2019 eröffnet das Meliá Frankfurt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

2019 eröffnet das Meliá Frankfurt

16.09.2015 | wp-publipress.de

Meliá Hotels International weiter auf Expansionskurs in Deutschland - 2019 eröffnet mit dem Meliá Frankfurt das dreißigste Hotel der spanischen Gruppe hierzulande

Palma de Mallorca/Frankfurt. — Für die spanische Gruppe Meliá Hotels International (MHI) hat sich Deutschland innerhalb Europas zum wichtigsten Wachstumsmarkt entwickelt. Mit 24 bestehenden Hotels erzielte das Unternehmen hierzulande in 2014 einen Umsatzzu­wachs von 17,7 Prozent. Im ersten Halbjahr 2015 liegt das Plus bereits bei 7,1 Prozent. Mit dem soeben unterschriebenen Mietvertrag für ein Hotel der Marke Meliá in Frankfurt erhöht MHI sein deutsches Portfolio bis 2019 auf 30 Hotels. Im Hinblick auf die Anzahl an Hotels ist Deutschland dann nach Spanien weltweit der zweitgrößte Markt für das mallor­quinische Unternehmen, das rund um den Globus über 370 Hotels betreibt.

Anfang 2019 soll das Vier-Sterne-Haus "Meliá Frankfurt" eröffnen. Standort ist der ehemalige Campus der Goethe Universität in Bockenheim, der derzeit sukzessive aufgelöst und komplett neu zum "Kulturcampus" entwickelt wird. In Fußnähe zum Westend, Hauptbahnhof und Messegelände entsteht ein etwa 140 Meter hohes Hochhaus mit 291 Hotelzimmern, diversen Konferenzräumen, einem Spa der Meliá-Marke YHI, Restaurants und einer spektakulären Skybar in der 15. Etage. Auf den Stockwerken von der 16. bis zur 40. Etage sollen bis zu 300 Business-Apartments gebaut werden. Über die markante Architektur der neuen Landmarke in Frankfurts Skyline wird ein Wettbewerb entscheiden.

Eigentümer des neuen Gebäudes ist hausInvest, ein Offener Immobilienfonds der Commerz Real AG, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Commerzbank und seit mehr als 40 Jahren einer der führenden Spezialisten für Sachwertinvestments. Die Projektentwicklung wird Groß & Partner übernehmen, eine führende mittelständische Grundstücksentwicklungsgesellschaft von anspruchsvollen Büro-, Wohn- und Hotelimmo­bilien, die darüber hinaus Städtebauprojekte im Rhein-Main-Gebiet und in Hamburg reali­siert. Groß & Partner ist Initiator des Projektes in Frankfurt, die Realisierung erfolgt in Kooperation mit dem Partner Commerz Real.

Gabriel Escarrer, Vice President und CEO von Meliá Hotels International, freut sich über den Neuzugang: „Der Ausbau unserer Präsenz mit diesem markanten Hotelbau in einer der wichtigsten europäischen Städte wird den Bekanntheitsgrad unserer Marke Meliá weiter steigern — auch international.” Deutschland ist als einer der wichtigsten Quell­märkte von großer Bedeutung für die weltweiten Häuser der Kette.

Nach Berlin und Düsseldorf ist das Meliá Frankfurt das dritte Haus dieser Marke in Deutschland und wird die Anzahl der MHI-Hotels in der Mainmetropole bis 2019 auf fünf Häuser (rund 900 Zimmer) im mittleren bis gehobenen Segment erhöhen. Derzeit ist die Gruppe in Frankfurt mit dem Innside Eurotheum (74 Zimmer), dem Innside Niederrad (146 Zimmer) und dem QgreenHotel by Meliá (177 Zimmer) vertreten.

Geplante Meliá Hotels in Deutschland

2016 geht das Innside Ostend (210 Zimmer) an den Start. Auch in anderen deutschen Städten stehen die Zeichen bei Meliá auf Expansion. Verträge wurden bereits für vier weitere Hotels der stylischen, im Vier- bis Fünf-Sterne-Segment angesiedelten Marke Innside unterzeichnet: Aachen (2016), Leipzig (2016), Hamburg (2017) und Essen (2017).

Management Tipps

Links

Andere Presseberichte