Four Seasons Hotels and Resorts wachsen weiter
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Four Seasons Hotels and Resorts wachsen weiter

12.02.2014 | PRCo Germany GmbH
München - Die führende Luxushotelgruppe Four Seasons Hotels and Resorts vergrößert ihr Portfolio um neue Hotels, Resorts und private Residenzen an den verschiedensten Standorten weltweit. So werden nun auch Reisende erreicht, denen Four Seasons bisher noch unbekannt war
„Der Erfolg von Four Seasons baut auf unserem ununterbrochenen Engagement auf, die höchsten Standards in der Hotellerie zu setzen und zu erfüllen – dieses allumfassende Prinzip hat die höchste Priorität bei unseren Wachstumsplänen“, sagt J. Allen Smith, President und CEO von Four Seasons.

„Basis unserer Entwicklungsstrategie ist zum einen die richtige Location zu finden, zum anderen mit den richtigen Partnern zusammenzuarbeiten. Als eine Hotelkette, die rein mit Managementverträgen arbeitet, ist es essentiell, dass wir Eigentümer und Investoren finden, die unsere langfristigen Visionen und Werte teilen und mit uns wachsen möchten“, erläutert Smith weiter. Gut ein Drittel aller Investoren und Entwicklungspartner sind Eigentümer von mehr als einem Four Seasons Hotel oder Resort.

In den letzten drei Jahren sind knapp ein Dutzend Hotels und Resorts hinzugekommen, beispielweise in Baku, Shenzhen, Baltimore oder der Serengeti. In den nächsten Jahren folgen Häuser unter anderem in Moskau, Johannesburg, Orlando und Dubai.

TOP-Tipps mit allen Kennzahlen der Hotellerie von Hotelier.de

Wachstumstrategie
„Unsere Strategie hat mehrere Ansatzpunkte: Zum einen suchen wir nach den Destinationen, in die unsere bisherigen Gäste reisen möchten. Zum anderen prüfen wir, wo noch keine Präsenz am Markt vorhanden ist, um dort bekannt zu werden und potenzielle neue Gäste zu erreichen“, erklärt Scott Woroch, Vice President Worldwide Development. „Gleichzeitig prüfen wir regelmäßig, in welchen Destinationen, in denen wir bereits vertreten sind, es sinnvoll ist, sich breiter aufzustellen.“

Neueröffnungen wird es in der nahen Zukunft in folgenden Destinationen geben: Im Walt Disney World® Resort in Florida, an einem wichtigen strategischen Knotenpunkt auf dem Afrikanischen Kontinent, in einer zweiten Stadt in Russland anknüpfend an den Erfolg der lang ersehnten Eröffnung in St. Petersburg in 2013; auch im Mittleren Osten, vor allem Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten, wird das Portfolio ausgebaut, sowie in Indien und Korea. Zudem werden weitere Hotels in Chinas größten Business- und Freizeitmetropolen geplant.

Eine Möglichkeit, das Portfolio auszuweiten, ist es, Hotels, die derzeit noch von einer anderen Gesellschaft betrieben werden, als Four Seasons umzubranden. 2012 übernahm die kanadische Hotelgruppe das historische Rancho Encantado in Santa Fé; 2014 folgt das The Westcliff in Johannesburg. Weiterhin werden auch die privaten Residenzen ausgebaut. Zwei Drittel aller Projekte, die derzeit in Planung sind, verfügen über eine Residenz-Komponente, - egal ob als Haupt- oder Zweitwohnsitz oder als Ferienunterkunft.

„Wir arbeiten eng mit den jeweiligen Besitzern zusammen. Wir überprüfen laufend unsere existierenden Häuser – unsere Marktposition dabei immer im Auge – so dass wir gegebenenfalls intensive Renovierungsmaßnahmen durchführen, wie zuletzt in Buenos Aires, Riyadh oder Las Vegas geschehen. Zudem planen wir neue Restaurants und kreieren Spakonzepte passend zu den Destinationen“, sagt Woroch.

Geplante Neueröffnungen in 2014/2015 und darüber hinaus
  • Moskau: Die Wiedergeburt des historischen Hotels Moskva und das zweite Haus in Russland mit einer unvergleichlichen Lage direkt am Roten Platz.

  • Orlando: Ein lang erwartetes Luxusresort im Walt Disney World® Resort, das sowohl für Familien, Paare oder Gruppen geeignet ist.

  • Dubai at Jumeirah Beach: Das erste Four Seasons Resort in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Toplage in einer der besten Wohngegenden der Stadt und nur Minuten vom Finanzzentrum und den Wahrzeichen entfernt.

  • Johannesburg: Eine Umwandlung des bereits bestehenden Westcliff Hotels in ein Four Seasons; Johannesburg gilt als das Tor zu Südafrika und als Wirtschaftszentrum des Landes.

  • Surfside, Florida: Ein Revival des legendären Surf Clubs im Four Seasons Stil; das Haus wird damit das Vierte im Sunshine State.

  • Seoul: Das erste Haus in Korea mit herausragender Lage im Central Business District der Stadt.

  • Casablanca: Das zweite Four Seasons in Marokko; direkt an der Strandpromenade gelegen.

  • Kyoto: Das zweite Hotel in Japan; im historischen Higashiyama-ku District gelegen.

  • Bahrain Bay: Das erste Four Seasons des Landes; untergebracht in einem Doppelturm mit Brücke, der auf einer Insel in der Bucht von Bahrain entstehen wird.

  • Tianjin: Das neunte Haus in China und das erste der Tianjin Region; verkehrsgünstige Lage am Scheitelpunkt der Durchgangsstraßen.

  • Tanzania Safari Camp: Das zweite von drei Projekten in Tansania; direkt am Ngorongoro Krater gelegen, der seit 2010 UNESCO Welterbe ist.

  • Bengaluru: Das zweite Four Seasons in Indien entsteht in der IT-Hauptstadt des Landes.

  • Philadelphia: Ein neues Four Seasons Hotel im Comcast Innovation and Technology Center, das die Skyline der Stadt prägen wird.

  • New York: Das zweite Four Seasons im Big Apple, im Stadtteil Tribeca gelegen.

  • Zudem plant Four Seasons Häuser in Taghazout Bay/Marokko, Madrid/Spanien sowie Delhi/Indien.


Von Reisenden empfohlen:
Es war schon immer ein Kennzeichen von Four Seasons, laufend die Wünsche der Gäste zu erfüllen und sogar vorauszusagen. So werden Hotels in neuen Destinationen eröffnet, in denen Bedarf bei den Reisenden festgestellt wurde. Es werden unvergessliche Erlebnisse maßgeschneidert und immer der beste Service angeboten. Die Hotelgruppe erzielt stets die besten Ergebnisse bei Reiseumfragen, Rezensionen und Awards.

So ist Four Seasons mit 40 Hotels und Resorts auf der Condé Nast Traveler Gold List vertreten, sowie mit 44 Häusern auf der Travel+Leisure T+L 500 Liste. Four Seasons hält 22 AAA Five Diamonds Awards. 18 Spas wurden bisher in der Condé Nast Traveler Top Spas Liste aufgeführt. 32 zählen zu den US News & World Report Gold and Silver Badge Gewinner. Zudem wurde die Hotelgruppe zur Best Hotel Group bei den 2013 Travel Awards des Telegraph gekürt und gehört zu den 25 innovativsten Luxusmarken des Robb Report.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert