Weltweit erste Pop-Up-Jugendherberge
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Weltweit erste Pop-Up-Jugendherberge

20.08.2018 | Jeschenko MedienAgentur Köln

Gäste der gamescom übernachten in der weltweit ersten Pop-Up-Jugendherberge im Kölner Jugendpark

gamescom-Fans Brisbane und Paola ziehen in die weltweit erste Pop-Up-Jugendherberge im Kölner Jugendpark / Quelle: Patric Fouad
gamescom-Fans Brisbane und Paola ziehen in die weltweit erste Pop-Up-Jugendherberge im Kölner Jugendpark / Quelle: Patric Fouad

Köln, 20. August 2018. Morgen beginnt die weltweit größte Messe für interaktive Unterhaltung. Rund 350.000 Besucher erwarten die Veranstalter der gamescom in Köln. Bezahlbare Unterkünfte für die überwiegend jugendlichen Messebesucher sind bereits Monate im Voraus ausgebucht.

Um der zur beliebten Computer- und Videospielmesse extremen Nachfrage nach Übernachtungs­möglichkeiten nachzukommen, eröffnet das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) die weltweit erste Pop-Up-Jugendherberge zum Messestart. Im nahegelegenen gamescomCamp im Kölner Jugendpark werden die ganze Woche über 3.500 Gäste ihre Zelte aufschlagen. Erstmals bieten 80 Betten in der Pop-Up-Jugendherberge eine zusätzliche, komfortable Übernachtungsmöglichkeit.

Messebesuch wird zur Erlebniswoche

„Digitale Unterhaltung ist aus der Welt der Jugendlichen nicht mehr wegzudenken und die gamescom als Leitmesse hat sich zum begehrten Highlight entwickelt. Die Besucher sind jung, bunt, kreativ und kommen aus allen Teilen der Welt, um die Gemeinschaft zu erleben. Dies passt hervorragend zu unserer Werteidee und unseren Idealen wie Toleranz, Weltoffenheit und Völkerverständigung.

Mit unserem Engagement möchten wir den Gästen im gamescomCamp zeigen, dass die modernen Jugendherbergen heute längst nicht mehr zu den oft fest verankerten Klischees wie Hagebuttentee und kratzigen Wolldecken passen. Mit spannenden Gemeinschaftsaktionen, Outdoor-Spielen und Chillout-Möglichkeiten bieten wir den Gästen einen lockeren Mix aus Aktivität und Erholung“, freut sich Oliver Peters, stellvertretender DJH-Hauptgeschäftsführer, über das Projekt.

Die einzelnen Häuser der Pop-Up-Jugendherberge wurden einmalig und exklusiv über den DJH-Kooperationspartner gamescomCamp vermarktet und waren binnen kürzester Zeit vergriffen. Die letzten freien Plätze wurden in den vergangenen Wochen unter tausenden von Teilnehmenden in den Sozialen Medien verlost. Übrigens: Alle Gäste der Pop-Up-Jugendherberge erhalten eine kostenlose Jahresmitgliedschaft im DJH.

Weitere Informationen zum Projekt sowie aktuelle Fotos und Eindrücke aus der Pop-Up-Jugendherberge finden Sie auf den Social-Media-Kanälen des DJH.