Zeitgeist auf der Insel der Götter Teil 1: Alila Villas Soori
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Zeitgeist auf der Insel der Götter Teil 1: Alila Villas Soori

07.05.2011 | Klocke Verlag

Noch immer hat sich Bali trotz anhaltendem Tourismus und Bauboom seinen ursprünglichen Charme bewahrt. An zwei der reizvollsten Plätze der indonesischen Trauminsel – in der Nähe des berühmten Tempels Tanah Lot am Rande der Reisterrassen und auf den Klippen der Halbinsel Bukit hoch über dem Indischen Ozean – eröffneten 2009 zwei Fünf-Sterne-Luxushotels der Alila-Gruppe, die in puncto Design, Umweltfreundlichkeit und Service ihresgleichen suchen

Wohin man auch schaut, überall fügen sich Architektur und Natur zu einem plastischen Landschaftsgemälde zusammen / Bildquelle: Klocke Verlag
Wohin man auch schaut, überall fügen sich Architektur und Natur zu einem plastischen Landschaftsgemälde zusammen / Bildquelle: Klocke Verlag
Bildquelle: Klocke Verlag
Bildquelle: Klocke Verlag
Einzigartige Ausblicke prägen die Atmosphäre in den 48 Luxusvillen / Bildquelle: Klocke Verlag
Einzigartige Ausblicke prägen die Atmosphäre in den 48 Luxusvillen / Bildquelle: Klocke Verlag
Bildquelle: Klocke Verlag
Bildquelle: Klocke Verlag

Nur rund 20 Autominuten vom berühmten Meerestempel Tanah Lot entfernt, der wohl am häufigsten fotografierten Tempelanlage Balis, liegen die Alila Villas Soori idyllisch zwischen Reisfeldern und schwarzem Sandstrand. Hier, in der (Reis-)Kornkammer der Insel, die zum UNESCO-Kulturerbe gehört, erleben Besucher noch das ursprüngliche Bali mit seiner einzigartigen Kultur. Genau das richtige Umfeld für das einzige Fünf-Sterne-Luxushotel an der Südwestküste des Eilands: die Alila Villas Soori. Beeindruckend die Architektur.

Man wird das Gefühl nicht los, dass sich der in Singapur ansässige Star-Architekt Soo Chan bei der Planung dieser außergewöhnlichen Hotelanlage von den Reisterrassen der Region inspirieren ließ. Terrassenförmig und auf mehreren Ebenen versetzt angeordnet, fügen sich Architektur und Natur in dem 3,5 Hektar großen Areal zu einem plastischen Landschaftsgemälde zusammen.

Der international renommierte und bereits mehrfach ausgezeichnete Soo Chan hat dem Alila Villas Soori auf faszinierende Art und Weise seinen unverwechselbaren „Design-Stempel“ aufgedrückt. Symmetrie und eine klare Linienführung zeichnen seinen Stil aus. Ineinander verzahnte und gegeneinander gedrehte kubistische Formen geben den Ton an. Die gesamte Architektur reduziert sich auf waagerechte und senkrechte Flächen, die sich stets im rechten Winkel treffen.

Der Purismus der Formen konkurriert mit Chans Auswahl an Naturmaterialien, die allesamt von der Insel oder aus Indonesien stammen. Der wunderschöne schwarze Sandstein der Fassaden wird nur wenige Kilometer vom Resort in einem beeindruckenden Steinbruch abgebaut, die handgemachten Terracottafliesen, die sich überall in der Anlage wiederfinden, stammen aus einem balinesischen Dorf. Tropische Edelhölzer wie Timber unterstreichen flächig eingesetzt, wie etwa bei der Dachkonstruktion des Restaurants „Cotta“, den naturnahen Charakter.

Insgesamt 48 luxuriös ausgestattete Villen verschiedener Größe, von einem bis zu zehn Schlafzimmern, verteilen sich weitläufig über die gesamte Anlage. Jede wartet mit einem privaten Pool auf und bietet neben sehr viel Privatsphäre je nach Lage fantastische Ausblicke auf Berge, Reisfelder, den Strand und das Meer.

Architektonische Feinheiten wie bepflanzte Atrien und Lichthöfe sorgen für großartige, außergewöhnliche Lichtverhältnisse und -stimmungen. Maßgefertigte Designermöbel und Hightech-Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik bestimmen die erstklassigen Interieurs. Wunderschön auch die Außenbereiche der Villen mit ihren puristisch gestalteten (Terrassen-)Gärten, den mit bequemen Polstern bestückten Relaxpavillons, dem eleganten Mobiliar für private Dinner am Pool. Besonderen Reiz haben die Beach und Ocean Pool Villas. Ihre unmittelbare Nähe zum Meer ist betörend. Bei Flut rauscht die Brandung direkt bis an die Vegetationszone des Gartengeländes.

Die insgesamt sechs verschiedenen Villenkategorien lassen keine Wünsche offen. Besonders familienfreundlich sind die Villen mit drei Schlafzimmern. Und für größere Gesellschaften bietet die ultimative Zehn-Zimmer-Villa auf einem Areal von 4600 Quadratmetern das Nonplusultra an Luxus. Sozusagen ein Hotel im Hotel.

Ein Erlebnis für sich ist der Besuch im Spa Alila, welches sich in mystische Schwarz-, Gold- und Cottotöne hüllt. Es ist das Herzstück des Resorts. Mit einem großartigen Spektrum an internationalen wie traditionellen balinesischen Wellness- und Beautybehandlungen sowie einer auf natürlicher Basis auf Bali hergestellten, hauseigenen Produktserie erlebt der Gast Entspannung und Regeneration auf höchstem Niveau.

Bleibt noch die Kulinarik – und die ist, wie nicht anders zu erwarten, meisterlich. Ein gelungener Crossover zwischen regionaler, asiatischer und klassischer Küche. Stimmungsvoll inszeniert im Hauptrestaurant.


Kontakt:
Alila Villas Soori
General Manager: Marco Groten
Adresse: Banjar Dukuh Desa Kelating Kerambitan Tabanan Bali, Indonesien

Telefon: 00 62 / 3 61 / 8 94 63 88
Telefax: 00 62 / 3 61 / 8 94 63 77
E-Mail: soori@alilahotels.com">soori@alilahotels.com
Internet: www.alilahotels.com

Unterkünfte: 48 Poolvillen mit einem bis zehn Schlafzimmern, 156 bis 4600 qm „Cotta“, im Grillrestaurant „Coast“ mit Terrasse zum Meer oder im privaten Ambiente der Lounge-Bibliothek „Drift“. Im Alila Villas Soori treffen moderner Lifestyle und die Traditionen der „Insel der Götter“ in vollendeter Harmonie aufeinander.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert