Hotel Atlantic Kempinski Hamburg zurück an der Spitze
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotel Atlantic Kempinski Hamburg zurück an der Spitze

24.08.2012 | Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

Großes Sommerfest an Hamburgs Außenalster nach Abschluss der umfassendsten Hotelrestaurierung seit Bestehen

Das berühmte Atlantic Kempinski Hamburg bei Nacht / © Sascha Brenning - Hotelier.de
Das berühmte Atlantic Kempinski Hamburg bei Nacht / © Sascha Brenning - Hotelier.de
Das Büffet war natürlich von Feinsten / © Sascha Brenning - Hotelier.de
Das Büffet war natürlich von Feinsten / © Sascha Brenning - Hotelier.de
Eine Außenansicht aus früheren Jahren des Luxushotels / Bildquelle: Hotel Atlantic Kempinski Hamburg
Eine Außenansicht aus früheren Jahren des Luxushotels / Bildquelle: Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

Rund zweieinhalb Jahre nach Beginn der umfassendsten Renovierungsarbeiten, die das Traditionshaus an Hamburgs Außenalster in 103 Jahren Hotelgeschichte erlebt hat, stehen alle Zeichen auf Neubeginn. Anlässlich der 245 kernsanierten und neu gestalteten Zimmer, darunter 30 luxuriöse Suiten, sowie der Teilrenovierung der Lobby und der öffentlichen Bereiche läutete das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg mit einem großen Sommerfest eine neue Ära ein. Gefeiert wurde mit über 900 illustren Gästen aus Hamburger Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, namhafter Prominenz, die das Haus zum Teil zu seinen Stammgästen zählt, sowie Partnern, Kunden und Freunden des Atlantic.

Dem Wertekanon "Individualität, Tradition und Inspiration" folgend, behauptet das Fünf-Sterne-Superior-Haus wieder seinen Platz unter den führenden Luxushotels der Stadt und der Welt - mit Charme, Charakter und über hundert Jahren Grandhotel-Geschichte. Grund Genug, diesen Erfolg mit der Stadt und den Menschen, die dem Hause seit Jahren treu verbunden sind, feierlich zu begehen bei einem Sommerfest der Spitzenklasse.

2.000 Austern und 10 Kilogramm Meeresfrüchte, 1.200 Rindermedaillons und 40 Kilogramm Parmaschinken sowie 80 Kilogramm Erdbeeren und 200 Liter Champagner waren nur einige der vielen Köstlichkeiten, mit denen die Gäste am Abend des 23. August 2012 ab neunzehn Uhr verwöhnt wurden. Atlantic Küchenchef Thomas Wilken und sein Team wurden dabei unterstützt von ihrem Kollegen Leonard Cernko aus dem Hotel Adlon Kempinski Berlin.

Bei Livemusik und Entertainment in der White Lounge, in allen Salons und Festsälen flanierten die Gäste durch 103 Jahre Hotelgeschichte, durch das "alte" und das "neue" Atlantic, aufbereitet und hautnah erlebbar in verschiedenen Themenwelten auf allen Etagen des Hauses. Nach einer genussreichen Entdeckungstour luden Liveband und Tanzfläche in der Lobby und in der Bar dazu ein, bis in die Morgenstunden zu feiern - so glamourös, elegant und unbeschwert, wie man im Hotel Atlantic seit jeher Feste feiert.
 
2,5 Jahre Restaurierung des Hotel Atlantic Kempinski Hamburg
Das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg ist mehr als ein Hotel: ein Gebäude, so monumental wie graziös; ein Wahrzeichen, so lebendig wie charismatisch; ein Ort für Menschen und Begegnungen, für hanseatische Kultur und Lebensart im Herzen der Stadt - seit über 100 Jahren.

Im Laufe der umfassenden, in zwei Bauphasen unterteilten Restaurierung, die im Januar 2010 bei laufendem Hotelbetrieb ihren Anfang nahm, hat sich das Hotel runderneuert: über 12.000 Quadratmeter Bodenflächen, fast 100 Kilometer Kabel, (Sanitär-) Leitungen und Lüftungsrohre wurden neu verlegt, rund 11.000 Quadratmeter Decken wurden abgehängt und 7.800 Schalter, Taster, Steck- und Datendosen eingebaut. In 26 Monaten haben Expertenteams sämtliche Grob- und Feinarbeiten erledigt, vom Rückbau bis zur Stuckaufbereitung, um das im zweistelligen Millionenbereich liegende  Investitionsvolumen in das größte und erfolgreichste Restaurierungsprojekt umzuwandeln, das die Grande Dame an Hamburgs Außenalster je erlebt hat.

Seinen Charakter hat sich das Haus jedoch erhalten und seine Tradition bewahrt. "Mit seinen neuen Räumlichkeiten präsentiert das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg eine neue Definition von individuellem Luxus, der einen modernen Zeitgeist mit Sinn für Tradition und Wertigkeit kombiniert",  beschreibt Peter Pusnik, seit Juli 2009 Geschäftsführender Direktor, das neue Wohnkonzept. "Das Hotel Atlantic ist zutiefst heimatverbunden. Quelle der Inspiration war und ist die Weltoffenheit unserer Freien und Hansestadt Hamburg als Hafen- und Handelsstadt."

Mondän, hanseatisch, zeitlos elegant - die neuen Wohnwelten
Der neue Einrichtungsstil setzt ebenso auf klassische, maritime Komponenten wie auf zeitgenössisches europäisches Design. Edle Teppiche und Seidenstoffe, hochwertige Materialien, wie Makassar Ebenholz, Murano Glas und Carrara Marmor, bestimmen das Interieur, kombiniert mit moderner Kunst und Designermöbeln - von Rubelli, Artemide und Roche Bobois über Swarovski bis hin zu Bose und Bang&Olufsen. Insgesamt 254 Originalkunstwerke der Hamburger Künstler Heinke Böhnert und Carsten Westphal wurden eigens für die neuen Räumlichkeiten geschaffen.

Die in Nuancen variierenden Farb- und Dekorwelten auf den vier Etagen sind von prägenden Stilepochen, wie der Belle Époque oder dem Art déco, inspiriert - eine dezente Hommage an Hamburg, damals wie heute das Tor zur Welt. Die 215 geräumigen Zimmer und 30 luxuriösen Suiten bieten neben höchstem Wohnkomfort ein zeitgemäßes Maß an technischer Ausstattung, so verfügen sie über WLAN, Klimaanlage, Flatscreen-TV, iPod-Dockingstation mit Bose Soundsystem und Nespresso Maschine in den zum Teil getrennten Wohn- und Schlafbereichen sowie Rainshower, separate Badewanne und Fußbodenheizung in den Bädern. Eine Deckenhöhe von bis zu vier Metern sorgt für ein Gefühl der Großzügigkeit in allen Zimmerkategorien, in vielen Räumen sind historische Stuckelemente erhalten.

Die 48 Alsterzimmer und -suiten bestechen darüber hinaus durch ihren einzigartigen Blick durch bodentiefe Fenster über die Alster und die Skyline der Stadt. Das Herzstück, die Atlantic Suite, offeriert mit ihren 245 Quadratmetern auf der vierten Etage ein Wohnerlebnis der besonderen Art: Ausgestattet mit zwei Bädern, drei Gäste-WCs, einer Bulthaup-Küche sowie separaten Wohn-, Schlaf- und Essbereichen, liegt sie direkt unter dem Wahrzeichen des Hauses, der von Karyatiden getragenen Weltkugel, und eröffnet einen unvergleichlichen Panoramablick über die Stadt - von der Außenalster bis zur Elbphilharmonie.

Als Reminiszenz an die Freie und Hansestadt Hamburg sind die 76 geräumigen Glasvitrinen in den neuen Korridoren des Hotels der Schifffahrt gewidmet: Als Paten des Hauses stellen Hamburger Reedereien sowie maritime Institutionen und Museen hier seit dem Frühjahr 2012 Schiffsmodelle aus.

Luxuriöses Grandhotel-Ambiente auf Weltniveau
"Die tiefe Verbundenheit des Hauses mit der Stadt, ihrer Geschichte und Gesellschaft ist bis zum heutigen Tag eine der tragenden Säulen", bestätigt Reto Wittwer, Präsident und Chief Executive Officer Kempinski Hotels. " Dieses Erbe und seine Traditon verleihen dem Haus seine Größe und Authentizität. Es war von Beginn an Ausgangspunkt für Reisen auf berühmten Luxuslinern - und damit erfüllt mit einem gewissen Entdeckergeist und einer ganz besonderen Stimmung. Kombiniert mit dem klassischen Grandhotel-Stil macht dies die Besonderheit des Hauses aus, das jetzt mit der umfassenden Renovierung vollständig im 21. Jahrhundert angekommen ist, sein Erbe aber sorgfältig bewahrt hat. Damit steht das Hotel Atlantic  als eines der führenden und weltweit renommierten Häuser der Kempinski-Gruppe heute mehr denn je für exquisiten Stil mit europäischem Flair und Weltoffenheit."

Das Zusammenspiel von höchsten Servicestandards, Persönlichkeit und Grandhotel-Kultur macht das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg zu Recht zu einer der ersten Adressen der Stadt, in Deutschland und in der Welt, auch für anspruchsvolle Kongresse, Veranstaltungen und Bankette. Geschäfts- und Privatreisende schätzen die diskrete Privatsphäre und das luxuriöse Ambiente gleichermaßen. Durch seine zentrale Lage am Ufer der Außenalster, nur wenige Gehminuten von Hauptbahnhof, Innenstadt und Messegelände entfernt, ist das Hotel Atlantic zudem perfekter Ausgangspunkt für Geschäfts- und Freizeitaktivitäten in der Hansestadt.

Die Tradition im Herzen, die Zukunft im Blick: So startet das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg im Sommer 2012 in eine neue Ära - elegant, stilvoll, hanseatisch exklusiv.

Neubau und Neuverlegung in Bauabschnitt 1
(Januar 2010-Mai 2011) und 2 (Mai 2011-Januar 2012) im Hotel Atlantic Kempinski Hamburg (Auszug)

  • Bodenflächen ca. 12.700 m²
  • Abhangdecken ca. 10.700 m²
  • Leitungsnetz/ Verkabelung ca. 75 km
  • Sanitärleitungsnetz ca. 11,5 km
  • Lüftungsrohre ca. 4,7 km
  • Schalter/ Taster/ Steckdosen/ Datendosen ca. 7.800 St.
  • Heizungs-/ Kühlungsgeräte ca. 475 St.
  • Rauchmelder ca. 900 St.
  • WLAN Accesspoints ca. 120 St.
  • Absturzsicherung ca. 700 lfm
  • Türen ca. 900 St.
  • Fensteröffnungen ca. 300 St.
  • Flachbildschirme & iPod-Sounddocks ca. 470 St.
  • Wand- und Kronleuchter ca. 230 St.
  • Dachsanierung:
  • Kupfer aufgearbeitet ca. 800 m²
  • Kupfer neu ca. 1.650 m²
  • Folie neu ca. 1.200 m²

  • Über Kempinski Hotels

Andere Presseberichte