Hotel Investor CBRE Hotels berät bei Verkauf des Hilton Hotels in Frankfurt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotel Investor CBRE Hotels berät bei Verkauf des Hilton Hotels in Frankfurt

15.08.2014 | CBRE Hotels
Frankfurt, August 2014 - CBRE Hotels hat den Verkauf des Hilton Frankfurt Hotels begleitet und dabei den bisherigen Eigentümer beraten. Künftiger Besitzer ist ein auf Luxushotels spezialisierter Investor. Der Mietvertrag mit Hilton bleibt bestehen. Die Fremdfinanzierung in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro wird durch die HSH Nordbank bereitgestellt
Der Deal ist einer der größten unabhängigen Hoteltransaktionen in Frankfurt der vergangenen zehn Jahre und zeigt, dass in den deutschen Hotelmarkt erheblich investiert wird und dieser dank der robusten deutschen Wirtschaft attraktive Investitionsmöglichkeiten mit stabilen Erträgen bietet.  

"In enger Zusammenarbeit mit dem bisherigen Eigentümer haben wir diese Transaktion in nur zweieinhalb Monaten abgeschlossen", kommentiert Philipp Kraneis, Senior Director und Head of Transactions Deutschland & CEE CBRE Hotels. Als globales Unternehmen habe CBRE ein tiefes Verständnis für internationale Investoren und konnte so sehr schnell die relevanten Parteien identifizieren. "Durch die Lage im Herzen des Finanzviertels der Frankfurter Innenstadt, den Mietvertrag mit einer starken Marke und den momentan robusten Hotelmarkt war diese Investitionsmöglichkeit für viele Interessenten sehr attraktiv."

"Diese Transaktion ist ein gutes Beispiel für das Vertrauen internationaler Investoren in den Hotelmarkt, insbesondere in Großstädten wie Frankfurt am Main", ergänzt Dominic Murray, Head of Cross-Border Transactions EMEA, CBRE Hotels. "Das Transaktionsvolumen für dieses Jahr liegt in ganz Europa deutlich über dem Vorjahresniveau und der Markt zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung."

Peter Axmann, Leiter Immobilienkunden bei der HSH Nordbank, sagt: "Mit der Finanzierung ist es uns gelungen, unsere Kundenbasis weiter zu verbreitern und eine konservative Risikostruktur für die Bank darzustellen - ein Beleg für unsere Wettbewerbsfähigkeit und Kompetenz im Immobiliengeschäft mit internationalen Investoren".

Der Eigentümer wurde rechtlich durch Reed Smith LLP und Marccus Partners Rechtsanwälte, die HSH Nordbank von Taylor Wessing und der Käufer von Edwards Wildman, Brown Rudnick und Jung & Schleicher Rechtsanwälte vertreten.

Das 342-Zimmer-Hotel verfügt über 14 Suiten, rund 1.435 Quadratmeter Konferenzfläche, eine Tiefgarage und modernste Freizeiteinrichtungen wie einem 25 Meter langen Pool und einem Fitness First Fitnessclub. Das Hotel bietet zudem ein Restaurant und zwei Bars.

Tags: Investment Property, Hotel Consulting, Hotel Broker, for sale by owner

Links

Andere Presseberichte