Hotellerie Hamburg wächst um 48 Häuser
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotellerie Hamburg wächst um 48 Häuser

29.11.2019 | Juliana Hahn

Deutschlands größte Hansestadt hat in jeder Beziehung ein großes wirtschaftliches Potenzial. Das bringt auch viele neue Geschäftskunden in die Stadt. Die Hotellerie Hamburgs wächst deshalb um 48 Häuser

Das Steigenberger Hotel Hamburg mit Heiligengeistbrücke; Bildquelle Hotelier.de
Das Steigenberger Hotel Hamburg mit Heiligengeistbrücke; Bildquelle Hotelier.de

Deutschlands größte Hansestadt hat einen sehr robusten Hotelmarkt, der in den nächsten Jahren um knapp 50 Neueröffnungen ergänzt werden soll. Hamburg war dank seines Hafens und der Tatsache, dass viele deutsche und internationale Großkonzerne dort Niederlassungen haben schon immer ein starker Wirtschaftsstandort in Deutschland.

Während dies und die vielen kulturellen Highlights der Stadt schon immer viele Besucher angezogen haben, stehen Hamburgs Hotelmarkt nun mehrere Jahre außergewöhnlich starken Wachstums bevor. TOPHOTELCONSTRUCTIONs Datenbank zeigt, dass 48 neue Hotels mit 9.635 neuen Zimmern in der Pipeline sind. Wir schauen uns diese neuen Projekte etwas genauer an.

2021 und 2022 bringen eine starke Wachstumsperiode für die Hotellerie Hamburg

Von den 48 Projekten werden 10 im nächsten Jahr launchen, während 16 im Jahr 2021 eröffnet werden. Dies macht die kommenden zwei Jahre zu einer starken Wachstumsperiode für Hamburg. Für 2022 sind bis jetzt nur 4 Hotel geplant, für 2023 steht nur eines fest. Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass noch mehr Projekte hinzukommen. Ab 2024 sieht es mit einer bestätigten Pipeline von 17 Objekten schon wieder rosiger aus. Die neuen Hotels werden mit 22 3-Sterne- und 14 4-Sterne-Häusern vor allem Mittelklasse- und gehobene Mittelklassehotels sein. 8 neue 5-Sterne-Hotels werden Luxusreisende willkommen heißen.

Wo die Hotellerie Hamburgs am schnellsten wächst

Die am schnellsten wachsende Marke in Hamburg ist the niu, mit 5 Projekten und 1.229 neuen Zimmern. Auf dem zweiten Platz folgt Moxy Hotels mit 3 Häusern und 608 Zimmern. Residence Inn by Marriott, Ibis Styles und Premier Inn eröffnen jeweils zwei Hotels, wobei Premier Inn mehr als dreimal so viele Zimmer anpeilt wie Residence Inn.

Bemerkenswerte Hotelprojekte in der FHH

Bis Ende nächsten Jahres wird das HIP-Hotel Hamburg mit 600 Zimmern das größte Hotel der Stadt sein. Das Hotel befindet sich in einer exzellenten Lage in der Innenstadt direkt am Wasser und richtet sich sowohl an Geschäftsreisende als auch an Urlauber und Städtereisende. Ein weiteres neues Hotel war in der Nähe geplant, doch hier kam es nicht einmal zum Spatenstich. Hoffen wir, dass es dem HIP-Hotel besser ergeht und es seinen geplanten Eröffnungstermin einhalten kann.

Im zweiten Quartal 2020 wird das Moxy Hamburg Berliner Tor seine Gäste im Herzen der Stadt begrüßen. Dieses Lifestylehotel richtet sich zwar hauptsächlich an Geschäftsreisende, wird aber auch für Urlauber attraktiv sein. Das niu Bricks Hamburg-Eppendorf, welches Anfang 2021 eröffnet wird, vereint alle Elemente, die Gäste mit urbanem Leben und zeitgemäßem Stil verbinden würden. Getreu dem Leitmotiv der Marke fügt sich das Hotel perfekt in die Umgebung ein und schafft eine angenehme Atmosphäre für seine Gäste.

Interessant: Hamburg, Hotellerie, Marke, Internationale Hotel News

Links

Andere Presseberichte