Design Hotels™ hat sieben neue Mitglieder - z.B. Designhotels Burgund, Island, Spanien und Polen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Design Hotels™ hat sieben neue Mitglieder - z.B. Designhotels Burgund, Island, Spanien und Polen

19.11.2013 | DESIGN HOTELS™

Sieben neue Hotels auf drei Kontinenten lassen das handverlesene Portfolio von Design Hotels™ auf mittlerweile über 260 Hotels anwachsen

Impressionen The Majlis Resort, Lamu-Archipel, Kenia / Bildquelle: Beide Design Hotels™
Impressionen The Majlis Resort, Lamu-Archipel, Kenia / Bildquelle: Beide Design Hotels™

Wie immer gilt: Nicht nur eine attraktive Architektur und ein ansprechendes Design sind entscheidend für eine Aufnahme, sondern auch ein stimmiges und nachhaltiges Gesamtkonzept, eine starke lokale Verbundenheit und die Leidenschaft der Menschen hinter den Hotels, den Originals. Die Reise führt diesmal in Städte wie Palma de Mallorca sowie zu landschaftlich kontrastreichen Zielen wie den Masuren, dem kenianischen Lamu-Archipel oder den kargen Felsformationen im Süd-Westen Islands.

Jedes Hotel erzählt seine eigene Geschichte: Beeindruckende Architektur, unberührte Landschaft und nachhaltige Bauweise vereinen sich in einem 46-Zimmer Resort in Island, das auf Stelzen inmitten der Vulkanlandschaft Hengill erbaut wurde und den Blick auf die Polarlichter freigibt.

Designhotels Burgund

Im französischen Burgund befindet sich ein altes Landhaus, in das sich die Besitzer auf einer Geschäftsreise spontan verliebten; und in Tschechiens Beskiden-Gebirge steht ein futuristisches Stahlgebäude mit Originalen von Andy Warhol und Damien Hirst. Dieser Facettenreichtum macht jedes Haus einzigartig und lässt selbst bekannte Orte in neuem Licht erstrahlen.

ION Luxury Adventure Hotel, Nesjavellir, Island

Mit einem Mix aus kühlem Beton, Glas und warmen Materialien wie Treibholz und Lavastein aus der Umgebung fügt sich das ION Luxury Adventure Hotel in Island harmonisch in seine Umgebung ein. Das Designstudio Minarc aus Santa Monica hat die ehemalige Arbeiter-Unterkunft des geothermischen Nesjavellir-Kraftwerks zu neuem Leben erweckt. Ein Anbau auf Stelzen, der aus dem Bergmassiv Hengill herausragt, komplettiert das Hotel, das 45 Zimmer, ein Restaurant und ein Spa bietet.

Ein besonderer Fokus liegt auf Nachhaltigkeit: Die Fassade und sämtliche Möbelstücke wurden mit natürlichen und recycelten Materialen gestaltet, die Bettwäsche und Handtücher sind aus fair trade Baumwolle gefertigt und im Restaurant werden ausschließlich frische Zutaten von nahe gelegenen Bauernhöfen verarbeitet. Das Interieur ist bewusst reduziert gehalten, um den Fokus auf die Natur zu lenken.

Dank seiner Lage auf dem Vulkan Hengill bietet das Hotel ideale Bedingungen, um die Polarlichter zu beobachten. Den Eigentümern ist es besonders wichtig, dass Gäste auch die Natur mit ihren reichen Schätzen entdecken. Deshalb organisieren sie unter anderem Schnorcheltouren und Tauchgänge in der Silfra-Spalte zwischen den tektonischen Platten oder Rafting- und Wandertouren.

Designhotels Hotel Cort, Palma de Mallorca, Spanien

Der Geruch von Tapas, Meer und Olivenbäumen umweht den historischen Plaça de Cort im Herzen Palma de Mallorcas, während sich die Einheimischen in einem der zahlreichen Cafés auf einen Cortado oder ein Glas Vino Tinto treffen.

