Kameha Grand Zürich: Deutscher Hotelier Carsten K. Rath startet Bauphase
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kameha Grand Zürich: Deutscher Hotelier Carsten K. Rath startet Bauphase

19.11.2012 | Primus Communications GmbH
Zürich, 19. November 2012 – Kürzlich starteten die Bauarbeiten für die Hotelimmobilie Kameha Grand Zürich im Zürcher Glattpark. Als Investor konnte der Immobilienfonds UBS „Sima“ gewonnen werden. Dieser setzte sich im Akquisitionsprozess gegen namhafte Interessenten durch. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Betrieben wird das künftige Life&Style Hotel der Marke „Kameha Grand“ durch die Schweizer Lifestyle Hospitality & Entertainment Group mit Sitz in Ermatingen, Schweiz
Die Cigar Lounge im Kameha Grand Zürich / Bildquelle: Alle Primus Communications GmbH
Die Cigar Lounge im Kameha Grand Zürich / Bildquelle: Alle Primus Communications GmbH
Die Lobby
Die Lobby
Suite
Suite
„Mit dem Kameha Grand Zürich wird ein internationales Grand Hotel auf Fünf-Sterne-Niveau geschaffen, das mit einer beeindruckenden Architektur und einem außergewöhnlichen Interieur neue Maßstäbe in der modernen Grand Hotellerie setzen wird“, so Peter Mettler, CEO des Projektentwicklers Mettler2Invest AG.

Mit dem Einstieg des Immobilienfonds UBS „Sima“ ist der Verkaufsprozess abgeschlossen. Als Generalunternehmer konnte die renommierte Schweizer Firma HRS Real Estate AG gewonnen werden. Die Bauarbeiten, die am 1. November gestartet wurden, werden ca. zwei Jahre dauern.

„Es freut uns sehr, gemeinsam mit zwei erstklassigen Partnern, wie dem Immobilienfonds UBS „Sima“ und Mettler2Invest, das Kameha Grand Hotel in Zürich zu realisieren. Neben dem Kameha Grand Bonn, der Kameha Suite in Frankfurt am Main und dem Kameha Bay Portals in Mallorca, wird das Life&Style Hotel in Zürich das vierte Haus unter der Kameha Flagge sein, in dem wir unsere Gäste mit herzlichem Service begeistern“, so Carsten K. Rath, Gründer & CEO der LH&E Group, welche die Kameha Hotels betreibt.

UBS „Sima“ ist mit einem Anlagevolumen von über CHF 6,3 Milliarden der größte börsennotierte Immobilienfonds der Schweiz und investiert in die großen und mittleren Städte des Landes. Sein Portfolio setzt sich je zur Hälfte aus kommerziellen- und Wohnliegenschaften zusammen. „Wir sind überzeugt, dass die Kameha-Gruppe ihren bislang erfolgreichen Kurs fortführen und sich als Top Lifestyle-Hotel im Zürcher Hotelmarkt nachhaltig positionieren wird“, so Renato Piffaretti, Fundmanager des Immobilien-Fonds UBS „Sima“.

Mit 245 Zimmern und Suiten, einer Eventhalle für bis zu 960 Personen, einem Kongressareal mit Räumlichkeiten für bis zu 270 Teilnehmer und Business-Suiten richtet sich das Kameha Grand Zürich insbesondere an Geschäftsreisende. Ein einzigartiges Spa mit zwei Saunen, einem Dampfbad, Cocoon und Relax Lounge, 24h Power Fitness House und verschiedenen großzügigen Dachterrassen, Zigarrenund Shisha Lounge, Brasserie Restaurant und Sushi Club bieten Entspannung für alle Sinne. TecArchitecture mit Sitz in Ermatingen und Los Angeles zeichnet für die moderne Architektur des Kameha Grand Zürich verantwortlich.

Das Interior Design wird, wie schon im Kameha Grand Bonn und Kameha Bay Portals, vom Niederländer Marcel Wanders gestaltet. Besonderer Clou beim Design der Zimmer sind Marcel Wanders liebevolle Detailanspielungen auf die Schönheit der Schweiz als Land der besten Chocolatiers, Uhrenmanufakturen und Geldanleger: So erinnert die Trennwand zum Badezimmer beispielsweise an die Struktur einer Tafel Schokolade, der Griff an einen Tresor und die dreieckige Form des Sofas an die beliebte Marke Toblerone.

Über Lifestyle Hospitality & Entertainment Group (LH&E Group)

Tags: Karsten Rath, Hotel Bonn Kameha, Kameha Grande Bonn, günstig buchen

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert