Le Méridien Visconti Rom öffnet seine Pforten
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Le Méridien Visconti Rom öffnet seine Pforten

20.06.2017 | Starwood Hotels & Resorts

Mid-Century-Design und umfangreiche Kunstsammlung: Nach einer 20 Millionen US-Dollar umfassenden Renovierung läutet die Marke mit europäischen Wurzeln eine neue Ära für das geschichtsträchtige Hotel ein

Roof 7 — Terrasse & Bar / Bildquelle: Matteo Barro
Roof 7 — Terrasse & Bar / Bildquelle: Matteo Barro

Rom, 19. Juni 2017 — Le Méridien Hotels & Resorts, eine Marke von Marriott International, setzt einen Meilenstein und kehrt nach Italien zurück: Nach sorgfältiger Renovierung und Konvertierung feiert das Le Méridien Visconti Rom sein Grand Opening. Das Hotel verfügt über individuell auf die Gästebedürfnisse ausgerichtete Zimmer und Suiten sowie eine Neugestaltung der öffentlichen Bereiche mit dem Le Méridien Hub, dem einzigartigen Lobbykonzept der Marke.

Das Le Méridien Rom befindet sich im Eigentum und Management der Toti Group. „Nach der Komplettrenovierung und Wiedereinführung unseres Markenflaggschiffs in Paris im vergangenen Jahr bringt Le Méridien wieder einmal Glanz und Glamour in die Hotelwelt. Das Le Méridien Visconti Rom vereint das Beste an italienischem Design und erweckt unsere Positionierung von Destination Unlocked zum Leben”, sagt George Fleck, Vice President, Global Brand Marketing & Management, Le Méridien Hotels & Resorts.

„Das geschichtsträchtige Hotel bildet die perfekte Kulisse, um die Umgebung zu erkunden — egal, ob man im Hub, umgeben von großartiger zeitgenössischer Kunst einen Kaffee trinkt oder auf der Dachterrasse bei grandiosem Blick über die Stadt einen Aperitif genießt.” Im malerischen Viertel Prati zwischen Spanischer Treppe und dem Vatikan gelegen, erwartet das Le Méridien Visconti Rom seine Gäste mit 240 Zimmern und Suiten — ein ideales Hotel für Geschäfts-, Urlaubs- und auch Gruppenreisen.

ara Design International hat das Hotel im klassischen italienischen Stil gestaltet, wobei subtile, geometrische Verweise auf Roms legendäre Schätze wie das Pantheon durchgehend eine Rolle spielen.„Die Markenphilosophie von Le Méridien ergänzt die unverwechselbaren Merkmale italienischer Kultur, Kunst, Design und Musik”, sagt Marina Toti, CEO, Le Méridien Visconti Rom. „Wir sind stolz, ein Teil von Marriott International und mit diesem wundervollen Hotel ein Vorzeigehaus von Le Méridien zu sein. Wir sind sicher, dass dieses Projekt in jeder Hinsicht ein großer Erfolg wird.”

Modernes Mid-Century-Design trifft auf italienischen Stil

Das Innendesign des Hotels ist eine aktuelle Umsetzung des Mid-Century-Modernismus: eine Materialauswahl aus Marmor, Holz und natürlichen Texturen steht auffälligen Stoffelementen mit Verweisen auf den berühmten italienischen Designer und Architekten Gio Ponti gegenüber, der sich zur Zeit der Errichtung des Gebäudes großer Beliebtheit erfreute. Der Hub des Le Méridien Visconti Rom samt Longitude 12 Bar & Bistrot ist ein Treffpunkt für kreative Gäste.

Der offene Gemeinschaftsplatz schafft mit seinen großen Tischen und Sitzgelegenheiten eine einladende Umgebung zum geselligen Austausch. Die Espressomaschine zieht mit ihren ausströmenden Düften und markanten Geräuschen die Gäste, an, dem Barista-Meister bei der Arbeit zuzusehen und entspannt einen Kaffee zu trinken. Die Longitude 12 Bar & Bistrot verwandelt sich abends von einem hellen Café in eine atmosphärische Cocktailbar mit progressivem Konzept.

ara Design International inszeniert die die Verwandlung von Tag zu Nacht mit rotierenden Panelen, abgedämpftem Licht und dem kreativen Einsatz von Spiegeln. Das Hotel verfügt weiter über eine atemberaubende Dachterrasse mit spektakulärem Panoramablick über die Ewige Stadt und die weiten, von Bäumen gesäumten Straßen des eleganten Stadtteils Prati. Die Dachterrasse ist ein idealer Ort, um während der Sommermonate den Sonnenuntergang bei einem prickelnden Glas, ausgewählt aus der Le Méridien typischen Barkarte Sparkling, zu genießen.

Das Le Méridien Visconti Rom bietet zehn vielseitig zu verwendende Tagungsräume mit insgesamt 400 Quadratmetern. Dank der neuen Gestaltung bestechen sie mit organischen Formen und raffinierter Einfachheit, sodass sich die Gäste auch hier stets angeregt und inspiriert fühlen.

Unlock Art im Le Méridien Visconti Rom

Ein essentielles Element des Le Méridien Visconti Rom ist Kunst. Dieser Ansatz ermöglicht es den Gästen, das klassische Erbe Roms aus einer ungewohnten Perspektive zu betrachten und zeigt ihnen neue Wege auf, um die Stadt und die italienische Gegenwartskunstszene zu entdecken. Die Gäste bekommen gleich bei ihrer Ankunft ein Gespür dafür, welche Rolle Kunst im Hotel spielt, denn sie werden direkt am Hoteleingang von einem anregenden Kunstwerk begrüßt: einem Flachrelief Roms, das die berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigt.

Die erlesene Kunstsammlung des Hotels umfasst verschiedene Bewegungen, von abstrakter Kunst bis zu figurativen Arbeiten aus verschiedenen Materialien. Beispiele hierfür sind ein Mosaik von Ascanio Renda, Arbeiten aus Gummi von Paolo Canevari sowie eher traditionelle Ölgemälde auf Leinwand. Viele der im Le Méridien Visconti Rom gezeigten Werke sind Teil der Privatsammlung der Familie Toti, die sich entschieden hat, Arbeiten etablierter italienischer Künstler der 1980er Jahre zu zeigen.

Auch im Le Méridien Visconti Rom wird das beliebte und einzigartige Programm Unlock Art angeboten, das den Gästen kostenfreien Eintritt in eine lokale Kultureinrichtung gewährt, indem sie dort einfach ihre Zimmerkarte oder die Gästekarte vorzeigen, die sie auf ihrem Zimmer finden. In Rom kooperiert das Hotel mit der Galleria Nazionale di Arte Moderna. Das Museum wurde 1883 gegründet und widmet sich moderner und zeitgenössischer Kunst. Es beherbergt eine der umfangreichsten Sammlungen Italiens mit mehr als 3000 Werken, darunter Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und Stiche.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert