Drei-Sterne-Koch bittet zu Bett — Klaus Erfort übernimmt das Hotel Fuchs in Saarbrücken
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Drei-Sterne-Koch bittet zu Bett — Klaus Erfort übernimmt das Hotel Fuchs in Saarbrücken

06.09.2012 | Gourmet Connection GmbH
Haben Sie eine Hotelempfehlung, Herr Erfort? Eine Frage, die der Drei-Sterne-Koch seinen Restaurantgästen lange nicht besten Gewissens beantworten konnte. Mit der Eröffnung seines eigenen Hotels hat er jetzt eine Empfehlung, die seine Restaurants in Saarbrücken für anreisende Gourmets noch attraktiver macht. Das kleine Boutique-Hotel Fuchs am Sankt Johanner Markt verbindet den Charme eines denkmalgeschützten Altbaus mit modernem Ambiente
3-Sterne-Koch Klaus Erfort / Fotocredit: GästeHaus Klaus Erfort
3-Sterne-Koch Klaus Erfort / Fotocredit: GästeHaus Klaus Erfort
Frankfurt, 2012. Für einen guten Gastgeber versteht es sich von selbst, dafür zu sorgen, dass sich die Gäste bei ihm wohlfühlen. Dieser Anspruch genügte Klaus Erfort nicht mehr; sein Wunsch war es, den Gästen auch vor und nach dem Essen bei ihm im Haus eine komfortable Adresse empfehlen zu können. Aber wie kann er sichergehen, dass die Gäste gemäß seinen Ansprüchen untergebracht werden, ohne selbst dafür zu sorgen?

„Ich hatte keine konkrete Hotelempfehlung für meine Gäste, und der Gedanke, selbst ein kleines Boutique-Hotel zu eröffnen, reizte mich schon länger“, erklärt der Saarbrücker Drei-Sterne-Koch seinen Einstieg ins Hotelbusiness. „Das Hotel Fuchs hatte ich seit der Sanierung 2007 im Auge. Als es dann frei wurde, war die Entscheidung dafür eigentlich schon gefallen.“

Mit dem Hotel Fuchs hat Klaus Erfort nun das geschaffen, was er an den Saarbrücker Hotels bisher vermisste. Ein hochwertig ausgestattetes Boutique-Hotel, ruhig und zugleich im Herzen der Stadt gelegen. Hinter der rustikalen Fassade des 250 Jahre alten Hauses bleibt der Charakter des traditionsreichen Gebäudes auf moderne Weise erhalten. Das Hotelkonzept des Spitzenkochs zielt bewusst auf das Motto weniger ist mehr ab.

Das Hotel verfügt über neun gehoben ausgestattete Zimmer, in denen warme, natürliche Erd- und Beigetöne dominieren. Dunkles Holzgebälk in Kombination mit hochflorigen Teppichen schafft Gemütlichkeit, während Lounge-Möbel den Zimmern einen modernen Charme verleihen. Im Frühstücksraum des Hotels kommen nur von Erfort ausgewählte Qualitätsprodukte auf die Teller.

Außerdem befindet sich im Hotel die Fox Bar, deren mediterraner Innenhof für Feiern im privaten Kreis genutzt werden kann. Das Angebot der Bar ist klein und originell. Nach einem Glas Champagner oder einer Currywurst, nach Geheimrezeptur des Drei-Sterne-Kochs, ist ein klassisches Dinner im GästeHaus nur wenige Gehminuten vom Hotel Fuchs entfernt. Einen Besuch in der Schlachthof Brasserie, Klaus Erforts legererem Zweitrestaurant, das vom Guide Michelin mit einem Bib Gourmand ausgezeichnet wurde, können die Hotelgäste mit einem Spaziergang an der Saar verbinden.

Das Hotel Fuchs bietet Städtereisenden und Gourmets mit einer Vorliebe für außergewöhnliche Aufenthalte einen modernen und gemütlichen Rückzugsort in unmittelbarer Nähe zum Sankt Johanner Markt mit zahlreichen Gastronomiebetrieben, zu Bars und Boutiquen, zum Stadttheater und der Saar. Ein Doppelzimmer kostet zwischen 89 und 130 Euro, das Frühstück kostet fünf Euro.

Tipps

Klaus Erfort ist Küchenchef und Inhaber des Drei-Sterne-Restaurants GästeHaus Klaus Erfort in Saarbrücken. Seit März 2002 serviert er seinen Gästen in einer Villa aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts seine moderne Aromenküche, die mit unterschiedlichen Konsistenzen und Texturen spielt. 2002 wurde das Restaurant unter der Leitung von Jérôme Pourchère mit dem ersten Michelinstern ausgezeichnet, 2004 folgte der zweite. 2007 erhielt Klaus Erfort den dritten Stern, wurde vom Gault Millau zum Koch des Jahres 2008 und vom Feinschmecker zum Koch des Jahres 2009 gewählt.

Tags: 3-Sterne-Koch Klaus Erfort

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert