AMERON Hotels überarbeitet Positionierung und Design
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

AMERON Hotels überarbeitet Positionierung und Design

29.08.2018 | Wilde & Partner Public Relations

KÖLN/MÜNCHEN, 29. August 2018 (w&p) – AMERON Next Generation: Althoff Hotels präsentiert seine Vier-Sterne-Marke AMERON im neuen Gewand. Logo, Bildsprache und Website wurden überarbeitet und weiterentwickelt

Thomas H. Althoff / Bildquelle: Marek & Beier Fotografen
Thomas H. Althoff / Bildquelle: Marek & Beier Fotografen

In der künftigen Positionierung der Marke stehen ein kosmopolitisches, zeitgemäßes Interior Design, ein Mix aus klassischer Eleganz und urbanem Flair im Mittelpunkt: unkompliziert, einladend und kultiviert. Dies kommt in den derzeit sieben Hotels in Deutschland und in der Schweiz ebenso zum Ausdruck wie in der veränderten Außendarstellung. „Maßgeblich für den Markenkern von AMERON ist ein besonderer Anspruch an Architektur und Interior Design sowie eine herausragende Gastfreundschaft“, erklärt Unternehmensgründer Thomas H. Althoff. „Mit unserem neuen Markenauftritt tragen wir diesen zentralen Eigenschaften visuell noch besser Rechnung.

Zusammen mit den bevorstehenden Neueröffnungen in Frankfurt, Hohenschwangau und München positionieren wir uns auf diese Weise neu – im Markt und in der Wahrnehmung des Gastes.“ Mit der neuen Corporate Identity, die in Zusammenarbeit mit der international renommierten Kölner Kreativagentur Meiré und Meiré entwickelt wurde, rückt AMERON näher an die Dachmarke heran: „Mit der Absenderkennung ‚Althoff Hotels‘ in allen AMERON-Logos als Gütesiegel des Gästeerlebnisses garantieren wir höchste Servicequalität. Zudem schaffen wir eine schlüssige crossmediale Verbindung zwischen beiden Brands“, führt Thomas H. Althoff aus.

Ein frisches Konzept

„A World of Many Worlds“ beschreibt den künftigen Leitgedanken. Jedes Haus der Kollektion lebt seinen eigenen, individuellen Charakter – sei es im pulsierenden Zentrum von Berlin, in der traditionsreichen Hamburger Speicherstadt oder in der faszinierenden Bergwelt von Davos. „Die Atmosphäre befindet sich bei all unseren Hotels im Einklang mit dem Lebensgefühl der jeweiligen Region. AMERON steht für Hotels mit Persönlichkeit. Darum tun wir alles, um aus jedem Haus etwas Einzigartiges zu kreieren“, so Michael Lutz, Director of Operations AMERON Deutschland. Jessica Ternes, Director of Operations AMERON Schweiz, ergänzt:

„Beim Interieur, das ebenso stilsicher wie behaglich sein soll, achten wir auf die Verbindung traditioneller und moderner Elemente. Eine fein abgestimmte Farbpalette aus gedeckten Tönen und ausgesuchten Akzentnuancen sowie exquisite Materialien prägen die Atmosphäre.“ In der Außendarstellung ändert sich mit der Neupositionierung die Bezeichnung der Hotels. Der Name AMERON bleibt für alle Standorte einheitlich, sowohl im Naming als auch im Gestaltungsansatz. Stadt oder Ort des jeweiligen Hotels folgen künftig direkt auf die Marke.

Die Spezifikation des Hauses bildet die individuelle Ausprägung und vermittelt den Stil, die Art und das Gästeerlebnis. So auch die Anmutung des Logos: klassisch mit einem zeitgemäßen Twist. Die Website www.ameronhotels.com präsentiert sich modern, mit designorientierter Bildsprache und setzt gezielt auf den mobilen Gast.

AMERON auf Expansionskurs

Drei spektakuläre Neueröffnungen in den nächsten achtzehn Monaten werden das Portfolio auf zehn Hotels vergrößern. Markenzeichen dieser neuen AMERON-Generation ist ein außergewöhnliches Designkonzept, das spannende Kontraste miteinander vereint: Opulenz trifft auf Klarheit, klassische Eleganz auf moderne Leichtigkeit. Speerspitze der sogenannten „Next Generation“ bildet ab Winter 2018 das AMERON Frankfurt Neckarvillen Boutique. Vier ehemalige Geschäftsvillen aus dem frühen 20. Jahrhundert wurden aufwendig restauriert und umgestaltet. Anknüpfend an ihr architektonisches Erbe greift das Interieur Einflüsse des Art déco auf, die neu interpretiert und kombiniert werden.

Es wurde in Zusammenarbeit mit dem renommierten Innenarchitekten Luigi Fragola gestaltet und zeichnet sich unter anderem durch ein ambitioniertes Kunstkonzept aus. Als erstes Boutique-Hotel der neuen Generation bietet es seinen Gästen besondere, kuratierte Services, die dem Haus seine eigene Handschrift verleihen. Diese reichen vom eigenen Duft-Konzept in der Lobby über die exquisite Qualität der Boxspringbetten und Frottierwaren bis hin zum köstlichen Boutique-Frühstück. Anfang 2019 öffnet das AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa seine Pforten und baut das Angebot einer der bedeutendsten Tourismusregionen Deutschlands weiter aus.

Für das Resort wird das direkt am Alpsee gelegene Ensemble der Traditionshäuser Alpenrose, Jägerhaus und Schlosshotel Lisl derzeit saniert und durch Neubauten zu einer Einheit ergänzt: einem 137-Zimmer-Hotel mit Konferenz- und Spa-Bereich. Integriert in der neuen Motorworld München entsteht zum Frühjahr 2020 das neue AMERON München MOTORWORLD. Dieses wird eingebettet in ein Event-Ensemble, zu dem die Eventhallen Zenith, der Kohlebunker und das Kesselhaus gehören. 153 verschiedenen Themenzimmer bestechen durch ihr einzigartiges Flair und Ambiente und sind für Motorsportfreunde ausstaffiert.

In der wieder zum Leben erweckten, denkmalgeschützten Halle wird auf 45.000 Quadratmetern alles angeboten, was das Autoliebhaberherz begehrt: exklusiver Fahrzeughandel – von Oldtimern über Premiumfahrzeuge bis hin zu Bikes, verbunden mit einem umfassendes Spektrum an automobilen Dienstleistern. Spezialisierte Werkstätten, Glasboxen für Liebhaberfahrzeuge sowie eine Vielzahl an hochwertigen Accessoire Shops und Galerien ergänzen das Angebot.

Links

Andere Presseberichte