Erstes Vier-Sterne-Hotel für Flensburg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Erstes Vier-Sterne-Hotel für Flensburg

05.12.2016 | Kocherscheidt Kommunikation

Das Hotel Hafen Flensburg sticht mit symbolischer Schiffstaufe in See

Zur Eröffnung feierte das ganze Team des Hotel Hafen Flensburg. / Bildquelle: Hotel Hafen Flensburg
Zur Eröffnung feierte das ganze Team des Hotel Hafen Flensburg. / Bildquelle: Hotel Hafen Flensburg

Flensburg, 2. Dezember 2016 — Mit einer symbolischen Schiffstaufe wurde am 1. Dezember 2016 das neue Hotel Hafen Flensburg direkt an der bekannten Schiffbrücke in der Fördestadt eingeweiht. Nach der langjährigen Planungs- und Bauphase des aus insgesamt acht, zum Teil denkmalgeschützten Gebäuden bestehende Ensemble heißt es nun „allzeit gute Fahrt” für das erste Vier-Sterne-Hotel in Flensburg.

Unter der Leitung von Hoteldirektorin Kirsten Herrmann hat die 36-köpfige Crew besonders in den letzten Monaten zusammen angepackt, damit der ehemalige „Kaysers Hof” im neuen Glanz erstrahlt und Gäste hier einen neuen Heimathafen finden. Dank seiner zentralen Lage direkt am historischen Hafen Flensburgs ist das neue Haus idealer Anlaufpunkt für Städteurlauber, Familien und Geschäftsreisende.

Besucher können eines der 69 Zimmer in den Kategorien „Brigg”, „Bark”, „Fregatte”, „Quartier” und die luxuriöse „Kaysers Suite” mit Blick auf den Hafen oder den historischen „Oluf Samson Gang” beziehen. Ehrengäste, wie der 94-jährige Harry Andersen, der einst in einem der historischen Häuser geboren wurde, nächtigen als erste in den frischbezogenen Betten und lassen sich vom hochmotivierten Team verwöhnen.
 
Hoteldirektorin Kirsten Herrmann ist sichtlich bewegt über ihr bezugsfertiges Herzensprojekt: „Ein langer, aber auch sehr schöner Weg liegt hinter uns und ich bin wirklich stolz, was wir als Mannschaft an diesem historischen Ort geschaffen haben. Nun haben wir endlich die Gelegenheit, auch unsere Gäste von unserem Schmuckstück zu überzeugen — alle Dezember-Wochenenden sind bereits ausgebucht, sonst starten wir mit einer 50-prozentigen Auslastung im ersten Monat.”
 
Auch kulinarisch ist Flensburg mit dem hoteleigenen Restaurant „Columbus” um eine Attraktion reicher: Chefkoch Björn Brinkmeier und sein Team kredenzen unkomplizierte und ehrliche Küche im Bistro-Stil: „Bei unseren Gerichten legen wir viel Wert auf die Regionalität der Zutaten, vollen Geschmack und eine authentische Zubereitung. Meine Favoriten sind der Labskausstrudel mit Matjes und pochiertem Ei sowie die herzhafte Rinderbacke mit Kümmel-Bier-Sauce, Steckrüben und Kartoffelstampf”.
 
Pünktlich zur Eröffnung geht auch die neue Hotel-Homepage an den Start: Dort erhalten Interessierte neben Informationen über spezielle Arrangements,  Tagungsangebote und das Speiseangebot im Columbus auch Ausflugtipps in und um die Fördestadt. Im Rahmen eines Bautagebuchs erhalten sie zudem Einblicke in die Entstehung des Hotels, und über das eigene Online-Buchungssystem ist der nächste Ausflug in den hohen Norden nur ein paar Mausklicks entfernt.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert