Hotel Indigo Dundee öffnet seine Tore
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotel Indigo Dundee öffnet seine Tore

19.07.2018 | fischerAppelt, relations GmbH

Berlin, Juli 2018. Einst war die schottische Stadt Dundee bekannt für ihre Textilindustrie – inzwischen beherbergt sie auch zahlreiche Künstler und Kollektive und ist kreativer Mittelpunkt der internationalen Gaming-Community. In dieser von der UNESCO als erste „City of Design“ ausgezeichneten Stadt, hat die InterContinental Hotels Group® (IHG®), eine der weltweit führenden Hotelgruppen, nun das Hotel Indigo Dundee eröffnet. Zwischen dem Hafengebiet und dem Herzen des Einkaufsviertels gelegen, bietet das Boutiquehotel Kunst- und Kulturinteressierten den idealen Ausgangspunkt für eine inspirierende Städtereise

Hotel Indigo Dundee Restaurant und Daisy Tasker Bar / Bildquelle: InterContinental Hotels Group (IHG)
Hotel Indigo Dundee Restaurant und Daisy Tasker Bar / Bildquelle: InterContinental Hotels Group (IHG)

Europas aufstrebendes Design-Reiseziel

Als Großbritanniens erste „UNESCO City of Design“ wird Dundee zur neuen Heimat des in Kürze eröffnenden Victoria & Albert Dundee, Schottlands erstem Designmuseum, das die Stadt zu einem noch beliebteren Anlaufpunkt für Städtereisende werden lässt.

Dundee bietet darüber hinaus ein großzügiges Angebot an Theatern, Museen, Galerien und Shoppingmöglichkeiten sowie weltbekannten Golfplätzen an den Stadteingängen, zu denen auch St. Andrews zählt. Im Kulturviertel der Stadt liegen das preisgekrönte Dundee Contemporary Arts Centre, das Dundee Rep Theater und das Sensation Science Centre sowie eine bunte Vielfalt verschiedener Restaurants und Cafés.

Hotel bewahrt Vielfalt der Stadtgeschichte

Das Hotel Indigo Dundee entstammt einer ursprünglich 200 Jahre alten Jute-Spinnerei, die restauriert und mit 102 Räumen ausgestattet wurde. Reich an Geschichte, errichtete hier 1822 die Industriellenfamilie Baxter, die zu den weltgrößten Leinen-Herstellern zählte, ihre Spinnerei. Das Design der Hotelräume ist deshalb inspiriert von Dundees‘ Vergangenheit und Gegenwart und bietet mit den originalen Deckengewölben ein optisches Highlight.

Der Raum „Dundee Cake“ etwa, ist mit Marmeladenmotiven und Jute-Vorhängen bestückt. Auf den Zierleisten des „Comic Rooms“ sind Kommandos für Schäferhunde versteckt, die sich auf das Verlagshaus DC Thompson beziehen, das einen beliebten Comic namens „Black Bob“ über einen mutigen Schäferhund herausbrachte. Doch auch zeitgenössische Trends und Strömungen von Dundee finden Ausdruck: So verkörpert der „Gaming Room“ Dundees‘ erfolgreiche Computerspiele-Industrie – als Geburtsort von „Grand Theft Auto“. Hier sind etwa geheime Spielcodes auf den Zierleisten zu finden und Literatur über Videospiele.

Die Betten zieren Decken der in Dundee beheimateten Designerin Hilary Grant, deren Arbeit von den Wellen der Brandung des Flusses Tay inspiriert sind. In der Restaurantbar „Daisy Tasker“ vom Hotel Indigo Dundee finden Gästen einen modernen Spin der traditionellen schottischen Küche mit einer Fülle an frischen Meeresfrüchten, erstklassigem Fleisch und lokalem, frischen Gemüse. Der Name „Daisy Tasker“ geht zurück auf eine sehr beliebte Weberin, die gesellige Aktivitäten für die Spinnereiarbeiter organisierte.

Inspiriert von Daisys freundlicher und sozialer Art, ist das Restaurant der ideale Ort, an dem Familien und Freunde auf herzliche Weise zusammenkommen. William Inglis, General Manager des Hotel Indigo Dundee: „Wir freuen uns sehr darauf, unsere Türen für unsere Gäste zu öffnen. Das Hotel Indigo Dundee ist ein einzigartiges Hotel, dessen besonderes Design das kulturelle Erbe der Stadt in den Vordergrund stellt.

Dundee wurde vor kurzem zu den besten Reisestädten 2018 gewählt mit einer reichen Kulturvielfalt, die in der ganzen Stadt zu sehen ist. Mit der Eröffnung des V&A Museums noch in diesem Jahr, freuen wir uns, Gäste aus aller Welt willkommen zu heißen. Wir hegen keinen Zweifel daran, dass sie sich in das Hotel Indigo und in alles, was diese unglaubliche Stadt zu bieten hat, verlieben werden.“

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert