HRB Hotel Reservierungs Butler: Hoteliers ziehen beim Low cost reservation system an einem Strang
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

HRB Hotel Reservierungs Butler: Hoteliers ziehen beim Low cost reservation system an einem Strang

18.11.2013 | Unternehmermanufaktur für Hoteliers und Gastronomen GmbH

Das von der Unternehmermanufaktur entwickelte Low cost reservation system HRB für die Hotellerie beginnt, sich zu einer Erfolgsgeschichte zu entwickeln

Bildquelle Unternehmermanufaktur für Hoteliers und Gastronomen GmbH
Bildquelle Unternehmermanufaktur für Hoteliers und Gastronomen GmbH

„Eigentlich hatten wir nicht damit gerechnet, dass HRB so schnell ein so großes Interesse auslöst, dass man die ersten Zahlen gar nicht verschweigen kann. Die landesweite Präsentation des Low cost reservation systems HRB, ca. 14.000 Zugriffe in den ersten Tagen und das Feedback der Hoteliers zeigen, dass die Branche begeistert ist”, zeigt sich Projektleiter Werner Gärtner positiv überrascht.
 
Breites Interesse
Nicht nur Hoteliers beschäftigen sich mit HRB, sondern die ganze Branche ist aufmerksam geworden. Erste Gespräche mit Zulieferern, Industrie und Bewertungsportalen, wie bspw.  dem Hotelbewertungsportal „TripAdvisor”  haben stattgefunden,  weil sie das Geschäftsmodell des  Low cost reservation systems HRB als Erfolg versprechend ansehen. Die ersten Kontakte über mögliche Kooperationen haben stattgefunden.
 
Oberstes Ziel für die nächsten Wochen ist, flächendeckend Hotels und deren Angebote in den Hotel-Reservierungs-Butler HRB hochzuladen. Gärtner: „Wir sind ein junges, aufstrebenden Start-up im Herzen von Europa und betreiben das erste  Low cost reservation system für die Hotellerie: Es muss uns gelingen, eine große Anzahl von Hotels zu einem gemeinsamen Handeln zu bewegen. So können mit geringem Aufwand für den Einzelnen die Provisionszahlungen drastisch gesenkt werden.  HRB könnte Millionen Euro an Provisionen sparen helfen!”
 
Werner Gärtner versäumt nicht, die Hotellerie, Presse, Kammern, Verbände usw.  in Österreich, Deutschland und der Schweiz zu animieren: „Werden Sie Teil der Erfolgsgeschichte HRB.biz und unterstützen Sie uns bei der Markteinführung  des Low cost reservation systems HRB, das nicht nur auf eine überdimensionierte Buchungsprovision verzichtet (Low  cost reservation system für die Hotellerie heißt:  2 % Verwaltungsgebühr), sondern auch auf die heftig umstrittene und viel diskutierte Raten- und Verfügbarkeitsparität, die bei anderen Buchungsportalen Standard ist.
 
„Die Preisentscheidung und Verfügbarkeitsentscheidung muss von der Hotellerie wieder zurückgewonnen werden, es ist die Hoheit des Unternehmers”, sagt Werner Gärtner.
 
Das Ziel von HRB ist eine faire Partnerschaft mit einer win-win-Situation. In den vergangenen Jahren lag der Fokus im Onlinevertrieb zu sehr auf der Preisstrategie, also dem billigsten Zimmerpreis bei immer weiter ansteigenden Provisionen. Eine Entwicklung, die die Preisschraube immer weiter nach unten dreht. Das heißt für den Hotelier Umsatzteilung ohne Umsatzerhöhung — ein Unziel!
 
Das Produkt hrb.biz ist nach einer etwa einjährigen Entwicklung in der Basisversion fertig. Gärtner: „Nun arbeiten wir noch an der Steigerung des Effekts für die Kunden unserer Hotelpartner und bereiten die Onlineschaltung für die User vor.”

Tipps von Hotelier.de für den Hotelier


Produkte Hotelier.de


Hotels können unter dem Link: http://www.unternehmer-manufaktur.de/HRB das Anmeldeformular downloaden.

 

Andere Presseberichte