht. Dort finden sich auch alle weiteren detaillierten Informationen zum DEHOGA Umweltcheck.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert