Swing Matinée mit Hildegard Pohl Trio für den guten Zweck im Arvena Park Hotel
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Swing Matinée mit Hildegard Pohl Trio für den guten Zweck im Arvena Park Hotel

26.03.2016 | Arvena Hotels

Der Förderverein noris inklusion lebensraum nürnberg e.V. und das Arvena Park Hotel veranstalteten am 20. März zum dritten Mal eine Swing-Matinée für den guten Zweck — mit „The Swing of Mr. Bach & Friends!”

Gruppenbild Swing Matinee 2016: (v.l.n.r.)  Christa Schmidt (Öffentlichkeitsarbeit noris inklusion), Christian Schadinger (GF noris inklusion), Helga Krahn-Heubeck (stellv. Vorsitzende Förderverein),  Jörg Schlag (GF Arvena Hotels),  Hildegard Pohl (Konzertpianistin),  Oskar Schlag (Hotelier Arvena Hotels), Jogo Pausch (Schlagzeuger),  Norbert Meyer-Venus (Kontrabass)
Gruppenbild Swing Matinee 2016: (v.l.n.r.) Christa Schmidt (Öffentlichkeitsarbeit noris inklusion), Christian Schadinger (GF noris inklusion), Helga Krahn-Heubeck (stellv. Vorsitzende Förderverein), Jörg Schlag (GF Arvena Hotels), Hildegard Pohl (Konzertpianistin), Oskar Schlag (Hotelier Arvena Hotels), Jogo Pausch (Schlagzeuger), Norbert Meyer-Venus (Kontrabass)

Gut 90 Gäste besuchten am 20. März das Arvena Park Hotel in Nürnberg-Langwasser, um den wild-kreativen Klängen des HildegardPohl_Trios zu lauschen und gleichzeitig Gutes zu tun. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein und Hildegard Pohl konnte das Hotel eine stimmungsvolle Matinée ausrichten, die einen Erlös von 2.000,00 Euro einspielte.

Nachdem die Veranstaltung seit nun bereits zwei Jahren großen Anklang bei den Gästen aus der Metropolregion findet, stellte sich für 2016 erst gar nicht die Frage nach einer Wiederholung.

Jörg Schlag, Geschäftsführer des Arvena Park Hotels und Vorstand des Fördervereins begrüßte die zahlreichen Gäste des beliebten Events. Während der Pause wurden Lose für eine Spendentombola verkauft, deren Erlös - neben den Eintrittsgeldern und 2 Euro pro verkaufter Speise - an den Förderverein ging.

Das beim HildegardPohl_Trio schon fast zur Tradition gewordene „Liederwünschen” bescherte den Gästen dabei auch in der zweiten Halbzeit verschiedenste Ohrenschmäuse, verpackt in einem einzigartigen Medley.

Die Spende ermöglicht behinderten Menschen verschiedene sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten zum Abbau individueller und gesellschaftlicher Barrieren.

Spendenkonto:

Links

Andere Presseberichte