Mit ibelsa.rooms Kontingente und Buchungsraten im Überblick
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Mit ibelsa.rooms Kontingente und Buchungsraten im Überblick

01.03.2014 | ibelsa rooms
Zur Hamburger Leitmesse Internorga ist die kostenfreie Anbindung an den Channel Manager DIRS21 mit Schnittstellen zum Google Hotelfinder, trivago und TripAdvisor und den wichtigsten Hotelbuchungsportalen  live. Der Hotelier behält so seine Raten und Kontingente  im Überblick
Bildquelle: ibelsa rooms
Bildquelle: ibelsa rooms
Drittsysteme wie Channel Manager oder Kassensysteme an die hoteleigene Software anzubinden, kann ein kostspieliges Unterfangen sein. Denn verlangt werden oft Kosten für die Schnittstellenprogrammierung, für die Konfiguration oder für die monatlichen Lizenzen in fünfstelliger Höhe.  Diese Zeiten ändern sich. ibelsa nennt die Schnittstellen nun Anbindungen und die sind kostenfrei, vorausgesetzt es besteht ein Vertrag mit dem Drittsystem.

Das aktuelle ibelsa Update bietet ab sofort die Anbindung an den renommierten Channel Manager DIRS21, der sowohl eine Schnittstelle zu den Metasuchmaschinen Google Hotelfinder, trivago und an Tripadvisor anbietet, als auch die Hotelbuchungsportale wie booking.com, Expedia, HRS, hotel.de, Unister (ab-in-den-urlaub, reisen.de, travel24) lastminute.com, Escapio und viele andere im Angebotsspektrum hat.

Für den Hotelier bedeutet das eine zentrale Datenpflege der Hotelbuchungs-Kanäle aus ibelsa.rooms heraus, ohne das Buchungssystem  verlassen zu müssen und eine Erweiterung seiner Vertriebskanäle. Denn mit dem Fall der Ratenparität wird es immer wichtiger, die Preise im Blick zu haben und dafür zu sorgen, dass die hoteleigenen Preise die besten sind.

Die Anbindung erfolgt mittels freien Plug-In, das künftig aus ibelsa.rooms heraus eine schnelle Anbindung an weitere Channel Manager erlaubt. Am Anfang wird ein Code des Drittsystems generiert, eingetragen und um einen Zwei-Wege-Transfer der Daten von PMS zu Buchungsportal zu gewährleisten, muss ein Mapping der Kategorien vorgenommen werden. So können die Systeme „miteinander sprechen“. Buchungen aus den Portalen werden direkt in ibelsa.rooms angezeigt. Ohne weitere Installation, ohne Updates und vor allem ohne weitere Kosten ist das möglich.

„Unser Unternehmen touronline mit dem Channel Manager DIRS21 arbeitet webbasiert. Wir haben uns für ibelsa als anzubindendes PMS entschieden, weil wir dieselbe Firmenphilosophie vertreten: dem Hotelier sollen keine Kosten für die Schnittstellen-Programmierung entstehen. Die Anbindungen erfolgen ohne Installation. Eine neue Generation webbasierter Software erlaubt das und ist für den Hotelier von großem Vorteil“, so David Heidelberg, Vorstandsvorsitzender der TourOnline AG, Dachmarke für das webbasierte Buchungssystem und den Channel Manager DIRS21.

Mit der Anbindung an Channel Manager lassen sich die Kontingente und Raten der unterschiedlichen Buchungsportale einfach managen und über eine einzige Eingabemaske aus der Hotelsoftware ibelsa.rooms heraus auf Basis eines Zwei-Wege-Systems Kontingente und Preise übertragen, Zimmer sperren, Reservierungsbedingungen einstellen, Überbuchungen verhindern und Preise automatisch erhöhen oder senken sowie Raten anpassen.

Für den Hotelier ist das eine enorme Zeitersparnis bei gleichzeitig besserer Auslastung und höherer Ratenparität, da die Daten aus der eigenen Hotelsoftware heraus gesteuert werden. Die Zeiten höherer hoteleigner Preise sind damit ebenfalls passé und die tägliche Datenpflege reduziert sich auf ein Minimum.

„ibelsa versteht sich als Partner der Hotellerie. Wir tun alles dafür, den Hoteliers ihre tägliche Arbeit zu erleichtern und möglichst effektive Vertriebswege zu eröffnen. Die Programmierung eines offenen Plug-Ins für die Anbindung an Drittsysteme erlaubt es uns, noch stärker und schneller  die Wünsche des Hoteliers berücksichtigen zu können.

Nach Eingabe eines Codes und mit einem Klick erfolgt die Anbindung beispielsweise an einen Channel Manager. Ohne Kosten für den Hotelier. Denn unserer Philosophie folgend, sind die Anbindungen auf Ebene der jeweiligen Technologiepartner zu lösen, nicht aber zwischen Hotelier und Technik auf Kosten des Hoteliers“, ist Philipp Berchtold von der ibelsa GmbH der Meinung.

Die kostenfreie Hoteleinrichtung mit einem schnellen Support, die kurzen ibelsa-Vertragsbindungen sowie ein transparentes Preismodell mit 4 Euro pro Zimmer und Monat ohne weitere Kosten sieht er als wirklich faires Angebot an den Hotelier.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert