Hotel Giardino - Refugium mediterraner Leichtigkeit
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotel Giardino - Refugium mediterraner Leichtigkeit

09.09.2010 | Klocke Verlag

Das kostbare Lebensgefühl des Südens, Wohlfühlambiente von mediterraner Leichtigkeit und köstlich kombinierte Aromen auf der Zunge – das ist Genuss in Reinkultur. Das Luxushotel Giardino in Ascona liefert alle Ingredienzen eines solchen sinnenbetörenden Cocktails nicht nur frei Haus, sondern bietet auch das entscheidende bisschen Mehr – und das merkt der Gast

Wunderschönes, helles und mediterranes Design zeichnet die neu gestalteten Zimmer aus
Wunderschönes, helles und mediterranes Design zeichnet die neu gestalteten Zimmer aus
Erdfarbene Töne, Altholzparkett aus geräucherter Eiche und Stoffe von Designers Guild sorgen für Wohlfühlambiente
Erdfarbene Töne, Altholzparkett aus geräucherter Eiche und Stoffe von Designers Guild sorgen für Wohlfühlambiente
Die stimmungsvolle Atmosphäre auf der romantischen Terrasse des Gourmetrestaurants „Aphrodite” unterstreicht die hohe Kunst der Küche
Die stimmungsvolle Atmosphäre auf der romantischen Terrasse des Gourmetrestaurants „Aphrodite” unterstreicht die hohe Kunst der Küche

Hier scheint die Sonne inniger, und die Berge sind röter, hier wächst Kastanie und Wein, Mandel und Feige, und die Menschen sind gut, gesittet und freundlich ...“ So schwärmte Hermann Hesse einmal vom Tessin. Der Literaturnobelpreisträger kam 1919 im Alter von 42 Jahren in die „Schweizer Sonnenstube“, die ihn fortan nicht mehr losließ. In Montagnola wirkte der Literat, im Gentilino ruht er – das Tessin war für ihn mehr als ein Ort der Muße, es war seine Wahlheimat.

Damals wie heute verzaubert die Landschaft den Reisenden mit mediterraner Vegetation, sonnengesättigten Tagen und südlichem Lebensgefühl, das sich ganz unbeschwert im mondänen Ascona am Lago Maggiore erleben lässt. In einem der exklusivsten Ferienorte der Schweiz gelegen, ist das Luxushotel Giardino seit jeher eines der angesagtesten Hideaways inmitten einer ruhigen Parklandschaft im Residenzviertel von Ascona.

Nach einfühlsamer Renovierung zeigt das Design- und Lifestyle-Hotel Giardino unter Leitung von Philippe und Daniela Frutiger ganz besonderen Charme. Fern jeder Erdenschwere schmückt sich das „neue“ Giardino mit einem Anflug mediterraner Leichtigkeit. Wer als Gast weiterhin überbordende Opulenz erwartet wird auf höchst angenehme Weise eines Besseren belehrt. Sämtliche Zimmer sind modern, stylish, aber nicht unterkühlt und rundherum zum Wohlfühlen! Um dies zu erreichen, wählte man erdfarbene Töne, Altholzparkett aus geräucherter Eiche und Stoffe von Designers Guild.

Die neuen Logis mit Balkon oder Terrasse sind in einem wunderschönen, hellen und mediterranen Design gestaltet und schaffen eine Wohlfühlatmosphäre, die gemäß dem Motto des Hauses „un pò di più“ das bisschen Mehr an Gemütlichkeit versprechen. Die vorwiegend mit natürlichen Materialien und warmen Farben gestalteten Räumlichkeiten sprechen alle Sinne an. Dabei wurde bei allen baulichen Maßnahmen versucht, eine Brücke zwischen der erhaltenen Bausubstanz und einer zeitgemäßen Gestaltung zu schaffen. Bereit, alle Alltagssorgen seiner Besucher im Handumdrehen wegzufegen, ist auch der paradiesische Garten mit Dedon-Relaxinseln, Seerosenteich und schattenspendenden Oleander-, Zypressen- und Eukalyptusbäumen, in dem es sich je nach Laune herrlich chillen oder wunderbar lustwandeln lässt.

Überall erklingt die Melodie des Wasserspiels, das Plätschern wirkt beruhigend, lullt sanft ein, wenn einem nach besonders viel Erholung zumute ist. Den Tag auf bequemen Sonnenliegen am Pool verbringen, mit einem Day Cruiser samt Skipper den Lago erkunden oder im Outdoor-Pavillon im Kräutergarten bei einer Massage den Alltag in weite Ferne rücken lassen – im Giardino wird für alle Ansprüche etwas geboten. Ausgezeichnet mit dem Senses Award, ist das Spa eine wunderschöne und einzi gartige Welt der aktiven Entspannung in hochwertigem und edlem Design.

„Ein bisschen mehr“ ist auch hier Philosophie und gleichzeitig Versprechen, die die Schönheitspflegeprodukte „dipiù“ ideal aufgreifen. Die Signature Beautyline setzt dabei auf rein natürliche Wirkstoffe und Naturessenzen aus der Region. Relaxen oder aktiv sein – diese Frage stellt sich im Spa nicht. Eine klassische Sauna mit integrierter Lichttherapie, ein großzügig gestaltetes Smaragd-Dampfbad, eine milde Kräutersauna mit vitalisierenden Aufgüssen sowie die Ruheoase der fünf Elemente sind Highlights der besonderen Art und sorgen für Entspannung pur. Zudem stehen ein romantischer Außenpool und ein römisch anmutender Indoorpool den sportlichen Schwimmern oder den Entspannung suchenden Gästen zur Verfügung. Rasch in Höchstform bringt man sich bei gezieltem Training im Fitnessraum mit modernsten Geräten.

Und was wird der Abend bringen? Vor dem Diner vielleicht ein Aperitif in der Bar oder einen Merlot auf der Lounge-Terrasse genießen? Um das Giardino kulinarisch von allen Seiten kennenzulernen, sollte man freilich einige Tage an diesem zauberhaften Ort verbringen, denn der Gast wird gastronomisch bestens umsorgt. Für kulinarische Höhenflüge sorgt Küchenchef Rolf Fliegauf mit seinem Küchenteam im Restaurant „Ecco“ und im Restaurant „Aphrodite“, das mit 16 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet ist. Mediterrane und italienische Spezialitäten, neuzeitlich umgesetzt, regieren die Küche.

Der Gast hat die Wahl, aus der täglich wechselnden À-la-carte-Karte mit über 16 verschiedenen Gerichten sein individuelles Menü nach Lust und Laune zusammenzustellen. Mittags werden abwechslungsreiche, leichte Menüs serviert. Um das ganzheitliche Wellnesskonzept des Hotels auch kulinarisch abzurunden, wird täglich ein anderes Menü nach den weltweit anerkannten Prinzipien des französischen Ernährungsspezialisten Michel Montignac angeboten. Einen Stern vom Michelin-Himmel konnte sich Rolf Fliegauf im Restaurant „Ecco“ pflücken, er bleibt damit weiterhin der jüngste Sternekoch der Schweiz. Seine Experimentierküche zelebriert er mit neuartigen Garmethoden, ungewohnten Konsistenzen und Kompositionen.

Die moderne Aromenküche des Cuisiniers lebt von ungewöhnlichen Kombinationen, einem besonderen Gaumengenuss und von exotischen Aromen. Doch nicht nur Gourmets, auch Golfer kommen im Giardino auf ihre Kosten. Exponiert liegt das Tessiner Vorzeigedomizil neben dem „Hole 3“ des Golfplatzes Patriziale, einem der schönsten Golf-Courses Europas. Mit dreizehn erstklassigen Golfplätzen in nächster Nähe erfüllt das Giardino, ausgezeichnet von Art of Golf als Golfhotel des Jahres 2008, die Träume aller Golffreunde. Concierge Claudio Caser und Edy Castelletti, ehemaliger Barchef des Giardino, organisieren jeden Montag ein Daygolf nur für Giardino-Gäste.


Weitere Informationen:
Hotel Giardino
Adresse: Via del Segnale 10
CH-6612 Ascona

Telefon: 00 41 - (0) 91 - 7 85 88 88
Telefax: 00 41 - (0) 91 - 7 85 88 99
Internet: www.giardino.ch