Nazi-Hotel wird Unterkunft vom BKA
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Nazi-Hotel wird Unterkunft vom BKA

04.11.2011 | Hotelier.de
Wie der MDR Thüringen und 'DERWESTEN' gestern berichteten, haben Beamte des Bundeskriminalamtes beim Papstbesuch im Hotel 'Romantischer Fachwerkhof' übernachtet, der als Treff von Rechtsextremisten-Treff gilt. Das Amt gibt dafür eine fadenscheinige Erklärung ab
Das Hotel wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Grund sind Veranstaltungen von rechtsextremistischer Gruppierungen. Am morgigen Sonnabend tagen NPD-Funktionäre im Hotel 'Romantischer Fachwerkhof' (Kirchheim Ilmkreis) -> www.hotel-fachwerkhof.de/. Haben die Beamten dort übernachtet, um günstig zu übernachten oder um die Szene auszuleuchten?

Der 'Romantische Fachwerkhof'  ist auch bekannt als '"Erlebnisscheune Kirchheim'.  Ein Bürgerbündnis ist  seit Jahren gegen die rechten Aktivitäten in der Erlebnisscheune aktiv.

Stefan Heerdegen vom Verein Mobit e.V., die auch zum Bündnis gehören, sagte dem MDR, es sei ein Skandal, dass mit Steuergeldern ein Gastwirt gestützt werde, der das  rechtsextremistische Lager unterstütze.

Das BKA bestätigte dem MDR, dass  BKA-Beamte im Fachwerkhof untergebracht worden seinen, was allerdings 'Reisekostenrechtliche und haushalterische Gesichtspunkte' bedingten. Die Zimmer seinen vom Bundesverwaltungsamt gebucht worden. Und weiter: vom Thüringer Verfassungsschutz hätten keine Informationen zu dem Hotel vorgelegen. Das Thüringer Amt teilte mit, 'man sei mit der Unterbringung in Kirchheim nicht befasst gewesen'.

Es ist nur zu hoffen, dass hier andere Gründe als die vorgegebenen vorliegen. Aber gibt man dann so undiplomatische Antworten? Fragen bleiben.

Quellen:
www.derwesten.de
www.mdr.de/thueringen/index.html

HSI Hotel Suppliers Index Ltd.
Friedrichstr. 5
21614 Buxtehude

Telefon: 04161 969700
wa@hotelier.de">wa@hotelier.de

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert