Marriott International expandiert mit seiner Marke AC by Marriott nach Amerika
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Marriott International expandiert mit seiner Marke AC by Marriott nach Amerika

07.06.2013 | uschi liebl pr
Elegant und urban und in Sachen Design inspiriert von den Mailänder Laufstegen und Modehäusern, so präsentiert sich die Marke AC Hotels by Marriott. Das Erfolgskonzept, mit dem Marriott International bislang ausschließlich in Europa aufgetreten ist, will der Konzern nun auch in den USA und im übrigen Amerika etablieren
Die Marke ging 2011 hervor aus einem Joint Venture von Marriott International und der 1998 von Antonio Catalán gegründeten spanischen Gruppe AC Hotels. Zielgruppe sind jüngere, stilbewusste Geschäftsreisende.

AC by Marriott setzt auf schlichte Formen und klare Linien verbunden mit europäischer Eleganz, dazu Design zum Anfassen und Elemente, die dem Haus ortstypisches Flair verleihen. Angesiedelt ist die Marke im gehobenen Mittelklassesegment.

Aktuell umfasst das rund 9.000 Zimmer starke Portfolio 79 Stadthotels in Spanien, Italien, Portugal und Frankreich. Insbesondere in Spanien genießt AC by Marriott hohes Ansehen als eine der 50 am höchsten bewerteten Brands innerhalb des Marktes.

Aktuell ist die Eröffnung fünf neuer AC Hotels by Marriott geplant, wobei von Eigentümerseite großes Interesse besteht, auch nach Nord- und Südamerika zu expandieren: „Wir sind überzeugt, dass wir mit der Einführung von AC Hotels by Marriott in den USA den Anteil von Marriott am Markt der jüngeren Business Traveler vergrößern können. Diese unternehmen im Schnitt drei oder mehr Geschäftsreisen pro Jahr, was einem Volumen von 31 bis 35 Milliarden US-Dollar entspricht“, so Brian King, Global Brand Officer bei Marriott Endorsed Brands.

„Wir sehen eine Marktlücke speziell bei gut vernetzten, entdeckungsfreudigen und gemeinschaftsorientierten Reisenden, die ein urbanes Umfeld lieben und gerne in stylischen Hotels wohnen, die an vielen verschiedenen Standorten vertreten sind.“

Links

Andere Presseberichte