Frischer Wind auf dem Gut Deinster Mühle
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Frischer Wind auf dem Gut Deinster Mühle

18.06.2015 | Hoschke & Consorten

Deinste, 11. Juni 2015. Anja und Peter Lechler übernehmen Hotel und Gastronomie

Bildquelle: Gut Deinster Mühle
Bildquelle: Gut Deinster Mühle

Lechlers verfügen über eine große Erfahrung in der Hotellerie. Anja Lechler hat ihre Ausbildung im Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten bei Familie Haerlin absolviert, Peter Lechler im Sheraton in München. Gemeinsame Stationen waren Luxemburg, Spanien und Senegal, nach der Wende Berlin und 1993 Düsseldorf.

Dort arbeitete Peter Lechler zunächst als kaufmännischer Direktor des Breidenbacher Hofs, damals eines von Europas ältesten Grandhotels, ab 1997 auch als dessen stellvertretender Generaldirektor. 2000 machte er sich als Hotel- und Gastronomieberater selbstständig, unterstützt von seiner Frau, die damit ihre Familienpause beendete. Zu ihren Kunden zählten Hotel- und Projektgesellschaften im Inland, aber auch in Spanien und Österreich, Malaysia, Irak und Kuwait.

„Mit dieser Beratertätigkeit war eine umfangreiche Reisetätigkeit verbunden”, berichtet Peter Lechler, „umso mehr freuen wir uns, jetzt auf dem Gut Deinster Mühle sesshaft zu werden.” Lechlers pachten den Betrieb mit einer langfristigen Perspektive von den Inhabern Julia Steffens und Jens Schulte-Steffens, die so mehr Zeit haben, sich — neben ihrer jungen Familie mit drei Kindern - um weitere Potentiale des Gesamtunternehmens und um die Entwicklung neuer Geschäftsbereiche des Gut Deinster Mühle zu kümmern. „Mit Familie Steffens haben wir uns auf Anhieb sehr gut verstanden”, erklärt Peter Lechler, „und wir werden künftig eng zusammenarbeiten, um den Bekanntheitsgrad und den Erfolg von Gut Deinster Mühle nachhaltig zu steigern.”

Hotelier.de-Tipp

Die neuen Betreiber werden ihr eigenständiges Unternehmen auch weiterhin im Verbund Gut Deinster Mühle führen und dabei sich und ihre Philosophie in dieses alteingesessene Familienunternehmen einbringen. Die Mannschaft bleibt dieselbe, ebenso die Ausrichtung auf Fischspezialitäten (Forellen und Störe aus eigener Zucht), und einer gutbürgerlichen gehobenen Küche sowie dem Hotel im 3 Sterne Superior Segment. Mittelfristig soll das gesamte Angebot weiter ausgebaut werden, das betrifft vor allem den Bereich Tagungen und Veranstaltungen sowie die Angebotsgestaltung in Kombination mit Golfpark und Golfschule.

Das Gut Deinster Mühle wird bereits seit mehr als 350 Jahren von Familie Steffens bewirtschaftet, das Anwesen selbst findet sogar schon um das Jahr 1200 erstmalig Erwähnung. „So eine lange Tradition kann nur durch ständige Innovation entstehen” sagt Julia Steffens. So hat sich im Laufe der Geschichte das Unternehmen von einem alten Mühlenbetrieb mit Land- und Forstwirtschaft zu einem Ort der Gastlichkeit entwickelt. Was mit der Züchtung von Forellen im eigenen Quellwasser begann, führte zur Eröffnung eines Restaurants in der historischen Mühle, setzte sich in einer Golfanlage und einem Hotelbetrieb fort und wird heute durch ein besonderes Tagungshaus ergänzt.

Links

Andere Presseberichte