Sabine Möller zur Hotel Positionierung: Teil 3 des Marketings
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Sabine Möller zur Hotel Positionierung: Teil 3 des Marketings

11.11.2013 | Sabine Möller/Hotelier.de

Von Frau Sabine Möller, GF der CPH Hotels - Die Positionierung und USP's meines Hotels - Welche Gäste/ Bucher könnten noch zu meinem Hotel passen? Teil 2 (Einführung in Hotel Marketing) und Teil 2 (Zielgruppenanalyse Hotel) finden Sie in den verbindenden News am Ende des Artikels - Kommentare und Rückfragen sind jederzeit erwünscht!

Frau Sabine Möller
Frau Sabine Möller
Der Hotelpage als Sinnbild für Dienstleistungen in der Hotellerie
Der Hotelpage als Sinnbild für Dienstleistungen in der Hotellerie

Die Hotel Positionierung.....

..... rücken wir in das Licht eines der Michel de Montaigne Zitate: "Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will."

So wie man seine Persönlichkeit auch nicht einfach jedes Jahr wechseln und grundsätzlich jemand anderer werden kann, so ändert man auch die Positionierung eines Betriebes nicht von heute auf morgen. Ein klares Profil erhält man nicht von heute auf morgen. Daran muss man arbeiten!

Formulieren Sie in wenigen Sätzen Ihre ‚unternehmerische Vision' für Ihr Haus

Wer wollen Sie am Markt mit Ihrem Haus sein? Wie sollen Ihre Gäste Sie und Ihr Haus wahrnehmen?
(Drucken Ssie sich bei Bedarf den Bericht aus und machen Sie sich hier Ihre Bemerkungen)
...................................................................................................
...................................................................................................
...................................................................................................
...................................................................................................
...................................................................................................
...................................................................................................

Die USP's meines Unternehmens - ganz wichtig für die Hotel Positionierung

USP steht für ‚unique selling proposition' - ihr einzigartiger Verkaufsvorteil.
Herausragende Leistungen werden von Ihren Zielgruppen wahrgenommen und prägen das Bild Ihres Unternehmens bzw. eines Leistungsbereiches Ihres Unternehmens.Machen Sie also ‚Jagd' auf Spitzenleistungen in Ihrem Haus!

Dabei kann das eine ‚sachliche Positionierung' sein - etwas, dass dem Gast einen Nutzen verschafft - z.B.

  • extrem lange Frühstückszeiten
  • grundsätzlich ein Doppelzimmer zu alleinigen Nutzung, etc.
  • Oder auch eine ‚emotionale Positionierung' - etwas was den Gast ‚im Bauch' erreicht - z.B. "Ihr Zuhause unterwegs"
  • Und/ oder eine ‚einzigartige Positionierung' - etwas mit dem Sie den Gast total überraschen, irgendetwas, was sie noch nicht etliche Male erlebt haben - z.B. ein Sternenhimmel über dem Bett, eine grüne Oase mitten in der Stadt, etc.

Was ist bei Ihrem Hotel einzigartig? Wissen Ihre Mitarbeiter um diese Einzigartigkeit der Positionierung?

... - und vor allem, wissen Ihre Gäste darum? Machen Sie sich hier Bemerkungen)

..............................................................................................................
.............................................................................................................
.............................................................................................................
.............................................................................................................
.............................................................................................................
..............................................................................................................


Welche Gäste könnten noch zu meinem Haus passen?

Unter Berücksichtigung Ihrer alten/ neuen Positionierung - wer käme jetzt noch als Gast oder Bucher für Ihr Haus in Frage? Lesen dazu den Hotelier.de Bericht: Stammgäste - machen Sie die VIPs und Promis Ihres Ortes dazu!

Bitte gleichen Sie auch die statistischen Werte Ihres Hauses mit denen Ihrer Stadt/ Region ab. Wie hoch ist der Anteil bestimmter Gästegruppen, bzw. bestimmter Nationalitäten in Ihrem Haus und wie sieht es im Vergleich dazu in der Stadt aus.
..............................................................................................................
.............................................................................................................
.............................................................................................................
.............................................................................................................
............................................................................................................

Kontakt CPH Hotels

Tipps

Die wichtigsten Marketing Begriffe vorgestellt von Hotelier.de

 

Links

Andere Presseberichte