Größtes Tagungshotel Süddeutschlands entsteht mit INFINITY MUNICH Erweiterung
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Größtes Tagungshotel Süddeutschlands entsteht mit INFINITY MUNICH Erweiterung

28.03.2017 | wilde.de

MÜNCHEN/UNTERSCHLEISSHEIM (w&p) 27. März 2017 — Zukunftsweisende Entscheidung vor den Toren Münchens: Die Grundsteinlegung zum Erweiterungsbau des INFINITY MUNICH trägt dem Erfolg der vergangenen Jahre sowie der Entwicklung des Marktes Rechnung. Mit der geplanten Eröffnung des Erweiterungsbaus im Sommer 2018 präsentiert sich das Hideaway für Veranstaltungen, Meetings, private Feiern und Urlaub zu zweit mit insgesamt 439 Gästezimmern und Suiten, einem auf 1.700 Quadratmetern vergrößerten Spa-Bereich und neun verschiedenen Bars und Restaurants in neuem Glanz

Bildunterschrift siehe unten*: Bildquellen INFINITY Munich
Bildunterschrift siehe unten*: Bildquellen INFINITY Munich
Außenansicht INFINITY Hotel & Conference Resort Munich
Außenansicht INFINITY Hotel & Conference Resort Munich

Das Conference Resort umfasst dann im Ganzen 43 variable und kombinierbare Tagungsräume, einen neuen Ballsaal für bis zu 750 Personen, die Executive Sky Lounge sowie die Eventlocation BALLHAUSFORUM für Veranstaltungen von zwei bis 2.750 Personen.

„Mit den geplanten Investitionen in den Jahren 2017 und 2018 setzen wir ein starkes Zeichen für die Zukunft, für neue Gästegruppen und für den Standort Unterschleißheim. Das INFINITY MUNICH wird weiterhin ein Aushängeschild der Stadt sein und mit den erweiterten Möglichkeiten auch den lokalen Gästen für Familienfeiern und Freizeitgestaltung sehr gerne zur Verfügung stehen”, so Andreas Striebel, Eigentümer und Betreiber, in seiner Rede zur Grundsteinlegung.

Den Anforderungen des Marktes Rechnung tragen

Die Dynamik ist beeindruckend, mit der das Unternehmerpaar Christina und Andreas Striebel die Neugestaltung des INFINITY MUNICH umsetzen. Das 2010 eröffnete Haus mit dem angegliederten BALLHAUSFORUM wurde schnell zu einer beliebten Adresse für erfolgreiche Tagungen und Kongresse — national und international — mit schneller und unkomplizierter Verkehrsanbindung. „In den vergangenen Jahren sind wir bei Anfragen immer wieder an Kapazitätsgrenzen gestoßen”, erklärt Andreas Striebel den Schritt zur Erweiterung. Doch nicht nur im Meeting- und Konferenzbereich investiert das Unternehmerpaar.

Der Erweiterungsbau umfasst 184 Gästezimmer und Suiten, ein zusätzliches Restaurant, eine Hotelbar von internationalem Niveau und vor allem auch einen erweiterten Spa- und Wellnessbereich auf 1.700 Quadratmetern, der den bereits bestehenden Pool und die Saunen mit einbindet. „Mit dem neuen Spa- und Wellnessbereich sprechen wir gezielt auch Wochenendgäste an. Diese finden dann neben dem vielfältigen gastronomischen Angebot ein großzügiges und lichtdurchflutetes Refugium mit sieben Behandlungsräumen, diversen Saunen, Ruheräumen, einem großen geschützten Innenhof und einem Fitnessbereich vor”, sagt Christina Striebel, die das gesamte Interior Design des Hauses in Zusammenarbeit mit JOI-Design Hamburg (Zimmer) sowie dem überaus renommierten Münchner Interior Designer Peter Buchberger (Public Areas und Spa) unter ihrer Regie verantwortet. „Die neue Großzügigkeit des Spa lässt auch für Day-Spa-Gäste eine Aufenthaltsqualität entstehen, die man sonst nur von ausgewiesenen Urlaubshotels kennt.”

Markenpartner des Spa bleibt die französische Marke CINQ MONDES.

Blick in die Zukunft

Der Grundstein wurde — von einem Kran getragen — in einem feierlichen Akt, begleitet von Grußworten, Blasmusik und einem illustren Gästekreis, im Fundament des Neubaus verankert. Anlässlich der Zeremonie sprachen Landrat Christoph Göbel und Christoph Böck, Erster Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim, ihre Glückwünsche zum Erweiterungsbau und ihr Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Unterschleißheim aus.

„Das INFINITY MUNICH ist nicht nur ein wichtiger Arbeitgeber in der Region”, erklärt Bürgermeister Christoph Böck, „sondern engagiert sich auch für den so dringend benötigten Nachwuchs und die Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie.” Auch Landrat Christoph Göbel dankte in seinem Grußwort für das Vertrauen in den Standort Unterschleißheim und wertete den Erweiterungsbau als wichtigen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des Landkreises München als Reiseziel für Besucher aus aller Welt.

Unendliche Möglichkeiten entstehen für die Gäste des INFINITY MUNICH

Das Haus im Norden Münchens entwickelte sich schnell zu einem Drehkreuz für internationale Veranstaltungen und Tagungen mit einer schnellen Anbindung zum Münchner Flughafen, zur Messe München und in die Landeshauptstadt. Die großzügigen Hotelzimmer, in kontemporärem Stil und Naturtönen gehalten — und bei Föhnlage mit Bergblick —, erfreuen sich großer Beliebtheit.

„Uns ist mit dem INFINITY MUNICH der besondere Mix von Geschäftsreisenden und Freizeitgästen gelungen, der sich nicht gegenseitig behindert, sondern perfekt ergänzt”, so Andreas Striebel. „Die Vergrößerung des Spa-Bereichs rundet unser riesiges Angebot noch besser ab als bisher schon.” Auch die einheimische Klientel schätzt das INFINITY MUNICH und genießt den Sonntagsbrunch, die Bars und Restaurants und das Day-Spa-Angebot.

INFINITY Hotel & Conference Resort Munich

Das INFINITY Hotel & Conference Resort Munich in Unterschleißheim ist das größte Hotel- und Konferenzzentrum im Münchner Norden und zugleich erste Adresse für Tagungen und Events. Direkt vor den Toren der Landeshauptstadt gelegen, mit optimaler Anbindung an Innenstadt und Flughafen, bietet das INFINITY MUNICH ein einzigartiges Hideaway für Veranstaltungen, private Feiern oder eine erholsame Auszeit zu zweit. Hotel und Konferenzzentrum fassen auf insgesamt 4.700 Quadratmetern bis zu 2.750 Personen und sind damit die größte zusammenhängende Veranstaltungsfläche im Münchner Norden. Mehr Informationen unter www.infinity-munich.de.

* Bildunterschrift: Gruppenfoto v.l.n.r.: Landrat Christoph Göbel, Andreas Striebel (Eigentümer und Betreiber), Erik van den Bergh (General Manager INFINITY MUNICH), Alexander Ilg (Bereichsleiter SF-Bau, Niederlassung München), Christoph Böck (Erster Bürgermeister Unterschleißheim), Oliver Kunzmann (Erster Polier Firma Markgraf GmbH)

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert