60 Jahre Dorint Park Hotel Bremen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

60 Jahre Dorint Park Hotel Bremen

22.05.2016 | Dorint Hotels & Resorts

Ein Hauch von Geschichte weht über der „Guten Stube” am Hollersee

Hoteldirektor Norbert Huemer / Bildquelle: Dorint Hotels & Resorts
Hoteldirektor Norbert Huemer / Bildquelle: Dorint Hotels & Resorts

„Die Zimmer sind ausnahmslos mit Privatbad versehen, das als kapriziösen Einfall ein zusätzliches Telephon bei der Wanne hat. Es herrscht die Stimmung solider bremisch abgewandelter Modernität.” Mit diesen Zeilen beschrieb „Die Zeit” im September 1956 die neu eröffnete Luxusherberge am Hollersee.

So aus der Zeit gefallen die Sätze heute wirken, so verinnerlichen sie im Kern eine noch immer gültige Wahrheit: Das seit 2013 von Dorint geführte Haus setzt auch 60 Jahre später noch auf höchstmöglichen, modernen Komfort in traditioneller Gastlichkeit.

Das Park Hotel Bremen sollte dem Stellenwert der bedeutenden Handels- und Hafenstadt in der Beherbergungsbranche gebührend Rechnung tragen: Ein Luxushotel im Bürgerpark war dabei sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal. Die Entscheidung für ein solches Haus — damals übrigens mit über 90 Anteilseignern — war nicht ohne Risiko, stellte sich aber schnell als erfolgreicher Griff heraus. Denn mit dem Neubau an zentraler Stelle der Stadt schrieb Bremen damals Hotel-Geschichte — und so sollte es über die kommenden Jahrzehnte bleiben.

Auch deshalb, weil den Betreibern zu jeder Zeit wichtig war, höchste Qualitätsstandards zu bieten. So entstand erst innerhalb der vergangenen Dekade ein neuer Ostflügel mit 24 de Luxe Doppelzimmern und sechs de Luxe Suiten sowie das neue Gourmetrestaurant „La Terrasse”. Auch im Wellnessbereich tätigte das Park Hotel Bremen immer wieder große Schritte: 1999 wurde hier das bundesweit erste Douglas Day Spa eröffnet.

Bei so viel fortschrittlichem Komfort bleiben die großen Namen unter den Gästen nicht aus: Zahlreiche Prominente weilten schon in einer hochwertigen Schlafstatt in einer der wunderschönen Suiten des Dorint Park Hotels Bremen. Michael Jackson war einst zu Gast, wie auch Whitney Houston, die mit ihrer Tochter gleich drei Suiten belegte. Auch an andere große Namen wie Siegfried & Roy, Andrea Bocelli, Kevin Costner oder Robbie Williams erinnert sich das Team im Haus gerne.

Blick nach vorne

Den nun anstehenden üppigen Feierlichkeiten zum Jubiläum im Rahmen eines Sommerfestes am letzten Mai-Wochenende schließt sich im November 2016 der mit Spannung erwartete Flanierball an. „Anschließend wird sich das Dorint Park Hotel  Bremen mitnichten auf seinen Lorbeeren ausruhen”, weiß Direktor Norbert Huemer zu berichten, und fügt hinzu: „In den kommenden anderthalb Jahren wird ein siebenstelliger Betrag in die Renovierung des Tagungs- und Zimmerbereichs investiert, um die wertvolle Substanz des Hauses zu bewahren und in die Zukunft zu führen.”

Norbert Huemer will auf diesem Weg den hohen Ansprüchen an sein Fünf-Sterne-Superior-Haus auch zukünftig gerecht werden. Weiterhin sollen selbst verwöhnte Feinschmecker auf ihre Kosten kommen und kulinarische Genüsse auf hohem Niveau genießen können. Oder wie es bereits 1956 „Die Zeit” ausgedrückt hat: „Das Personal ist international versiert und zelebriert das Essen. Die Bremer, die Gourmets sind, sprechen voll Anerkennung von dem Restaurant ihres „Parkhotels”.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert