Hotelgewerbe Tipp: HS/3-Anbindung an Hochschwarzwald-Card und AllgäuWalser Card
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotelgewerbe Tipp: HS/3-Anbindung an Hochschwarzwald-Card und AllgäuWalser Card

21.06.2013 | Hotelier.de Wolfgang Ahrens
Die elektronische Gästekarte basiert softwaretechnisch auf der von Wilken entwickelten Allgäu-Walser-Card. Finanziert wird die Karte über hunderte von Hotels
Die Leistungspartner zahlen pauschal eine Umlage für Attraktionen, die ihre Übernachtungsgäste während eines mindestens zweitägigen Urlaubs kostenfrei nutzen können. Die Betreiber der Einrichtungen erhalten einen Fixbetrag als Ausgleichszahlung und ein Entgelt in Abhängigkeit von der tatsächlichen Nutzung.

Gemeinsam mit dem Tourismuskartenhersteller Wilken GmbH aus Ulm wurde die Anbindung von HS/3 an die Hochschwarzwald-Card und die Allgäu-Walser-Card erfolgreich realisiert.

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die HS3 Hotelsoftware über den unteren Kontakt.

Links

Andere Presseberichte