Top International Hotels - Vorstoss ins Franchise Segment
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Top International Hotels - Vorstoss ins Franchise Segment

29.10.2015 | Top International Hotels GmbH

Mit Hotel-Neuzugängen und einem Umsatzplus im zweistelligen Prozentbereich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, schaut TOP INTERNATIONAL auf die vergangenen Monate des Jahres 2015 zurück

Den zahlreichen Neuzugängen stehen nur zwei Austritte langjähriger Partnerbetriebe, die sich umorientieren, entgegen. Diesen wünscht die TOP Zentrale für die Zukunft und beim Umsetzen der Visionen das beste Gelingen und viel Erfolg. Zu Jahresbeginn wurden die Weichen für die Hotelakquise mit der Marketingoffensive "SuccessbyTOP.com" gestellt. Anzeigenserien werden noch bis Ende des Jahres laufen und die neue Linie wurde in zahlreichen Direktmarketing und nationalen/internationalen Messeaktivitäten eingebunden.

Richtungsweisend ist die neue Partnerschaft mit einer rumänischen Hotelmanagement Firma in Bukarest. Das erste Hotel an der rumänischen Schwarzmeerküste im Badeort Constanta befindet sich bereits in der Implementierungsphase und wird vom jetzigen Franchisegeber (Golden Tulip) zu TOP wechseln. Weitere Hotels u.a. Hotels in Bukarest werden in Kürze folgen. Besonders hervorzuheben ist die Entscheidung von derzeit vier Best Western Franchisehotels im Rhein/Main Gebiet, sich TOP INTERNATIONAL anzuschließen. Bereits im Sommer wurde ein Haus des gleichen Franchisegebers in London gewonnen und weitere Hotels befinden sich bereits in Vertragsverhandlungen.

Im Rahmen des jahrelangen Joint-Venture Vertrages mit Golden Tulip, vor der Übernahme von Louvre, wurde die Franchisebetreuung der damaligen Hotels der DACH Region von der TOP Zentrale in Düsseldorf koordiniert. Somit ist das Team, um Hans R. Müller, bestens vertraut mit den Auflagen, Anforderungen und Vorgehensweisen eines weltweit agierenden Franchiseunternehmens. Resultierend aus diesem Wissen ist es nicht schwer die Vorzüge einer Hotelkooperation, der begrenzten Einzelentscheidungsfreiheit in einem Franchiseunternehmen gegenüberzustellen.

Rolf Bauer, Favored Hotels, hierzu: "Wenn Standards, damit einhergehende zusätzlichen Kosten und Pflichtauflagen nicht mehr in wirtschaftlicher Relation zum Ertrag stehen, muss man auch eine jahrelange Franchisepartnerschaft auf den Prüfstand stellen. Ist der Preis für einen Markennamen dann noch gerechtfertigt? Nach einigen Gesprächen haben wir uns bewusst für TOP entschieden, da ich hier die Kombination zwischen persönlicher Betreuung und zeitgemäßer Technologie sehe."  

Zu den weiteren Neuzugängen zählen auch zwei Neueröffnungen. Das Fosshotel Reykjavik (Eröffnung Juni 2015) ist  mittlerweile das dritte Hotel der TOP Gruppe in Reykjavik, Island. Das Hotel ist mit 320 Zimmern und 16 Stockwerken das größte und höchste Hotel auf Island.

Bis zur Eröffnung beanspruchte das TOP CityLine GRAND Hotel Reykjavik, ebenfalls ein Partnerhotel der TOP Gruppe, diesen Titel. Komplettiert wird das isländische Trio vom TOP CityLine Hotel Centrum Reykjavik. Eingebettet in zwei, durch ein Glasatrium verbundene, historische Gebäude trifft dort der Charme der Vergangenheit auf stylisches Design.

Zudem steht Mitte Oktober 2015 die Eröffnung des im Herzen der Barockstadt Fulda gelegene TOP CityLine Hotel Platzhirsch an. In einem denkmalgeschützen kernsanierten Gebäude erwarten die Gäste 105 Hotelzimmer der Extraklasse. Der Platzhirsch ist dann, neben dem TOP KHR Parkhotel, das zweite Hotel der Gruppe in Fulda.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert