Hotel 'Der Öschberghof' eröffnet im Mai 2018 wieder
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotel 'Der Öschberghof' eröffnet im Mai 2018 wieder

02.02.2018 | Pressgroup.com

Es ist so weit: Anfang Mai geht der neue Öschberghof in Donaueschingen an den Start – eines der Hotel-Highlights des Jahres 2018, unweit von Schwarzwald, Bodensee und Schweiz

Golfen auf dem neuen 18-Loch East Course / Bildcredits: Öschberghof
Golfen auf dem neuen 18-Loch East Course / Bildcredits: Öschberghof

Neue Halle, neue Zimmer in einem neu gebauten Gebäude – alles in edel-puristischem Design mit ungewöhnlichen architektonischen Raffinessen. Dazu ein neues SPA über 5.000 qm und mit Beginn der Saison 2018 ein Golfangebot auf 45-Loch, alle innerhalb von 5 Minuten erreichbar, was in Deutschland wohl einzigartig ist. Schon in der Pre-Opening-Phase sind Golf-Arrangements der Buchungsrenner und auch fürs ÖSCH SPA gibt es über 100 Anwendungsbuchungen noch vor Eröffnung. Ins 4 Sterne Superior-Haus wurden rund 55 Millionen Euro investiert.

Schon bei der Anfahrt präsentiert sich der neue Öschberghof außergewöhnlich: Überzogen mit gefalztem Metall reflektiert das Resort mit einer Gesamtfläche von 180 Hektar Sonne und Licht – und fügt sich so gekonnt in die umgebende Landschaft ein. Über eine Vorfahrt gelangt man zur neuen Hotelhalle, die sich mit Bibliothek, Kaminecke sowie Tagesbar im Wohnzimmer-Charakter präsentiert. Das Auto verschwindet in der neuen Parkgarage mit 140 Stellplätzen, der Blick schweift hinaus aus der Hotelhalle ins Grüne und über Greens.

45-Loch Golf und das neue ÖSCH SPA – zwei Superlative im Frühjahr 2018

Golf ist einer der Schwerpunkte im neuen Öschberghof: Wurde doch das Golfangebot auf 45-Loch ausgebaut. Sowohl der neue 18-Loch East Course und der 9-Loch West Course als auch der 18-Loch Old Course, der nach einem Fresh up zur aktuellen Golfsaison wieder eröffnet wird, sind zu Fuß vom Hotel aus zu erreichen. Ebenso die neue Driving Range, die neue Caddyhalle und das Akademiegebäude. Ein großes Plus für alle Golfer, das dem Öschberghof so schnell kein anderes Hotel in Deutschland nachmacht.

Ein zweiter Superlativ eröffnet Anfang Mai mit dem ÖSCH SPA: Der Wellness- und Fitnessbereich wird über 5.000 qm ausgebaut, wobei 450 qm dem Thema Fitness gewidmet sind – mit modernsten Geräten von Technogym und einer Outdoor-Multifunktionsanlage von KOMPAN. Das ÖSCH SPA verspricht verschiedenste Wohlfühl-Erlebnisse in den Erlebnis-Bereichen Energy, Harmony, Asia und Ladies und wird vom Experten Klafs ausgestattet, der hier mit der neuen Eislounge unter anderem einen Prototypen in Szene setzt. Hingucker sind das 25 Meter langen Hallenschwimmbad, aber auch der 20 Meter lange Soleaußen-Infinitypool. In Sachen Design wie Angebot Maßstäbe setzen, wird das ÖSCH SPA auch unter anderem mit einzigartige Signature-Treatments für spezielle Zielgruppen, zum Beispiel eine Massage mit Golfbällen, in sieben Behandlungslofts mit Tageslicht.

Bis Ende 2018: 125 Zimmer, neue Restaurants und eine neues Tagungszentrum

Bis Ende 2018 soll die Zimmeranzahl von 68 auf 125 erhöht werden, so dass insgesamt 109 Zimmer und 16 Suiten buchbar sind. Dafür wurde eigens ein komplett neues Gebäude errichtet und die bestehenden Zimmer an das neue, moderne Design angepasst. Kulinarisch steht den (externen wie Hotel-) Gästen neben der Pizzeria und Trattoria Hexenweiher und der Öventhütte das neue Chalet zur Verfügung, das unmittelbar neben dem Hoteleingang errichtet wurde. Im Herbst 2018 soll es vom neuen Restaurant Esszimmer (220 Plätze) abgelöst werden.

Dann ist mit dem ebenfalls neuen Fine Dining Restaurant Ösch Noir (50 Plätze) ein weiteres Öschberghof-Highlight zu erwarten. Die umgestaltete Bar wird schon im März eröffnen. Ein weiterer Ausblick gefällig? Wo früher der Haupteingang zu finden war, entsteht aktuell das neue Tagungszentrum mit sechs Räumen inklusive einem 400 qm großen Festsaal und Boardroom.

Umbau bei laufendem Betrieb, 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geplant

Der große Umbau fand im Öschberghof übrigens bei laufendem Betrieb statt. Wie das möglich ist? Zum einen mit viel Verständnis der Stammgäste, aber auch mit maximalem Einsatz und bester Kommunikation der Mitarbeiter. A propos: Durch den von Öschberghof-Geschäftsführer Alexander Aisenbrey mit begründeten Verein „Fair Job Hotels“ konnten etliche Mitarbeiter während der Umbauphase in anderen Hotels arbeiten. Viele von Ihnen kehren nun wieder in den Öschberghof zurück. Aktuell sind es 215 – bis Ende 2018 wird der neue Öschberghof auf rund 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausbauen.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert