THE MORRISON HOTEL ist die hipste Herberge in Dublin
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

THE MORRISON HOTEL ist die hipste Herberge in Dublin

13.10.2013 | Die Schneiderei - Atelier für Texte und Konzepte

Hier schlägt das irische Herz im Takt der Musik

Aussenansicht vom 'The Morrison Hotel' / Bildquelle: Alle 'Die Schneiderei'
Aussenansicht vom 'The Morrison Hotel' / Bildquelle: Alle 'Die Schneiderei'
Schlafzimmer im Penthouse
Schlafzimmer im Penthouse

Berlin im Oktober 2013 (rs). Genau 40 Schritte sind es von Dublins Trend-Viertel Temple Bar zur absolut hipsten Herberge der Stadt, dem THE MORRISON HOTEL. Direkt am Fluss Liffey, der Lebensader der irischen Hauptstadt, an der einst die Kelten siedelten und später die Wikinger ihre Schiffe festmachten, steigen heute Musiker, Künstler und andere Kreative in coolem Ambiente ab.

Denn das bereits 1999 eröffnete backsteinerne Haus wurde von der irischen Architektin und Interior Designerin Nikki O’Donell erst Ende vergangenen Jahres rundum erneuert und gilt damit heute mehr denn je als Trendsetter der Szene.

Im THE MORRISON HOTEL schlägt das irische Herz der Hauptstadt im Takt der Musik: das moderne Haus in allerbester Citylage widmet sich in Design und Sound wie kein anderes Hotel der Stadt der irischen Musik und ihren Stars. Und das mit gutem Grund, denn in fast jedem Iren steckt ein Dichter oder Musiker.

So kommt unter anderem der mitreißende Irish Dance von der grünen Insel, aber auch Balladen und Limericks und vor allen Dingen weltbekannte Musiker und Bands wie U2, Van Morrison, Sinéad O’Connor oder The Dubliners. Musik bestimmt das irische Leben. Und das spüren auch die Gäste des THE MORRISON HOTEL.
 
Das Hotel
Das THE MORRISON HOTEL galt schon bei seiner Eröffnung 1999 als etwas Außergewöhnliches. Mit seiner modernen Gestalt fügte es sich sofort harmonisch in die Backsteinfassaden der Nachbarhäuser rechts und links ein. Und obwohl schon das Ursprungsdesign von dem in Dublin lebenden Hongkonger Modedesigner John Rocha als Volltreffer galt, wurde nach 14 Jahren ein Neustart nötig, der Ende 2012 mit Nikki O’Donell ganz vorzüglich gelang. Die irische Architektin und Interior Designerin tauchte das Innenleben, aber auch alle öffentlichen Räume, mit einem Budget von insgesamt sieben Millionen Euro in galaktisches Flieder, frisches Türkis, strahlendes Pink und jede Menge elegantes Taubengrau.

Allesamt herrlich kühle Farben, passend zum mediterranen Mikroklima, das Dublin auszeichnet. Doch nicht nur das. Nikki O’Donell belebte zudem die erfolgreiche Uridee des Hauses und bereitete das Thema „Irische Musik“ völlig neu auf. Ganz so, als hätten die berühmten Hotelgäste sie selbst bei ihrem Abschied als Gruß an den Wänden hinterlassen, zieren beispielweise handgeschriebene Verse von 30 einheimischen Liedtextern - darunter The Script, Damien Rice, Lisa Hannigan, Paul Brady, Paddy Casey und Eleanor McEvoy - die Wände im Flur, im Fahrstuhl und in den Zimmern.

Die 138 Zimmer und Suiten sind sehr hell und angenehm klassisch-modern gestaltet. Illuminierte Nachttische und sorgfältig gewählte Tupfer von Opulenz, beispielsweise in Form silberner und lilafarbene Kissen und Nackenrollen, sorgen für das gewisse Maß an Extravaganz.

Selbstverständlich findet sich aber auch das Thema Musik in den Zimmern und Suiten wieder: Bei der Gestaltung der Teppiche wurden beispielweise Audiopegel in den leuchtenden Designfarben Lila, Pink und Türkis verwendet und durch die an viele kleine Bass-Notenschlüssel erinnernden Formen der zylinderförmige Lampen scheint sanftes Licht. Für ein besonderes Musikprogramm ist dank eines hauseigenen Musik-Consultants und neuester TV-Media-Technik selbstverständlich gesorgt. 
 
Gastronomie: Morrison Grill, Halo Room und Quay 14
Irland - die grüne Insel mit den saftigen Weiden, bei denen Fleischliebhaber auf der ganzen Welt schnell in Verzückung geraten. Denn in Irland sind die bekannten Hereford- und Angus-Rinder zuhause. Im MORRISON GRILL wird das Fleisch dieser heimischen Spezialitäten auf den so genannten Josper Grill gelegt. Die Kombination aus Backofen und Grill bräunt das Fleisch, ohne es gleich durchzugaren, und liefert dank der verwendeten Naturholzkohle zudem ein leichtes Raucharoma mit.

Küchenchef John O’Leary ist als echter Ire ein Verfechter der bodenständigen Küche. Er bereitet sie allerdings besonders fein zu. Bei ihm gibt es neben den lokalen Fleischspezialitäten auch irischen Lachs, Muscheln aus Kerry, Rote Bete mit Ziegenkäse, knusprigen Schweinebauch und regionalen Käse direkt vom Erzeuger. Wer nach einem langen Meeting oder nach einem stürmischen Landausflug Hunger verspürt, wird hier glücklich sein.

Hotelgäste frühstücken übrigens nicht im Restaurant, sondern im HALO ROOM. Die cremefarbene Lounge mit ihrer schier endlos hohen Decke, dem schönen Dielenfußboden und einem Mix aus modernen und antiken Möbeln bietet das perfekte Ambiente für einen gelungenen Start in den Tag und kann dank eines integrierten Beamers mit entsprechend großer Projektionsfläche auch für private Essen und Veranstaltungen aller Art genutzt werden.

Gästen, Dublinern und allen anderen Besuchern der Stadt steht darüber hinaus ganztätig die lässige Bar des Hauses zur Verfügung: In einem Ambiente aus gemütlicher Küche und klassischem Herrenzimmer werden im QUAY 14 schon morgens Frühstückshäppchen serviert.

Und während tagsüber eine kleine Snackkarte zum schnellen Lunch einlädt, werden abends Cocktails gemixt, die alle von Dublin und natürlich der irischen Musik inspiriert sind. Sie tragen daher nicht ohne Grund Namen von berühmten Songtiteln oder Musiktexten, wie Intro, Chorus, Red Velvet Band, Moondance, Rusty Razor oder Drunken Sailor. Freitags und samstags sorgt zudem ein Dubliner DJ für coole Sounds in kosmopolitischer Atmosphäre.

Meetings und Hochzeiten
Das THE MORRISON HOTEL ist ideal für Tagungen und Konferenzen geeignet. Egal, wie intim oder wie groß das Brainstorming ausfällt, es gibt sieben Räume verschiedener Größen. Die größtenteils mit Tageslicht ausgestatteten Räumlichkeiten sind funktional und mit modernster Technik eingerichtet. Wer sich bei seinem Meeting von nichts ablenken lassen möchte, der hat im stylish weißen „Printworks“ Platz zum Denken und Arbeiten.

Barocke Elemente finden sich hingegen im „The Georgian Boardroom“ wieder, der zu Meetings oder privaten Essen in kleinerem Kreis einlädt. Der größte aller Räume kann bis zu 240 Gäste aufnehmen. „The Art Gallery“ hat sogar einen privaten Eingang und einen kleinen grünen Innenhof. Mit ihren Kristalllüstern, schweren barocken Spiegeln und weichen Teppichen ist sie für besondere Anlässe wie Cocktailempfänge, Modenschauen und vieles mehr geeignet.

Natürlich sind alle Räume auch für große und kleinere Hochzeitsgesellschaften perfekt. Die erfahrenen Gastgeber dekorieren die Räume, gestalten das Menü nach Wunsch und sorgen dafür, dass man für die zivile Eheschließung das schönste Hotel Dublins gar nicht verlassen muss. THE MORRISON HOTEL ist damit ein fantastischer Zeremonienmeister für den schönsten Tag im Leben eines Paares.

Die Stadt
Dublin. Die kleine sympathische Stadt mit jeder Menge junger Menschen ist gleichzeitig die größte Stadt Irlands. Die Kulturstadt überzeugt mit einem fantastischen Shopping-Angebot und Sehenswürdigkeiten, wie dem 1592 eröffneten Trinity College, dem mitten in der Altstadt liegenden Dublin Castle und der historischen Half Penny Bridge. Besonders auffällig ist die Freundlichkeit der Dubliner, die Besucher aus der ganzen Welt mit dem Charme einer properen Kleinstadt begeistern und dabei gleichzeitig  großstädtisches Flair vermitteln.

Viele junge Menschen trifft man im Bezirk Temple Bar, wo zahlreiche Pubs, Bars und Cafés zuhause sind. Vom Hotel aus sind es nur 40 Schritte über die nächste Brücke an das andere Ufer. Dort kann man dann durch die kleinen Gassen schlendern und die Musikszene außerhalb des Hotels erobern. Wer will, marschiert ansonsten einfach das eine oder andere Quayufer hinunter, um an der Mündung des River Liffey den Zeh in den warmen Atlantik zu stecken.

Martinez Hotels & Resorts
Das THE MORRISON wird von den Martinez Hotels & Resorts geführt, eine Gesellschaft der 2011 gegründeten Martinez Hotel Group mit operativem Hauptsitz in Wien. Das Unternehmen entwickelt, betreibt und managt ein Portfolio von Stadt- und Resorthotels in ganz Europa.

Zu den Martinez Hotels & Resorts zählen derzeit neben dem The Morrison das Grand Tirolia Kitzbühel in Österreich, das Boutique Hotel Quisisana Palace in Karlsbad, Tschechien sowie das Hotel New Peterhof in Russland. Weitere Informationen zur Gruppe sind unter www.martinez-hotels.com erhältlich.

Über DoubleTree by Hilton
Das THE MORRISON ist das erste „Double Tree by Hilton“-Hotel in Irland. Double Tree by Hilton ist eine schnell wachsende, globale Kollektion von mehr als 325 Hotels der gehobenen Klasse in Großstädten, Metropolen und Urlaubszielen auf fünf Kontinenten. Reservierungen für alle DoubleTree by Hilton Hotels können Reisende auf der Internetseite www.doubletree.com vornehmen.

Andere Presseberichte