Premier Inn und GBI AG entwickeln zwei Hotelprojekte in Leipzig
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Premier Inn und GBI AG entwickeln zwei Hotelprojekte in Leipzig

13.12.2016 | Pressebüro Premier Inn

Frankfurt am Main, 12.12.2016. Die Premier Inn GmbH hat die Hälfte des im Mai erworbenen Grundstücks in der Leipziger Altstadt (Ecke Brühl/Goethestraße) an den Hotel- und Projektentwickler GBI AG verkauft. Auf dem Gelände entstehen ein neues Premium-Economy-Hotel der Marke Premier Inn mit 186 Zimmern und ein Capri by Fraser mit 151 Apartments als gemeinsame Projektentwicklung

Die Architekten RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur+Städtebau entwerfen das neue Premier Inn, die Nalbach + Nalbach Gesellschaft von Architekten mbH das neue Capri by Fraser. Für die Realisierung des Projekts haben sich die beteiligten Parteien im Vorfeld mit dem Gestaltungsforum der Stadt Leipzig abgestimmt. Die Bauanträge für die beiden Häuser und die gemeinsame Tiefgarage sind eingereicht.

Die Eröffnung des Premier Inn in Leipzig ist für Anfang 2019 vorgesehen. Die britische Hotelkette hat im Frühjahr dieses Jahres ihr erstes deutsches Haus in Frankfurt im Europaviertel eröffnet. „Mit unserem neuen Hotel in Leipzig blicken wir bereits dem zweiten Projekt mit der GBI AG entgegen. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Realisierung und hoffe, bald weitere Standorte in Deutschland bekanntgeben zu können”, so Ian Biglands, Development Director Germany von Premier Inn.

Reiner Nittka, Vorstandssprecher der GBI AG zeigt sich besonders erfreut, weil das in Frankfurt bereits erfolgreich praktizierte Nebeneinander von Premier Inn und Capri by Fraser auch auf Leipzig übertragen werden kann. „Die unterschiedlichen Zielgruppen bei den Gästen ergänzen sich ideal. Und das kreative Design beider Häuser zeichnet auch den neuen Hotel-Standort in Leipzig aus.”

Nittka betont, dass die GBI über die neuen Projektentwicklungen zwei internationale, börsennotierte Hotel-Schwergewichte mit neuen Marken nach Leipzig bringt: „Das wertet die Stadt auf und lockt weitere internationale Gäste an — gerade auch aus Asien.”

Links

Andere Presseberichte