Rogner Bad Blumau: 4 Jahre nachhaltige Partnerschaft mit dem WWF
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Rogner Bad Blumau: 4 Jahre nachhaltige Partnerschaft mit dem WWF

05.02.2012 | Rogner Bad Blumau
Seit 2008 schützt das Rogner Bad Blumau in Kooperation mit dem World Wide Fund for Nature (WWF) 54.472 Hektar Regenwald im Amazonasgebiet. Im vergangenen Jahr konnten wieder 3.528 Hektar weiter unter Schutz gestellt werden
Bildquelle: Rogner Bad Blumau
Bildquelle: Rogner Bad Blumau
"Umweltschutz ist ein wesentliches Fundament der Philosophie im Rogner Bad Blumau", so Direktorin Melanie Franke. "Dazu gehören die vier Millionen Kilogramm CO2, die wir der Umwelt durch die Versorgung der gesamten Anlage mit Ökoenergie aus der hauseigenen Geothermieanlage ersparen ebenso wie die WWF-Kooperation 'Reinigungsverzicht'".

Reinigungsverzicht
Die Entscheidung der Gäste auf das tägliche Wechseln der Handtücher zu verzichten, ist in Hundertwassers "Hügelwiesenland" auch eine Entscheidung für die Umwelt. Denn das Rogner Bad Blumau gibt diese Ersparnis - pro Handtuch 12 Cent - direkt weiter und unterstützt damit die WWF Initiative zur Rettung des Amazonas Regenwalds.

2011 konnten so wieder 3.528 Hektar dieses einzigartigen Lebensraums weiter unter Schutz gestellt werden. Die Kooperation mit dem WWF selbst besteht seit 2008 und geht heuer ins fünfte Jahr.

Pionier in Sachen Umweltschutz
Seit seinem Bestehen orientiert sich das Rogner Bad Blumau im Steirischen Thermenland an der Philosophie Friedensreich Hundertwassers vom "Leben im Einklang mit der Natur". Ebenso lange, nämlich seit 1997, ist es Träger des Österreichischen Umweltzeichens für Tourismusbetriebe, das Meister Hundertwasser entworfen hat.


Weitere Informationen:
Rogner Bad Blumau
Sabine Grundner
Tel.: +43 (0)3383 5100 9440
s.grundner@blumau.com">s.grundner@blumau.com

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert