Narzissenhotel: Erweiterung des Solebad Vitalzentrums in Bad Aussee
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Narzissenhotel: Erweiterung des Solebad Vitalzentrums in Bad Aussee

08.08.2014 | Wilde & Partner Public Relations

Der Bau für das Narzissenhotel**** in Bad Aussee hat begonnen. Am 22. August 2014 laden die Errichtungsgesellschaft Almandin GmbH & Co. KG, die vivamar Thermenbetriebsgesellschaft Bad Aussee mbH als Betreiber von Narzissenbad und —hotel sowie die Stadtgemeinde Bad Aussee Ehrengäste und Medienvertreter zum symbolischen Spatenstich ein. Das Event erfolgt knapp acht Monate nach Eröffnung des Bades, welches sich als Solebad & Vitalzentrum zu einer attraktiven Erholungs- und Gesundheits-Einrichtung etabliert hat. Franz Frosch, 1. Bürgermeister von Bad Aussee, wird die Veranstaltung eröffnen

Narzissenhotel / © Visualisierung Schulz ZT GmbH Graz
Narzissenhotel / © Visualisierung Schulz ZT GmbH Graz

Der Bau des Narzissenhotels**** markiert die zweite Phase eines eng miteinander verzahnten Projektes und umfasst vorerst zwei Gebäudeeinheiten, die alle mittels eines Verbindungsganges mit dem Narzissenbad verbunden sind. Architekt Marcus Schulz hat die Planung an der Ausseer Bautradition orientiert und seine modernistische Architektur dem Landschaftsbild angepasst.

Alle 60 Suiten bieten einen imposanten Panoramablick auf die umliegende Bergwelt, je nach Ausrichtung mit Blick auf Loser, Totes Gebirge, Zinken, Dachstein und Hoher Sarstein. Die Aufteilung erfolgt in Junior und Senior Suiten zwischen 35 und 75 Quadratmetern. Der Gastronomiebereich mit Restaurant ebenso wie die Rezeption und der Lobbybereich sind bereits in der Baumaßnahme Narzissenbad errichtet worden und befinden sich in Betrieb.

Mit dem Narzissenhotel**** blüht die Kur- und Gesundheitstradition des Ortes am geographischen Mittelpunkt Österreichs auf. Wurde das Narzissenbad mit seinem Medical Wellness und Therapiebereich bislang vorwiegend von Tagesurlaubern und Einheimischen genutzt, erhalten ab Sommer 2015 gesundheits- und erholungsorientierte Gäste die Möglichkeit, über mehrere Tage und Wochen Entspannung vom Alltag zu erleben oder sich mit einer Kur behandeln zu lassen.

Sylvia Derler und Mag. Josef Dringel, Geschäftsführer der Errichtungsgesellschaft Almandin GmbH & Co. KG: „Wir freuen uns, dass das Projekt mit dem Spatenstich seine Fortsetzung findet. Das Narzissenbad stößt bereits auf großes Interesse und verzeichnet seit der Eröffnung ein besseres Ergebnis als geplant.

Nun wird mit dem Narzissenhotel**** der Grundstein dafür gelegt, Gäste länger als einen Tag an das Haus und die Region zu binden, so dass sie noch intensiver die Kraft der regionalen Heilmittel erfahren können.” Sowohl die Ausseer Sole als auch das Heilwasser aus dem Altausseer Salzberg bilden die Grundlage zahlreicher Wellness- und Therapiebehandlungen im Solebad & Vitalzentrum.

TOP-Tipps mit allen Kennzahlen der Hotellerie von Hotelier.de

Andere Presseberichte