Markteintritt von citizenM Hotels in Deutschland zusammen mit GBI
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Markteintritt von citizenM Hotels in Deutschland zusammen mit GBI

24.07.2020 | GBI AG

Auf München, Hamburg, Frankfurt und Berlin konzentriert Deutschlands größter Hotelprojektentwickler GBI seine Suche nach Standorten für die citizenM Hotels

GBI AG Logo
GBI AG Logo

Die international mehrfach ausgezeichnete niederländische Hotel- und Lifestylemarke citizenM startet eine vielversprechende Zusammenarbeit mit dem deutschen Projektentwickler GBI. citizenM ist auf der Suche nach erstklassigen Standorten für den Einstieg in den deutschen Hotelmarkt. Getreu der Philosophie 'Erschwinglicher Luxus für die Menschen' bietet citizenM seinen Gästen jegliche Annehmlichkeiten, die sie von einem High-End-Hotel in bester Lage erwarten, und das zu bezahlbaren Preisen. Seit Juni offeriert citizenM mit seiner neuen App auch Möglichkeiten kontaktloser Aufenthalte in den Hotels.

Der Schwerpunkt für die Expansion von citizenM in Deutschland wird auf vier Städten liegen: München, Hamburg, Frankfurt und Berlin. An jedem dieser Standorte sollen gleich mehrere Hotels eröffnet werden. GBI und citizenM werden geeignete Grundstücke und Objekte für den Erwerb ausfindig machen und dann gemeinsam die citizenM Hotels schlüsselfertig bauen.

Mit seinem Owner-Operator-Modell - das eine hohe Rentabilität pro Quadratmeter ermöglicht -, einer schlanken Betriebskostenstruktur und einem fortschrittlichen und effektiven technischen Konzept hat citizenM sein globales Portfolio in Europa, Nordamerika und Asien an erstklassigen Standorten kontinuierlich erweitert. Im März 2019 gewann citizenM mit GIC, dem Staatsfonds Singapurs, seinen dritten Investor und erhöhte damit den Wert des Unternehmens auf 2 Milliarden Euro. Nach dem Private Equity-Unternehmen KRC Capital und dem niederländischen Pensionsfonds APG übernahm GIC damit ebenfalls Anteile an citizenM.

Gemeinsam haben sich die Investoren verpflichtet, 750 Millionen Euro an neuem Eigenkapital in zukünftige Hotelentwicklungen zu investieren. "Es war schon seit längerem absehbar, dass Deutschland als wirtschaftlich stärkste Land Europas und begehrtes Reiseziel einer unserer nächsten Hotel-Standorte sein würde", sagt Klaas van Lookeren Campagne, CEO bei citizenM: "Wir brauchten für unsere Expansion allerdings den richtigen Partner und Berater. Wir freuen uns, diesen mit der GBI gefunden zu haben".

Die citizenM-Expansion: ideale Ergänzung des Development-Portfolios der GBI

Im Frühjahr 2020 wurde die GBI Unternehmensgruppe vom renommierten unabhängigen Immobilienberatungsunternehmen bulwiengesa als größter deutschen Hotel-Projektentwickler bestätigt. Die Hotelprojekte der GBI umfassen laut der Auswertung insgesamt 140.000 Quadratmeter Nutzfläche. Bei diesem Ranking hält GBI seit nun vier Jahren in Folge die Spitzenposition.

"Für uns ist das neue Engagement eine perfekte Ergänzung der bisherigen Entwicklungs-Aktivitäten", betont Reiner Nittka, CEO der GBI Holding AG, und führt weiter aus: "Im Hinblick auf die Marken-Positionierung und die Lage-Anforderungen passt das ideal. Aufgrund der Vereinbarung mit citizenM können wir weitere Standorte mit exakt der passenden Marke besetzen." Die Baubeschreibungen und die Anforderungen von CitizenM an die hochwertige Ausstattung sind bereits auf das deutsche Umfeld zugeschnitten. Somit kann direkt im Namen und im Auftrag von citizenM abschließend geprüft werden, ob an den ausgewählten Standorten Hotels nach den Standards der Marke entwickelt werden können.

Tipp von Hotelier.de:

Andere Presseberichte