25hours Hotel The Royal Bavarian eröffnet im August 2017
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

25hours Hotel The Royal Bavarian eröffnet im August 2017

15.12.2016 | häberlein & mauerer

Denis Mair führt das Hotel in München

Denis Mair wird neuer GM im 25hours Hotel The Royal Bavarian in München / © Stephan Lemke for 25hours Hotels
Denis Mair wird neuer GM im 25hours Hotel The Royal Bavarian in München / © Stephan Lemke for 25hours Hotels

Die 25hours Hotel Company mit derzeit acht Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz eröffnet im Sommer 2017 ihr Hotel für die bayerische Landeshauptstadt. Unter der künstlerischen Leitung des Augsburger Kreativteams DREIMETA entsteht derzeit das Hotel mit 165 Zimmern und verschiedenen Gastronomien. Das herrschaftliche Gebäude im Stil der Neurenaissance am Bahnhofplatz 1 wurde 1869 von Hofbaudirektor Georg von Dollmann erbaut und diente ursprünglich als „Oberpostamtsgebäude und königliche Telegrafen-Centralstation”. Zuletzt wurde das Gebäude durch Büro- und Einzelhandelsmieter genutzt.

Als Hoteldirektor wurde Denis Mair verpflichtet, der seit Anfang November Netze in München spannt und nun sein Team formiert. Der Diplombetriebswirt der Hochschule München wurde im München Marriott Hotel zum Hotelfachmann ausgebildet und besuchte Hotelfachschulen in Frankreich und Israel. Neben diversen gastronomischen Berufserfahrungen zu Wasser, zu Land und in der Luft, besetzte er zuletzt leitende Positionen in der Luft- und Raumfahrt. Als General Manager des 25hours Hotel München findet er den Weg zurück in die Hotellerie.

Das 25hours Hotel an der repräsentativen Adresse in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes wird unter dem Arbeitstitel „The Royal Bavarian” gestaltet und ist gespickt mit ikonisch-ironischen Anspielungen auf den royalen Nachlass der Bayern. „Das Gebäude, seine Lage und Vergangenheit sind für uns Geschichten-Liebhaber eine Goldgrube”, erzählt 25hours CEO Christoph Hoffmann, „wir kokettieren oft damit, dass die guten alten Grand Hotels unsere Vorbilder sind, nun haben wir erstmals auch eine Immobilie mit Historie und Grandezza.”

Im Zimmerbereich werden mit Stilanleihen an die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert einfache Kammern, herrschaftliche Zimmer und üppig-royale Suiten gestaltet. In den öffentlichen Räumen im Erdgeschoss entsteht ein großzügiges Palmenhaus, das Restaurant und Café beheimatet. Zurückgezogen im ersten Obergeschoss werden Gäste in einer charakterstarken Bar Drinks und analoge Musik genießen können.

Für die gastronomischen Konzepte konnten vertraute Bekannte gewonnen werden. Nach Wien, Berlin, Hamburg und Zürich wird auch München sein NENI Restaurant bekommen. Die kreativ-eklektische Küche der Virtuosin Haya Molcho kombiniert israelische, arabische, mediterrane und alpenländische Einflüsse zu einem sympathischen Chaos, das zum Teilen einlädt. Die Boilerman Bar unter der kreativen Führung von Bar-Profi Jörg Meyer — Erfinder des Gin Basil Smash — wird nach Hamburger Vorbild ihren Schwerpunkt auf Highballs haben und soll Treffpunkt für Hotelgäste und Nachbarschaft gleichermaßen sein. Mit separatem Eingang an der Schützenstraße wird darüber hinaus der entspannte Burger-Joint Burger de Ville zum gastronomischen Gesamtkonzept gehören.

Links

Andere Presseberichte