Badrutt's Palace Hotel in St. Moritz
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Badrutt's Palace Hotel in St. Moritz

10.01.2010 | Klocke Verlag

Feinster Genuss im Grandhotel

Sankt Moritz, das „Kronjuwel der Schweizer Alpen”, liegt am Fuße majestätischer Gipfel im Herzen des Engadin. Hier residiert seit 1896 das Grandhotel Badrutt’s Palace Hotel — eine der schönsten Luxusherbergen der Welt. Das wie ein Märchenschloss anmutende Refugium verfügt über 159 elegante Zimmer und Suiten. Wer hier entspannen und die Seele baumeln lassen möchte, der zieht sich in der neu gestalteten Palace Wellness mit Innen- und Außenpool, diversen Saunen, Fitness und Beauty zurück. Verarbeitet wurden beim Facelifting heimische Arvenhölzer, Granit sowie Engadiner Bleiglas. Die Bioprodukte des Labels Anika Organic Luxury sind das Highlight des eleganten Palace Wellness.

Natürlich lässt auch die Kulinarik in diesem vielfach ausgezeichneten „Leading Hotel of the World” keine Wünsche offen. Sieben Restaurants und vier Bars offerieren alles, was Küche und Keller zu bieten haben. Ein Abendessen im exklusiven „Le Restaurant”, der „Grande Dame” des Badrutt’s Palace Hotel, bedeutet Gourmandise in bezaubernder Umgebung. Chef de cuisine Frédéric Breuil verwöhnt seine Gäste mit moderner französischer Küche, leicht angehaucht vom Duft der weiten Welt. Nach Stationen in Frankreich, Libanon, Qatar, Dubai und Polen zählt der Franzose inzwischen zur Liga internationaler Köche. Die erlesene Qualität, welche sich in seinen Gerichten widerspiegelt, verbindet exquisite Aromen traditioneller französischer Küche mit modernem internationalen Flair.

Die Ouvertüre zu einem Menü könnte zum Beispiel Hummersalat mit grünen Bohnen und Sherry-Vinaigrette sein. Ein heißer Hochgenuss ist die Ochsenschwanzkraftbrühe mit Madeira und schwarzem Trüffel. Butterzart kommt die gebratene Kalbsniere mit Bordeauxsauce daher. Ein mit körnigem Senf gewürztes Kartoffelpüree verleiht dem Gericht eine pikante Note. Liebhaber von Meerestieren genießen an der Gräte gebratenen Steinbutt, dem der Küchenchef einen Hauch Exotik gibt und ihn mit Kokos, kleinen Tintenfischen und Zitronensauce servieren lässt.

Für die perfekte Weinberatung zeichnet Sommelier Giuseppe Bovino verantwortlich. Der Italiener ist Herr über 6000 Positionen edelster Tropfen. Auch Stefan Gerber weiß die Gäste im Badrutt’s Palace zu verwöhnen — auf seine ganz eigene Art. Denn der gebürtige Pfälzer ist Chef-Patissier, kreiert unzählige Kuchen und Köstlichkeiten aus feinster Schokolade. Eine seiner Spezialitäten sind flambierte Pfannkuchen mit Orangenlikör — auch als Crêpe Suzette bekannt — oder „Bûche chocolat blanc et framboises” — eine weiße Schokoladentarte mit Himbeeren.

Weitere Informationen:
Inhaber: Hansjürg und Anikó Badrutt
Hoteldirektor: Hans Wiedemann
Via Serlas 27
CH-7500 St. Moritz