halbersbacher. privathotels übernimmt Haus Patmos
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

halbersbacher. privathotels übernimmt Haus Patmos

14.06.2018 | halbersbacher. privathotels gmbh

Siegen/Bad Doberan, Juni 2018. Eine langfristige Fortführungslösung für das traditionsreiche Hotel-Restaurant ist gefunden. Mit halbersbacher. privathotels übernimmt eine branchenerfahrene Unternehmensgruppe den Betrieb und alle Beschäftigten von Haus Patmos. Alle Buchungen und Veranstaltungen werden planmäßig und ohne Einschränkung durchgeführt

Die halbersbacher. privathotels übernehmen vom 1. August 2018 an den Betrieb des überregional bekannten Siegener Hotel & Gästehauses Haus Patmos. Die mittelständische Hotelgruppe hat dazu einen langfristigen Pachtvertrag mit dem Immobilieneigentümer des Hauses, der Sparkasse Siegen, abgeschlossen. Die Gläubigerversammlung hat der Übernahme bereits zugestimmt. „Wir freuen uns sehr, für das Haus Patmos sowie allen rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine hervorragende Lösung gefunden zu haben”, sagt Rechtsanwalt Dr. Gregor Bräuer, der das Haus seit dem Insolvenzantrag im September 2015 führt.

Gemeinsam mit Hotelchefin Birgit Dehn hatte er in den vergangenen Jahren den Bekanntheitsgrad des Hauses in der Region sowie weit darüber hinaus enorm gesteigert. Das sowie die wichtigen, von Bräuer und seinem Team umgesetzten Sanierungsmaßnahmen waren die wesentliche Grundlage dafür, dass der Einstieg der halbersbacher Gruppe jetzt möglich geworden ist. Mit der Sparkasse Siegen als neuer Eigentümer der Immobilie hatte Bräuer bereits im März 2018 für Stabilität und Planungssicherheit im Verfahren gesorgt.

„Für unsere Immobilie sind wir natürlich daran interessiert, mit einem starken und sehr erfahrenden Partner einen langfristigen Pachtvertrag zu schließen und freuen uns, dafür die halbersbacher. privathotels gewonnen zu haben”, so Wilfried Groos, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Siegen. Der Hotel- und Veranstaltungsbetrieb von Haus Patmos läuft seit Insolvenzantrag ohne Einschränkung und erfreut sich großer Beliebtheit. Eine Vielzahl von privaten und gewerblichen Kunden aus Siegen sowie zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Region kommen regelmäßig zu Besuch. Mit jährlich rund 600 Veranstaltungen hat sich das Haus in den vergangenen fast drei Jahren fest etabliert.

Starke Argumente, die auch die halbersbacher Gruppe überzeugt haben. „Mit dem Haus Patmos, unseren Eigentumsbetrieb in Biedenkopf bei Marburg, dem Sunderland Hotel in Sundern und einer weiteren anstehenden Übernahme in der Region, freuen wir uns, diesen Teil in Deutschland weiter stärken zu können, um die einzelnen Betriebe und die Zentralstruktur noch erfolgreicher machen zu können“, sagt Arne Mundt, geschäftsführender Gesellschafter der Hotelgruppe.

Im Rahmen der Übernahme seien direkt hohe Investitionen in den Betrieb und die Immobilie geplant. Dazu Mundt weiter: „Eine komplett neue IT-Struktur, neue Bäder und große Flatscreen TV sowie jede Menge Schönheitsinvestitionen sind nur ein Teil der anstehenden Aufgaben, die wir direkt mit dem Beginn der Übernahme realisieren werden. Dabei werden wir von dem engagierten Hotelteam unterstützt, welches von uns übernommen, und mit neuen Kollegen noch ergänzt und verstärkt wird.

Alle Buchungen und Veranstaltungen werden selbstverständlich planmäßig und ohne Einschränkung durchgeführt.” Bei der vertraglichen Gestaltung des Übernahmevertrages wurde Dr. Gregor Bräuer von Finkenhof Rechtsanwälte aus Frankfurt/Main unterstützt.

Hintergrund

Im Zuge der Insolvenz der Kolleß-Gruppe hatte die PAHO GmbH & Co. KG als Betreibergesellschaft des Haus Patmos am 15. September 2015 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das zuständige Amtsgericht in Siegen hatte den sanierungserfahrenen Rechtsanwalt Dr. Gregor Bräuer von der Kanzlei hww am 1. Dezember 2015 zum Insolvenzverwalter bestellt. Bräuer hat das Haus in einer schwierigen Situation übernommen und mit umfangreichen leistungswirtschaftlichen Maßnahmen für die Stabilisierung des Hotel- und Veranstaltungsbetriebs gesorgt.

Mit Frau Birgit Dehn hatte er darüber hinaus eine erfahrene Hotelmanagerin mit der kaufmännischen Leitung des Hauses beauftragt, die schon bereits für die Althoff-Gruppe sowie die Hamburger Novum Hotels tätig war. Gemeinsam führen sie das Haus Patmos erfolgreich und konnten im Zuge dessen die Beliebtheit sowie die Ertragslage enorm steigern.

Links

Andere Presseberichte