Ascott Limited verbessert operative Abläufe mit protel MPE
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Ascott Limited verbessert operative Abläufe mit protel MPE

08.03.2013 | protel hotelsoftware GmbH
Dortmund, 6. März 2013 – Ascott Limited (Ascott) mit Sitz in Singapur ist der weltweit größte Besitzer und Betreiber von Serviced Residences. Zur Verwaltung der unter den Marken Ascott, Citadines und Somerset geführten Aparthotels in aller Welt hat Ascott in sämtlichen Häusern das Property-Management-System protel Multi Property Edition (MPE) eingeführt. Das Hotelverwaltungssystem des deutschen Herstellers protel hotelsoftware wurde vom britischen Geschäftspartner des Unternehmens, Xn Hotel Systems, implementiert
Das aktuelle protel MPE und eine Reihe von speziell für Ascott entwickelten Systemerweiterungen schaffen die nötigen Voraussetzungen für Ascotts anhaltend schnelles Wachstum. Die innovative Technologie ermöglicht noch effektiveres Arbeiten und unterstützt Ascott bei der Erbringung der individuellen und gastorientierten Dienstleistungen, für die die Gruppe bekannt ist.

Nach einer ausführlichen Auswertung verschiedener Produkte und Anbieter und einer erfolgreichen Testinstallation von protel MPE bei Ascott Singapur stand fest, dass Xn Hotel Systems das Hotel Management System von protel global installieren sollte. In nur acht Monaten wurde der Softwarewechsel bei allen drei Marken der Ascott Aparthotels durchgeführt. Gemessen am Tempo und an der Distanz zwischen den einzelnen Häusern war das die schnellste und gleichzeitig größte Installation von protel MPE, die je unternommen wurde.

Mit dem neuen System können die Mitarbeiter der Ascott Serviced Residences in der Asien-Pazifik-Region, in Europa und der Golfregion Reservierungen weltweit reibungslos verbuchen. Das hat bereits dazu geführt, dass der Aufwand für die Bearbeitung telefonischer Reservierungen um rund 30 Prozent zurückgegangen ist. Darüber hinaus unterstützt protel MPE die Ascott-Häuser dabei, Gästewünsche zum Beispiel nach bevorzugten Zeiten für die Zimmerreinigung im Blick behalten; eine verbesserte Ablaufkoordination ist die Folge.

Robert Adam, Ascotts Vizepräsident von Infocomm Systems, sagt dazu: „Ascott investiert stark in den Ausbau unserer Technologie, um die Effizienz bei der täglichen Arbeit weiter zu steigern. So können sich die Mitarbeiter ganz auf den persönlichen Service für die Gäste konzentrieren. Die erfolgreiche Einrichtung des Property Management Systems protel MPE in allen Häusern weltweit schafft die Voraussetzung für die Einführung weiterer technologischer Neuerungen, die den Aufenthalt für unsere Gäste noch angenehmer gestalten sollen. Dazu gehört zum Beispiel die Bereitstellung mobiler Geräte, so dass unsere Mitarbeiter die Wünsche unserer Gäste jederzeit und überall erfüllen können.“

Greg Spicer, Vorstandsvorsitzender von Xn Hotel Systems, führt aus: „Wir sind hocherfreut, dass Ascott uns als Dienstleister ausgewählt hat. Besonders stolz sind wir auf das Xn-Projektteam und seine Partner, die die erste Phase der Software-Einrichtung schnell und effizient umgesetzt haben. Aufgrund des globalen Ausmaßes der Installation ist dies eines unserer größten Projekte bisher. An mehr als 100 Standorten wurde protel MPE erfolgreich eingerichtet; das waren durchschnittlich 14 Häuser pro Monat. Wir freuen uns darauf, Ascott bei den nächsten Phasen dieses Projektes und auch darüber hinaus zu unterstützen.“

Manfred Osthues, Geschäftsführer der protel hotelsoftware GmbH, erklärt: „Wir sind absolut begeistert, Ascott als unseren Kunden begrüßen zu dürfen. Mit mehr als 31.000 Apartments ist Ascott der weltweit größte Besitzer und Betreiber internationaler Serviced Residences. Durch den Wechsel zu protel MPE gründet Ascott nun das erste Multi Property Netzwerk von Südost- und Nordasien über Indien, Australien und Europa bis in die Golfregion. Wir sind stolz und glücklich, zu Ascotts Wachstum beizutragen und freuen uns auf eine fruchtbare und nutzbringende Partnerschaft.

Links