Software as a Service - Kostenmanagement mit neuem Softwarekonzept
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Software as a Service - Kostenmanagement mit neuem Softwarekonzept

14.04.2011 | db marketingbüro
Neuss – April 2011 | Anstatt kostspielige Softwarelösungen zu kaufen, denken immer mehr Unternehmer über Geschäftsmodelle mit klar kalkulierbaren Kosten nach. Vergleichbare Web-Anwendungen werden im Prinzip auch in der Industrie unter dem Begriff „Software as a Service“ (SaaS) angeboten, stecken dort jedoch hinsichtlich Akzeptanz und Anwendung noch in den Kinder-schuhen. Mit SaaS wird die Software genutzt. Das sogenannte Cloud (Wolke) Computing oder Software as a Service (SaaS) ist das System, welches die Softwarelösung quasi zur Miete via Internet / Webbrowser dem Unternehmer zur Verfügung stellt. Software und Daten werden nicht mehr lokal, sondern auf einer externen Infrastruktur, bearbeitet bzw. gespeichert
Bildquelle: MICROS-FIDELIO GmbH
Bildquelle: MICROS-FIDELIO GmbH
Grundprinzip ist das Auslagern von Software- oder sogar Hardwarefunktionen der Anwender, in professionelle Datencenter, wo sich die ausgelagerten Informationen oder Anwendungen "in der Wolke" befinden. Das Risiko des eventuellen Datenverlustes ist in der heutigen, technologisch hoch entwickelten Zeit gering, denn seriöse Anbieter erfüllen schon im eigenen Interesse höchste Sicherheitsanforderungen und unterlegen ihre Lösungen den strengen PCI-DSS Richtlinien.

Die zugrundeliegende Technologie ist nicht neu, doch die Konsequenzen für die Geschäftsmodelle von IT-Anwendern und -Anbietern sind kaum zu überschätzen: IT-Leistungen werden in Echtzeit als Service über das Internet bereitgestellt - meist als standardisierte Lösung mit individuellen Anpassungsmöglichkeiten und über den Server des Providers laufend. Der Mietpreis wird nach Nutzungszeitraum und –umfang ermittelt und ist somit langfristig kalkulierbar.

MICROS-Fidelio – technologischer Vorreiter in Sachen SaaS
„Wir werden verstärkt in Technologien investieren, welche die Kommunikation zwischen unseren Kunden und deren Kunden (Endverbraucher) optimiert. Unsere Formel lautet hier: „Business to Guest“. In unserem PCI-zertifizierten Datencenter stellen wir unseren Kunden das gesamte Outsourcing von der Netzwerk- und Hardwareumgebung inklusive der dazugehörigen Datenhaltung zur Verfügung. Der Kunde braucht sich nicht mehr um Plattenkapazitäten, Backup’s und Datensicherheit zu kümmern“, erläutert Dr. Christian Janssen, Managing Director Deutschland.

Mit „Simphony“ erhält die Hospitality Branche das erste MICROS POS Produkt, das den Maßgaben des SaaS (Software as a Service) und SOA (Service-Oriented Architecture) entspricht. Simphony ist für den SaaS-Einsatz in unterschiedlichsten Betriebs-Umgebungen konzipiert, um innovativen Gastronomen alle komplexen und geschäftskritischen Funktionen zu liefern. Simphony ist in jeder Situation einsatz-fähig und belastbar, selbst bei Verlust der Verbindung zum zentralen Applikations-server. SOA ermöglicht die Integration von Business-Funktionen wie Property-Management-Systemen, Küchen Display-Systemen, Kreditkarten-Schnittstellen und die Berichterstattung in den einzelnen Betrieben oder Abteilungen, um den kontinuierlichen Betrieb des Systems zu gewährleisten.

Die „Fidelio WebSuite“ bietet der Individualhotellerie einen kostengünstigen Weg zur effizienten Betriebsführung. Direkte Online-Reservierungen über die eigene Webseite erhöhen zudem die Auslastung und reduzieren die Buchungskosten. Sämtliche Hoteldaten werden sicher im MICROS-Fidelio eigenen Datencenter in Frankfurt gehostet.

„Wir möchten mit unserer neuen „Fidelio WebSuite“ ganz gezielt die Gastgeber von bis zu 50 Zimmer Betrieben ansprechen. Modernes Design, einfache Installation, überschaubare Kosten – Faktoren welche insbesondere den „Kleinen“ die Entscheidung für eine Lösung von MICROS-Fidelio erleichtern wird“, so Susanne Grafe-Storost, Marketing- und Kommunikation Manager Deutschland.

Weitere SaaS Module sind zum Beispiel Distributionslösungen (myfidelio.net), Online Reporting (mymicros.net), Online Bestellung (myCentral), Customer Relation Management (iCare), Programme zur Prüfung von Adressdaten (AddressDoctor) oder diverse Apps (MyStaymanager oder Suite8 mystay).

Fazit - Chancen von SaaS als Web-basierte Lösung sind:
- Umfassende Anwendungsmöglichkeiten
- Interessante Individualisierungsmöglichkeiten
- Geringe - klar kalkulierbare - Kosten
- Flexible Abrechnungsmodelle
- Kurzfristige Kündigungsfristen
- Kein Performanceverlust durch Installation, Wartung, Updating

Gerade die kleineren, individuell geführten Betriebe werden zukünftig vermehrt Saas Lösungen einsetzen und das gesamte Spektrum der Hotel-EDV über das Internet nutzen. So kann jedes Hotel und jeder Gastronomiebetrieb kostengünstig und nahezu ohne technisches Wissen seine eigene individuelle IT aufbauen.

Die neuen Entwicklungen für die Branche haben eines gemeinsam: Sie passen sich besser den Bedürfnissen des mobilen Menschen an, sie entlasten die Unternehmen von administrativen Aufgaben, machen die Kosten kalkulierbar und bringen schnelle Hilfe bei Problemen. Die IT hilft seinen Kunden künftig noch stärker in der Kommunikation mit dessen Gästen.


Weitere Informationen erhalten Sie auf:
www.micros-fidelio.de

oder bei:
Susanne Grafe-Storost / Marketing & Key Account Manager Germany
MICROS-FIDELIO GmbH | Europadamm 2 - 6 | 41460 Neuss |
Tel +49 2131 137-600 | Fax +49 2131 137- 310 |
sgrafe-storost@micros.com">sgrafe-storost@micros.com

Links

Andere Presseberichte