Revinate sieht Hotel Occupancy 2016 in Deutschland bei 70,2%
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Revinate sieht Hotel Occupancy 2016 in Deutschland bei 70,2%

07.10.2016 | revinate.com

Durchschnittliche Belegungsquote für Deutsche Hotels in den ersten acht Monaten des Jahres 2016 wurde auf 70,2 Prozent festgelegt - Gästerezensionen bewerteten Deutsche Objekte mit 4,1 aus 5, und Hotels im ganzen Land erhielten im Durchschnitt 430,3 Bewertungen zwischen Januar und August

Revinate, Colliers International und Fairmas haben heute die erste Ausgabe eines umfassenden Berichts über die Metriken der Zufriedenheit der Gäste und der Gesamtentwicklung des Deutschen Hotelmarktes lanciert. Die Recherche basiert auf einer kombinierten Analyse von Bewertungen, ADRs und Belegungsraten von 4.800 Objekten in Deutschland zwischen 2013 und 2016.

Hotel Occupancy 2016 - ein starkes Jahr für Deutsche Hotels

Insgesamt waren die Belegungsquoten der ersten acht Monate des Jahres 2016 im Vergleich zu denen deselben Vorjahreszeitraumes sehr ähnlich. Deutsche 4-Sterne-Objekte erfuhren einen leichten Anstieg von 0,7% Prozent, während 3-Sterne und 5-Sterne-Hotels jeweils um 1,2% und 1,6% zurückgingen. ADRs verzeichneten einen Anstieg in allen Großstädten, außer in Dresden, Hannover und Köln.

In diesem Zeitraum wurde die durchschnittliche Belegungsquote für Deutsche Hotels auf 70,2 Prozent festgelegt, eine 1,6-prozentige Steigerung gegenüber den ersten acht Monaten des Jahres 2015. Die höchsten Raten wurden von Hamburg (79,1), Berlin (76,4) und München (75,1) erzielt, während Köln (68), Hannover (61,9) und Dresden (60,4) die am wenigsten genutzten Objekte im Durchschnitt hatten.

Niels Schröder, CEO bei Fairmas, feierte "das stetige Wachstum der Deutschen Hotellerie in den letzten Jahren", und wie das Jahr 2016 "eine neue Steigerung erfahren wird, wenn auch auf niedrigem Niveau." Laut Schröder, "hat diese Entwicklung viel mit den Sicherheitsbedenken rund um traditionell starke Inbound-Märkte wie der Türkei und Ägypten zu tun, sowie der Tatsache, dass 2016 ein gutes Messejahr sein wird."

Laut Dirk Bakker, Leiter der EMEA Hotels bei Colliers International, bestätigen die kombinierten Ergebnisse der Hotelleistung und Gästebewertungen die starke Position der Deutschen Hotels auf dem europäischen Markt: "Wir sehen einen enormen Anstieg der Online-Gästebewertungen und das Buchungsverhalten der Gäste verändert sich. Hotels wissen genau, wie sie auf dieses sich wandelnde Umfeld reagieren müssen, da ihre Leistungsindikatoren weiter ansteigen und rekordhohe Ergebnisse erzielen."

Gäste-Feedback zeigt starke Zufriedenheitsquoten

Die Recherche berechnete ebenfalls die durchschnittlichen Ergebnisse der Gäste-Feedbacks für alle großen Deutschen Städte, auf der Basis einer noch nie da gewesenen Analyse von mehr als 2 Millionen Bewertungen von Objekten, verteilt über Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart. Diese Durchschnittswerte waren bemerkenswert stabil, sieben Städte erzielten 4,1 von 5 Punkten. Nur Berlin, Dresden und Nürnberg verzeichneten etwas bessere Mittelwerte von 4,2. Währenddessen erhielten Objekte in Köln die schlechtesten Ratings, aber durchschnittlich immer noch eine 4-Punkte-Wertung.

Die Anzahl der Bewertungen pro Objekt variierten deutlich zwischen den Städten, wobei Berlin das Ranking mit 906,4 Gast-Kommentaren pro Hotel anführt, gefolgt von Dresden (826,6), Hamburg (820) und München (700,7). Die drei Städte mit der niedrigsten Gäste-Feedbackquote pro Objekt waren Nürnberg (499,1), Stuttgart (483,6) und Hannover (355,9).

Nach der Konsolidierung all dieser wertvollen Daten, wurde die durchschnittliche Bewertung von Deutschland insgesamt mit beachtlichen 4,1 Punkten festgesetzt,  und die Hotels des Landes erhielten durchschnittlich 430,3 Bewertungen während der ersten acht Monate des Jahres 2016.

Thomas Landen, Senior Marketing Manager für EMEA bei Revinate, betont den Anstieg der chinesischen Reisenden in Deutschland, und dass deren Gäste-Feedback "über ihre Erfahrungen mit Hotels überwältigend positiv war, mehr als 72 Prozent ihrer Bewertungen waren positiv". Landen hob ausserdem hervor, dass "laut der China National Tourism Administration, Deutschland bereits das viert-beliebteste Reiseziel außerhalb von Asien ist", und prognostiziert, dass sich die Zahlen bis zum Jahr 2025 verdoppeln werden.

Booking.com und Tripadvisor bleiben an der Spitze der Bewertungsportale

Während der Anteil der Bewertungen in Plattformen wie Holidaycheck, HRS und Hotels.com in den letzten drei Jahren deutlich zurückgegangen ist, ist der Anteil von Tripadvisor praktisch unverändert geblieben- von 11 auf 13 Prozent zwischen 2013 und 2016. Booking.com erhielt weiterhin die höchste Anzahl von Bewertungen und steigerte seinen Marktanteil um 48,8 Prozent, was 61 Prozent aller Bewertungen von Deutschen Objekten ausmacht.

Allerdings ist Tripadvisor im Jahr 2016 die Bewertungsseite mit der höchsten Antwortquote; mehr als 57 Prozent der Kommentare zu Deutschen Hotels wurden beantwortet. Auf diese beliebte Bewertungsseite folgten Revinate Surveys, Holidaycheck, Average und HRS als die Gäste-Feedback-Plattformen mit den höchsten Beteiligungsquoten.

Tipps

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert