Die Topthemen der europäischen Hoteliers stehen fest
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Die Topthemen der europäischen Hoteliers stehen fest

22.01.2016 | Söllner Communications AG

Choice Hotels Europe stellt die Ergebnisse der jährlichen Franchisenehmer-Umfrage vor, die die wichtigen Branchenthemen und Trends für 2016 zusammenfasst. Zu den Topthemen zählen der Ausbau innovativer Sales- und Marketing-Maßnahmen, effektives Revenue-Management und Strategien zur nachhaltigen Gästebindung

Bereits zum fünften Mal zeichnet die europaweite Umfrage unter Choice Hotels Franchisees und Betreibern ein detailliertes Bild von den Trends der Branche. Diese zeigt sich erfreulicherweise ausgesprochen optimistisch.

So erwarten 78 Prozent der Befragten einen nachhaltigen Aufschwung des generellen Hotelsektors, was einem Anstieg von 23 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahreswert von 55 Prozent entspricht. Auch bei der Prognose für die Entwicklung der Zimmerraten im Jahr 2016 sehen 78 Prozent einen positiven Trend bestätigt. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr teilten noch 68 Prozent diese Meinung.

Gästebindung und Revenue-Management hoch im Kurs

Bei der Frage nach den effektivsten Maßnahmen zur Gästebindung standen hohe Qualitäts- und Ausstattungsstandards ganz weit oben auf der Prioritätenliste. So gaben 69 Prozent an, dass Renovierungsmaßnahmen den Löwenanteil ihrer Investitionsplanung 2016 ausmachen werden. Bei 28 Prozent zählt die Übernahme eines weiteren Hotels zu den erklärten Jahreszielen. Im Zuge der Umfrage gaben die Befragten zudem an, dass die wichtigste Maßnahme innerhalb der Vierjahresplanung die Ausweitung von innovativen Sales- und Marketingaktivitäten ist.

Nach den maßgeblichen Branchentrends befragt, benannten 58 Prozent den gezielten Einsatz von Channel Managern, um das Revenue- und Hotel-Management zu optimieren. Das offensichtliche Bewusstsein für die große Bedeutung von effektivem Revenue-Management zeigt sich auch in den folgenden Zahlen. So sind sich 62 Prozent sicher, durch den Einsatz von wirkungsvollem Revenue-Management den Ertrag bis zu 10 Prozent steigern zu können. 21 Prozent rechnen gar mit einer Steigerung von mehr als 10 Prozent.

Strategien zur Bindung von Geschäftsreisenden und hohe Branchentreue

Um die lukrative Zielgruppe der Geschäftsreisenden zu erreichen, sind 28 Prozent davon überzeugt, dass eine schnelle und effiziente Internet-Datenverbindung wesentlich dazu beiträgt. 24 Prozent setzen auf individuell angepasste Zimmerraten in den Hauptvertriebskanälen.

Georg Schlegel, Geschäftsführer Choice Hotels Deutschland und Zentraleuropa, freut sich über die einhellig optimistische Einschätzung der Kolleginnen und Kollegen: „Die Ergebnisse zeigen, dass unsere Partner einen Fokus auf innovative Sales- und Marketingmaßnahmen legen. Wir unterstützen sie gezielt dabei: mit der gesammelten Expertise einer der größten Hotelketten der Welt und mit starken Revenue-Management-Tools.”

Vor diesem Hintergrund überrascht die nahezu einstimmige Bewertung der Teilnehmer zum Thema Branchentreue dann auch kaum. Während Beschäftigte im Durchschnitt alle fünf bis sieben Jahre ihre Branche zum Zweck der Karriereentwicklung wechseln, gaben 73 Prozent der Befragten an, noch nie in einem anderen Arbeitsumfeld als der Hotellerie gearbeitet zu haben und auch zukünftig keinen derartigen Wechsel anzustreben.

Die Umfrage wurde im Oktober 2015 unter Choice-Hotels-Franchisenehmern, Betreibern und Hoteldirektoren in Zentraleuropa durchgeführt.

Büchertipps

Andere Presseberichte