Sofitel Luxury Hotels strukturiert sich neu
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Sofitel Luxury Hotels strukturiert sich neu

12.02.2014 | PRCo Germany GmbH
Sofitel verstärkt Bestreben, das Symbol französischer Eleganz in der Luxushotellerie zu werden und schließt sich Accors neuem Luxury/Upscale Segment an
München/Paris, 11. Februar 2014 – Basierend auf den fünf wichtigsten Regionen der Hotellerie, strukturiert sich Sofitel Luxury Hotels neu und gliedert sich damit – neben den Marken Pullman, MGallery, Grand Mercure und The Sebel – in das neue Luxussegments des Mutterkonzerns Accor ein.

Die beiden Abteilungen aus Marketing und Gestaltung werden innerhalb des ersten Quartals 2014 gemeinsam nach Singapur umziehen. Mit der Umstrukturierung wird Sofitel und seine Auffassung von Luxus weiter gefördert. Die Erfahrung und Erfolge der Luxusmarke kommen wiederum den anderen Marken Accors zugute.

Die neue Organisation wird nach der Ankündigung von Accor Chairman und CEO Sebastien Bazin umgesetzt, der die neue Strategie der Accor-Gruppe wie folgt umriss: Konzentration auf Wachstum und nachhaltige Wertschöpfung. Accors Ziel ist es, sich langfristig als die weltbeste Hotelgruppe hinsichtlich Wertschätzung der Gäste und Erzielen beachtlicher Ergebnisse zu positionieren.

„Sofitel feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Mit der Neuorganisation wird die Marke seine Expertise innerhalb der Luxushotellerie, die sie sich innerhalb der letzten 50 Jahre angeeignet hat, mit den Accor-Marken des Highend-Bereiches teilen“, so Rick Harvey Lam, Senior Vice President Global Marketing – Luxury & Upscale Brands Accor.

„Mit der Verlagerung des Marketing und der Gestaltung nach Singapur nutzen wir die Entwicklungskraft dieser Region, die eine starke Nachfrage nach Luxusmarken aufweist; eine Nachfrage, die Sofitel Luxury Hotels mit dem Touch von französischer Eleganz bedient.“

Die Neustrukturierung der Marken dient Sofitels eigenem Ziel, weltweit als das Wahrzeichen der französischen Eleganz in der Luxushotellerie wahrgenommen zu werden. Robert Gaymer-Jones, CEO von Sofitel weltweit, wird die Gruppe verlassen, nachdem er die Marke Sofitel erfolgreich zu einem Key Player in der Luxushotellerie verwandelte.

TOP-Tipps mit allen Kennzahlen der Hotellerie von Hotelier.de

Sofitel, Hotels von Weltklasse & französischer Eleganz
Sofitel ist die einzige französische Luxushotelmarke, die auf fünf Kontinenten mit 120 Häusern (über 30.000 Zimmer) in fast 40 Ländern vertreten ist. Sofitel bietet zeitgemäße Hotels und Resorts für den anspruchsvollen und weltoffenen Gast, der Schönheit, Qualität und Klasse erwartet und zu schätzen weiß. Ob im Herzen einer Metropole wie Paris, New York, London oder Peking oder inmitten der Natur der Fidschi Inseln, Marokkos, Ägyptens oder Thailands, in jedem Sofitel ist das französische „art de vivre“ spürbar.

Sofitel Legend & Sofitel So – zwei Labels bereichern Sofitel Luxury Hotels
Die Sofitel Legends sind jeweils eine Stätte der Kulturgeschichte, sind sie doch häufig in jahrhundertealten, denkmalgeschützten Gebäuden beherbergt. Heute zählen zu diesem exklusiven Label das Sofitel Legend Metropole Hanoi, Sofitel Legend The Grand Amsterdam, Sofitel Legend Old Cataract Aswan und Sofitel Legend Santa Clara Cartagena.

Zu den Hotels des Labels Sofitel So zählen neue Boutique-Hotels, die sich durch ihr innovatives Design von namhaften Architekten und Größen aus den Bereichen Mode, Design oder Kunst auszeichnen. Zur exklusiven Kollektion gehören das Sofitel So Mauritius Bel Ombre, Sofitel So Bangkok und ab März 2014 das Sofitel So Singapore.

Links

Andere Presseberichte