Waldorf Astoria Berlin befreit Freilichtbühne im Volkspark Jungfernheide von Unkraut
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Waldorf Astoria Berlin befreit Freilichtbühne von Unkraut

24.08.2012 | Wilde & Partner

Vom Hoteldirektor zum Gärtner: Mitarbeiter des neuen Waldorf Astoria Berlin säubern die Freilichtbühne im Volkspark Jungfernheide von Unkraut

Die schöne Volksbühne wird vom Unkraut befreit / Bildquelle: Beide Waldorf Astoria Berlin
Die schöne Volksbühne wird vom Unkraut befreit / Bildquelle: Beide Waldorf Astoria Berlin
Mitarbeiter vom Waldorf Astoria im Gruppenbild
Mitarbeiter vom Waldorf Astoria im Gruppenbild

Auf gute Nachbarschaft – hieß es gestern im Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf. Die Mitarbeiter des Waldorf Astoria Berlin tauschten schwarzen Anzug, Pagenuniform und Zimmermädchenkleid gegen Gartenhandschuh und Gummistiefel und säuberten die Freilichtbühne im Volkspark Jungfernheide von Unkraut. Das Naturtheater für bis zu 2.000 Zuschauer, das in den 20er Jahren entstand, ist seit jeher beliebter Austragungsort für Theaterspiele, Volkstänze, Sportveranstaltungen und Boxkämpfe.

„Auf gute Nachbarschaft – diesen Spruch haben wir wörtlich genommen“, so Friedrich W. Niemann, General Manager des Waldorf Astoria Berlin. „Mein Team hat großartige Arbeit geleistet und die gesamte Freilichtbühne im Volkspark Jungfernheide von Unkraut und Müll befreit und das trotz Temperaturen von bis zu 29 Grad. Ein hartes Stück Gartenarbeit.“

Über das Resultat freut sich auch Revierleiterin Michaela Gericke. Über die Sommermonate hinweg greift das Team des neuen Luxushotels in der City West seinen Nachbarn des Öfteren unter die Arme. So unterstützen die komplette Mannschaft beispielsweise den Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf, den Zoologischen Garten Berlin sowie die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche bei verschiedenen Events.

Andere Presseberichte