Holiday Inn Express und Hampton by Hilton stehen in den Startlöchern
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Holiday Inn Express und Hampton by Hilton stehen in den Startlöchern

28.05.2013 | Foremost Hospitality
Der Bau an Nürnbergs neusten Hotels hat begonnen
Gästezimmer im Holiday Inn Express Hotel / Bildquelle: Foremost Hospitality
Gästezimmer im Holiday Inn Express Hotel / Bildquelle: Foremost Hospitality
Ein besonderes Projekt darf sich auch einen besonderen Starttermin gönnen: zu Pfingsten war Baubeginn für zwei neue Hotels in Nürnberg: Ein Holiday Inn Express Hotel und ein Hampton by Hilton Hotel.

"Nürnberg war ein Wunschort für die Foremost Gruppe", sagt Hubert van de Loo, Geschäftsführer der Foremost-Gruppe, über das Bauprojekt. Man habe den Markt analysiert und glaube fest, hier erfolgreich sein zu können. Bei der Einrichtung setzt die Hotelbetreibergesellschaft auf Hochwertigkeit. "Dies ist unser erstes Doppelprojekt in Deutschland, und soll ein Vorbild für weitere Doppelprojekte werden", sagt van de Loo.

In unmittelbarer Nähe zum Nürnberger Hauptbahnhof und zum Stadtzentrum werden das Hampton by Hilton mit seinen 80 Zimmer sowie das Holiday Inn Express mit seinen 124 Zimmern liegen.

Beide Nichtraucher-Hotels werden eine Ausstattung haben, die alle Charakteristiken der jeweiligen Marken wiederspiegelt, wie zum Beispiel ein Frühstücksraum, ein Business Centre, eine Bar, sowie viele moderne Annehmlichkeiten in den Gästezimmern: Flachbild Fernseher, gratis Tee- und Kaffee- Zubereitungsmöglichkeiten und große Wellness Duschen. Das Hampton by Hilton wird zusätzlich mit einem Fitness Raum ausgestattet. Die Hotels wurden so konzipiert, dass sie sowohl Business als auch Freizeit Gäste ansprechen und denen den besten Service und Komfort ihrer Klasse anbieten.

Realisiert wird das Doppelprojekt mit einem Volumen von rund 19 Mio Euro durch den Berliner Immobilieninvestor und -entwickler GBI AG. Vorstand Reiner Nittka: "Wir schließen hiermit eine der letzten großen Baulücken im Nürnberger Stadtzentrum und bringen mit Hampton by Hilton und Holiday Inn Express gleich zwei international renommierte Marken für ein lebendiges und erfolgreiches Hotelquartier im Herzen der Stadt mit."
 
Über die Foremost-Gruppe: 
Gemäß dem bewährten Eigentümer-Betreiber Geschäftsmodell spezialisiert sich die Foremost Gruppe auf die Entwicklung und das Management von zielgruppenspezifischen Markenhotels in Deutschland und Europa. Derzeit entwickelt Foremost ein Portfolio von Holiday Inn Express Hotels in Deutschland unter Lizenz der InterContinental
Hotels
, eine der weltweit führenden Hotelketten.

Über die GBI AG:
Die GBI AG, Gesellschaft für Beteiligungen und Immobilienentwicklungen, wurde 2001 als GmbH gegründet und im Sommer 2007 zur GBI AG umstrukturiert. Muttergesellschaften des Unternehmens sind mit jeweils 50%iger Beteiligung die Frankonia Vermögensverwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft und die Moses Mendelssohn Vermögens-Verwaltungsgesellschaft GmbH & Co. KG. Spezialisiert auf Hotelimmobilien, realisiert die GBI allein oder mit Partnern Hotel- und Apartmentprojekte vorwiegend in Deutschland.

Insgesamt konnten bislang Projekte - allesamt verkauft bzw. platziert - mit einem Volumen von rund 500 Millionen Euro umgesetzt werden. Intensiviert hat die GBI AG seit 2010 ihr Engagement in der Entwicklung und im Bau von Studentenapartments. Unter dem Namen "SMARTments - die Studentenapartments der Moses Mendelssohn Stiftung" sind bis 2015 rund 1.000 Apartmentplätze u.a. in Hamburg, Frankfurt/M., Darmstadt, Mainz und Köln geplant. Zum Vorstand der GBI AG gehören Ralph-Dieter Klossek (Vorstandssprecher) und Reiner Nittka.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert