Hotelmarkt Düsseldorf 2014
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotelmarkt Düsseldorf 2014

21.05.2015 | zitelmann.com

Der Bericht zum Hotelmarkt Düsseldorf für 2014 der Dr. Lübke & Kelber GmbH harmoniert mit den Hotelier.de Analysen für die Hotelpreise in Düsseldorf: Anzahl der Übernachtungen 2014 um 5,8 Prozent gestiegen - Insgesamt 4.495.415 Übernachtungen - 229 Hotelbetriebe mit 25.843 Betten - Deutlicher Nachfrageüberhang von 25 Prozentpunkten

Frankfurt, 20. Mai 2015 - Um 5,8 Prozent ist die Gesamtzahl der Übernachtungen in Düsseldorf im vergangenen Jahr gestiegen. Der Anstieg spiegelt sich in den Ergebnissen des aktuellen Hotelmarktberichts der Dr. Lübke & Kelber GmbH wider: "Der Düsseldorfer Hotelmarkt hat sich im vergangenen Jahr gut entwickelt. Bei gleichbleibender Zahl der Betriebe sind mit den Übernachtungs- und Auslastungszahlen wie auch den Zimmererlösen alle für die Hoteliers wichtigen Kennzahlen angestiegen", sagt Morten Hahn, geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Lübke & Kelber GmbH.

Während die Gesamtzahl der Übernachtungen von 4.244.733 (2013) auf 4.495.415 (2014) um 5,89 Prozent zugenommen hat, blieb die Anzahl der geöffneten Betriebe 2014 mit 229 nahezu konstant (2013: 228). Ebenfalls gestiegen ist jedoch das Bettenangebot: von 25.216 (2013) um 2,5 Prozent auf 25.843 (2014). Trotz der höheren Bettenzahl stiegen 2014 auch die Bettenauslastung auf 48,7 Prozent (2013: 47,7 Prozent) und die Zimmerauslastung auf 73 Prozent (2013: 71,6 Prozent).

Weitere Spreizung zwischen Angebot und Nachfrage beim Hotelmarkt Düsseldorf erwartet

"Der Anstieg der Übernachtungszahlen, der sich nun schon seit einigen Jahren fortsetzt, kombiniert mit dem nur langsam wachsenden Angebot hat seit 2004 zu einem deutlich feststellbaren Nachfrageüberhang von 25 Prozentpunkten zwischen Angebots- und Nachfragewachstum am Jahresende 2014 geführt", stellt Daniela M. Bense, MRICS, Senior Consultant Hotelimmobilien der Dr. Lübke & Kelber GmbH fest. "Zwar werden 2015 nach derzeitigem Stand zwei Hotelprojekte das Angebot um rund 340 Betten erweitern - dennoch prognostizieren wir auch für dieses Jahr eine fortschreitende Spreizung zwischen Angebot und Nachfrage."

Mit durchschnittlich etwa 40 Prozent machen internationale Gäste einen großen Anteil des Nachfrageaufkommens aus, der 2014 sogar 1,2 Prozentpunkte höher ausfiel. Mit ein Grund dafür ist die Bedeutung Düsseldorfs als Messe- und Kongressstandort: 2013 besuchten rund 1,2 Millionen Messe- und etwas über 2 Millionen Kongressteilnehmer die Stadt.

Auch Kettenhotellerie profitiert von steigenden Übernachtungszahlen

Die Analyse der Düsseldorfer Kettenhotellerie ergab 2014 einen entsprechenden Anstieg der durchschnittlichen Zimmerauslastung im Vorjahresvergleich um 3,4 Prozentpunkte auf 68 Prozent. Um 4,3 Prozent ist im selben Zeitraum der durchschnittliche Zimmerpreis auf 111,80 Euro angestiegen. Nach München und Frankfurt belegt Düsseldorf damit den dritten Platz unter den zehn größten Hotelstandorten in Deutschland. Mit knapp 10 Prozent stieg der durchschnittliche Zimmererlös (RevPAR) der Kettenhotels auf nun 76 Euro. "Der wachsende Zimmererlös ist die logische Folge des Zusammenfallens von gestiegenem durchschnittlichen Zimmerpreis und der höheren Auslastung", erklärt Bense.

Starke Marktdynamik: 78 Prozent mehr Übernachtungen als 2004

Der Düsseldorfer Hotelmarkt belegt mit 5,2 Prozent den sechst-höchsten Anteil am Übernachtungsaufkommen der Top-10-Hotelmärkte nach Berlin, München, Hamburg, Frankfurt und Köln. Mit 78 Prozent zusätzlichen Übernachtungen seit 2004 ist er der viertdynamischste nach Berlin, Hamburg, Frankfurt und München. Momentan befinden sich sechs neue Hotelprojekte mit insgesamt 1.043 Zimmern im Bau oder in Planung. 2014 fand mit dem Verkauf des "Holiday Inn Express City Centre" für rund 18 Millionen Euro nur eine Hoteltransaktion statt. Bis einschließlich April wurden für 2015 bisher keine großenTransaktionen registriert.

Hotelmarkt Düsseldorf

Über Dr. Lübke & Kelber GmbH

Dr. Lübke & Kelber ist ein eigentümergeführtes und unabhängiges Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 47-jähriger Markt- und Immobilienkompetenz. Das Unternehmen ist in Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart, Düsseldorf und Dresden mit einem Team von 60 Spezialisten präsent und verfügt über ein erstklassiges Netzwerk. Dr. Lübke & Kelber bietet einen vollumfänglichen Leistungskatalog und konzentriert sich auf Asset Management und die Transaktionsberatung, insbesondere den Einkauf und die Vermarktung von Immobilien.

Gemeinsam mit der Arbireo Capital AG bietet das Unternehmen Immobilien und Kapitalmarkt-Know-how. Kunden sind nationale und internationale Investoren.

Tipps: Zahlen der Hotellerie in Deutschland von Hotelier.de

  • Beherbergungsgewerbe 45.038 - inkl. Pensionen etc. Man kann von ca. 30.000 Hotels in Deutschland ausgehen im 1- 5 Sterne Bereich, davon ca. 8.000 Dehoga zertifiziert
  • 23.000 Hotels sind davon online auf Hotelier.de
  • 351 Hotelprojekte in Deutschland realsieren ca. 53.000 Hotelzimmer im Jahr 2016 - Daten hierzu kostenlos testen

Performance und Umsatz der Branche 2014

Links

Andere Presseberichte