Landhotel auf Gut Panker künftig Teil der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Landhotel auf Gut Panker künftig Teil der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen

19.11.2019 | Wilde & Partner Communications GmbH

Frankfurt, 19. November 2019 (w&p) – Ein Kleinod mit viel Persönlichkeit: Ab dem 1. Januar 2020 gehört das Hotel & Restaurant Ole Liese in der Holsteinischen Schweiz zum Portfolio der Unternehmensgruppe „Prinz von Hessen“. Das Landhotel ist Teil von Gut Panker, einem 500 Jahre alten Anwesen mit berühmter Trakehnerzucht, Landwirtschaft und einer aktiven Dorfgemeinschaft. Die bisherige Pächterin Birthe Domnick bleibt auch weiterhin als Gastgeberin erhalten

Aussenansicht Ole Liese / Foto: Kirsten Nijhof
Aussenansicht Ole Liese / Foto: Kirsten Nijhof

„Mit Gut Panker verbinde ich die schönsten Erinnerungen meiner Kindheit und es ist mir eine Herzensangelegenheit. Darum freut es mich besonders, die Ole Liese nun auch offiziell in unsere Unternehmensgruppe aufzunehmen“, so Donatus Landgraf von Hessen.

Das modern ausgestattete Landhotel-Restaurant stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist nach dem Lieblingsreitpferd des Fürsten von Hessenstein benannt. Es verfügt über 23 komfortable Zimmer und Suiten, eingerichtet mit skandinavischen Holzmöbeln, und ist dank seiner beiden Restaurants insbesondere Genießern ein Begriff. In der Ole Liese Wirtschaft erleben die Gäste regionale Spezialitäten und deutsche Klassiker auf höchstem Qualitätsniveau. Das Gourmet-Restaurant 1797 unter Küchenchef Volker M. Fuhrwerk ist seit 2014 mit einem Michelin-Stern gekürt und serviert phantasievolle Kompositionen in stilvollem Rahmen.

Ein kleiner Wellnessbereich und der großzügige Garten mit hauseigenem Gemüseanbau runden das Angebot ab. Zahlreiche Auszeichnungen von renommierten Fachzeitschriften und Branchenführern schmücken das Hotel & Restaurant Ole Liese, beispielsweise wählte die Jury des Reisemagazins GEO Saison das Haus 2012 zu einem der schönsten Hotels in Europa.

Auch Birthe Domnick ist Norddeutschland von Kindesbeinen an eng verbunden. Ihre umfangreiche Branchenerfahrung verdankt sie Anstellungen in renommierten Häusern wie dem Kempinski Hotel Atlantic und dem Hotel Louis C. Jacob, beide in Hamburg, oder auch dem Kempinski Hotel Taschenbergpalais in Dresden. Seit 2007 leitet sie die Ole Liese als Geschäftsführerin und erfüllte sich gemeinsam mit ihrem Mann den Traum vom Landhotel unweit der Ostsee.

„Birthe Domnick führt das Hotel seit über einem Jahrzehnt sehr engagiert und bietet den Gästen auf eine angenehm ungezwungene Art und Weise eine hervorragende Qualität. Wir sind sehr glücklich darüber, diese Zusammenarbeit fortführen zu dürfen“, kommentiert Donatus Landgraf von Hessen.

Andere Presseberichte