Wipp’ls Hofbergstubn - Unendlich steirisch
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Wipp’ls Hofbergstubn - Unendlich steirisch

14.09.2010 | Klocke Verlag
Riegersburg mit seiner eindrucksvollen, weithin sichtbaren 850 Jahre alten Festung und den prächtigen Weingärten drumherum ist die sonnige Seele der Südoststeiermark. Vis-à-vis der sagenumwobenen Burganlage erhebt sich der Hofberg, auf dessen höchstem Punkt die Familie Wippel mit ihrem Weingut und den berühmten Hofbergstubn zu Hause ist
Die Brüder Stefan (links) und Martin Wippel führen mit großem Engagement den Familienbetrieb. Stefan ist mit seinen Hofbergstuben und einem Hotel sehr erfolgreich, Martin hat sich mit seinen vorzüglichen Weinen einen Namen gemacht
Die Brüder Stefan (links) und Martin Wippel führen mit großem Engagement den Familienbetrieb. Stefan ist mit seinen Hofbergstuben und einem Hotel sehr erfolgreich, Martin hat sich mit seinen vorzüglichen Weinen einen Namen gemacht
Das historische Kellergewölbe ist ein stimmungsvoller Ort zu feiern
Das historische Kellergewölbe ist ein stimmungsvoller Ort zu feiern
Der moderne Ab-Hof-Verkauf und das neue „Landhotel Wippel” runden das Konzept rund um den Wein perfekt ab
Der moderne Ab-Hof-Verkauf und das neue „Landhotel Wippel” runden das Konzept rund um den Wein perfekt ab
Bei den Wippels steht das harmonische Zusammenführen von Gastfreundschaft und Weingenuss, von Herzlichkeit und Individualität im Mittelpunkt ihres Schaffens. Zentrale Anlaufstelle dafür ist Wipp’ls Hofbergstubn, die aus einem 1987 eröffneten Buschenschank entstanden und zwanzig Jahre später in neu gestalteten Räumlichkeiten Speisen, Weine und Kultur der Steiermark in schönster Form präsentieren. Gastgeber und Küchenchef Stefan Wippel und sein Team laden zu vielseitigen Genussofferten ein.

Angefangen bei den bodenständigen kalten und warmen steirischen Jausen aus köstlichen Regionalprodukten bis hin zum erlesenen Mehrgänge-Menü im romantischen historischen Kellergewölbe von 1661. Frische Saisonprodukte empfiehlt die Tageskarte – in Kürbispanier gebackener Karpfen auf Vogerlsalat und Krenrahm, Eierschwammerl-Knödel und Roastbeef mit Rucolasalat oder Hirschfiletscheiben mit Wacholdermarinade und gebratenen Erdäpfelscheiben. Weiterhin schreibt die Karte herzhafte Jausenmahlzeiten aus – von der Brettljausn bis zu Räucherfischspezialitäten.

Die knackigen Salate sind alle mit Kürbiskernöl und Apfelessig mariniert (einfach unwiderstehlich!) und wer mehr Appetit mitbringt, lässt sich was Deftiges servieren: Wipp’ls Kalbsrahmbeuschel mit Semmelknödel, Blutwurstgröstl oder einen gegrillten „Hexenspieß“. Und danach locken verführerische Desserts alle „Süßschnäbel“ auf den Plan. Bei schönem Wetter sitzt man draußen bei den Rebstöcken und lässt die Seele baumeln.

Die ausgezeichneten Weine aus Martin Wippels Weinkeller, hausgemachte Säfte und Schnäpse aus der Region runden das Angebot ab. Martin Wippel bewirtschaftet 21 Hektar Wein- und Obstgärten. Um den sortentypischen Charakter zu gewährleisten, werden die Weißweine – vom leicht fruchtigen Welschriesling bis zum gehaltvollen, kräftigen Morillon – ausschließlich in Edelstahltanks vinifiziert. Die Vinifikation der Rotweine beinhaltet ein Jahr im Holzfass gelagerte Sorten wie Blauer Zweigelt, St. Laurent und Blauburgunder ebenso wie international ausgebaute Barriques wie die besonderen Rotweincuvées „Mystica“ und „Shania“, die mindestens zwei Jahre im Holzfass gelagert werden.

Im neuen Weinshop des Weinhofs Wippel können die im Betrieb erzeugten Weine und Säfte, Marmeladen sowie Kernöl erworben werden. Zum Portfolio des Familienbetriebes gehört seit letztem Jahr auch noch das neun Kilometer vom Hof entfernte „Landhotel Wippel“ mit fünfundzwanzig sehr gemütlichen Zimmern (www.landhotelwippel.at).


Weitere Informationen:
Inhaber: Stefan Wippel
Hofberg 67
A-8333 Riegersburg

Telefon: 00 43 / (0) 31 53 / 2 00 60
Telefax: 00 43 / (0) 31 53 / 2 00 60 10
E-Mail: office@hofbergstubn.at">office@hofbergstubn.at
Internet: www.hofbergstubn.at

Öffnungszeiten Küche: September und Oktober Mo. und Di., Do. – Sa. ab 11.00 Uhr, Mi. ab 15.00 Uhr, sonn- und feiertags ab 10.00 Uhr;
alle übrigen Monate Mo. und Di. ab 15.00 Uhr, Do. – Sa. ab 11.00 Uhr, sonn- und feiertags ab 10.00 Uhr
Ruhetag: Mittwoch
Kreditkarten: Visa, Mastercard, EC-Karte