4 Sterne Superior für Falkensteiner Hotel Wien Margareten gem. Hotelklassifizierung Österreich
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

4 Sterne Superior für Falkensteiner Hotel Wien Margareten gem. Hotelklassifizierung Österreich

24.07.2014 | biss-pr.de
Das Falkensteiner Hotel Wien Margareten zählt seit kurzem zu den sechs Vier-Sterne Superior klassifizierten Hotelbetrieben in Wien. Es ist bereits das zweite Falkensteiner City-Hotel, das den Superior-Standard in der Vier-Sterne Kategorie erreicht hat
Jetzt mit 4 Sterne Superior augestattet: das Falkensteiner Hotel Wien Margareten
Jetzt mit 4 Sterne Superior augestattet: das Falkensteiner Hotel Wien Margareten
Lobby Bar
Lobby Bar "Nepomuk"
Wien, Juli 2014 - Das im September 2013 eröffnete City Flaggschiff der Falkensteiner Hotels & Residences, das Falkensteiner Hotel Wien Margareten überzeugte im Mystery Check mit dem modern interpretierten Biedermeier Design des Interieur-Designers Matteo Thun, dem 240 m² großen Acquapura City SPA mit Rundumblick über Wien sowie der Alpe-Adria Kulinarik mit Wiener Einflüssen des Küchenchefs Marcel Neumann.

Die hervorragende Bewertung von 585 Punkten ist, laut Fachjury, aber vor allem auf ein "Mehr" an Dienstleitung und Servicequalität zurückzuführen, welches das Hotel Wien Margareten auszeichnet. „Ein besonderer Dank gilt natürlich meinem Team, das sich in den letzten neun Monaten durch seine ambitionierte Arbeit und die starke Gästeorientierung ausgezeichnet hat. Diese Servicequalität zählt neben Architektur und Design zu unseren großen Stärken.

Besonders gutes Feedback gibt es auch auf unsere regelmäßigen Events in der Hotelbar Nepomuk, die nicht nur für Inhouse-Gäste, sondern auch für die Bewohner des fünften Bezirks zu einem fixen Anlaufpunkt geworden sind,“ so Hoteldirektor Carl-Peter Echtermeijer.

Highlights des Falkensteiner Hotel Wien Margareten
Der italienische Architekt Matteo Thun kombinierte modernes Design und nostalgische Biedermeier-Akzente und versetzt damit den Besucher in den öffentlichen Bereichen sowie in den 177 Zimmer und 18 Suiten in eine architektonische Zeitreise.

Der 240 m² große Acquapura City SPA mit Blick über Wien ist ideal um den Tag entspannt ausklingen zu lassen. Neue Kraft tankt man im Cardio- und Fitnessbereich, im Saunabereich mit finnischer Sauna, Dampfbad und Ruheraum oder auf  der Sonnenterrasse. Kulinarisch kombinieren Küchenchef Marcel Neumann und sein Team Altwiener Küche mit moderner Alpe-Adria Kulinarik und servieren neu interpretierte Spezialitäten im Restaurant Danhauser und der Lobby-Bar "Nepomuk".

Links

Andere Presseberichte