Royal Concierge: auch deutsche Luxushotels das Ziel von Lauschangriffen des GCHQ?
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Royal Concierge: auch deutsche Luxushotels das Ziel von Lauschangriffen des GCHQ?

17.11.2013 | Wolfgang Ahrens hotelier.de

Gemäß der neuesten Meldung des Spiegels von heute werden weltweit über die 350 Luxushotels mit Programm ' Royal Concierge' (Königlicher Portier) durch den britischen Geheimdienst GCHQ überwacht

Hoteltelefone von Luxushotels im Visier der Geiheimdienste, hier ein Hotelzimmer des Atlantic Hamburg; Bildquelle Sascha Brenning
Hoteltelefone von Luxushotels im Visier der Geiheimdienste, hier ein Hotelzimmer des Atlantic Hamburg; Bildquelle Sascha Brenning

Über das Anzapfen der Hotelreservierungssysteme sollen die Übernachtungsdaten von Diplomaten und den Vertretern anderer Staaten ermittelt werden. Diese Informationen stammen gemäß des 'Spiegels' wieder von dem NSA-Whistleblowers Edward Snowden.

Mit dem Programm Royal Concierge werden Emails von Hotelbuchungen mit vorhandenen Emailadressen von Regierungsadressen abgeglichen und so ermittelt, wann und wo hochrangige Politiker absteigen. Wie der Deutschlandfunk heute morgen in seinen 9:00 Uhr Nachrichten mitteilte, werden dann gezielt Hoteltelefone abgehört.

Die Ergebnisse von 'Royal Concierge' würden dann benutzt, um auch menschlichen Spione vor Ort einzusetzen.


HSI Hotel Suppliers Ltd

Wolfgang Ahrens
Friedrichstr. 5
21614 Buxtehude

Telefon: 04161 969700
wa@hotelier.de