Hier eröffnete im Juni 2013 das Hotel Cort. Die 14 Suiten und zwei Doppelzimmer des Hotels sind in einem über 100 Jahre alten Bankgebäude untergebracht und von Lázaro Rosa-Violán gestaltet, der mit den historischen Strukturen gearbeitet und jedem Zimmer seinen individuellen Stil verliehen hat.

Château de la Resle, Burgund, Frankreich

Ein Bilderbuchpanorama bietet das Château de la Resle, ein malerisches, efeuberanktes Anwesen auf einem Hügel im französischen Burgund. Die Holländer Johan Bouman und Pieter Franssens haben das Landhaus aufwändig renoviert und mit ihrer Leidenschaft für Kunst und Design in ein außergewöhnliches Hotel mit nur sechs Zimmern und Suiten und einem Spa umgewandelt.

Viele der ursprünglichen Elemente wie Kamine, freiliegende Holzbalken oder Treppen wurden erhalten und mit zeitgenössischer Kunst aus der Privatsammlung der Besitzer ergänzt. Wer ein Stück Château de la Resle mit nach Hause nehmen möchte, kauft ein Designerstück aus dem eigenen Design Shop. Dort werden Werke verkauft, die von den im Hotel ausgestellten Künstlern exklusiv für das Haus entworfen werden.

Designhotels Miura Hotel, Celadná, Tschechische Republik

Die tschechische Stadt Celadná liegt am Rande des Beskiden-Gebirges, umgeben von Wasser und viel Grün. Vor dieser idyllischen Kulisse sticht das Stahlgebäude des Miura Hotel des Prager Architektenbüros Labor 13 scharfkantig hervor.

Hier trifft Weltklasse-Kunst von Andy Warhol, Damien Hirst, Anish Kapoor oder Henry Moore auf ein Hightech-Spa. An den Außenwänden scheinen riesenartige Skulpturen des tschechischen Bildhauers David Cerný emporzuklettern. Die 44 Zimmer und Suiten bieten Blick auf die Berge und den 36-Loch-Golfplatz direkt vor der Tür.

Hotel Galery69, Masuren, Polen

Ob zugefroren und schneebedeckt oder in warmes Sonnenlicht getaucht — die glasklaren Seen im Nordosten Polens bieten zu jeder Jahreszeit ein beruhigendes Bild. Das Künstlerpaar Magorzata und Wojciech Zóltowsky hat am Ufer des Wulpin'skie-Sees das Hotel Galery69 eröffnet, das mühelos Kunst und Natur vereint.

Das Haus mit 21 Zimmern ist teils Hotel, teils Showroom und ein Treffpunkt für Kreative und Reisende. Spa und Restaurant sind inspiriert von der Umgebung; alle Möbel sind von den Besitzern selbst designt und hergestellt und können gekauft werden.

Designhotels he Majlis Resort, Lamu-Archipel, Kenia

Die Inseln des kenianischen Lamu-Archipels im Indischen Ozean sind von arabischen, indischen und afrikanischen Einflüssen geprägt. In der als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Hauptstadt Lamu Town erheben sich erbsengrüne Minarette in den engen Straßen und Palmenblätter rascheln im Wind.

Das The Majlis Resort befindet sich einen zehnminütigen Segeltörn entfernt auf der kleinen, üppig bewachsenen Lamu-Insel Manda. Urspünglich als Privatresidenz geplant, ist das Haus mit 25 Zimmern ein intimer Rückzugsort, der suahelische Traditionen mit europäischem Komfort verbindet.
www.designhotels.com/the_majlis_resort

Tipps von Hotelier.de für den Hotelier!


El Secreto, Ambergris Caye, Belize
Das Geheimnis ist gelüftet: Auf Ambergris Caye, der größten Insel vor Belize, liegt das Hotel El Secreto. Die 13 strohbedeckten Villen mit Meerblick sind nur per Boot zu erreichen und liegen an einem weitgehend unberührten Strandabschnitt in der Nähe des berühmten Taucherziels „Great Blue Hole”. Das Restaurant serviert regionale Gerichte mit biologisch angebauten Zutaten der Insel und der Spa bietet von der Mayakultur inspirierte Anwendungen.
www.designhotels.com/el_secreto

Links

Andere Presseberichte